Traumnacht: Reptiloid im Morgengrauen

“Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum oder von Erinnerungen aus meinem Unterbewusstsein berichte sowie von telepathischen Ankopplungen an andere Menschen in ihrem sozialen Umfeld (Traumspionage).

In der heutigen Nacht hatte ich Besuch von einigen Teilnehmern des Dunkel-Retreat-Workshops. Hier löste ich mich gerade von meinem Körper, in der Absicht, die Teilnehmer des Nachts aus ihrem Körper zu ziehen. Als ich meinen Körper verließ, richtete ich mich auf und schwebte aufrecht über meinem Bett. Langsam glitt ich vorwärts, um am Fußende wieder Bodenkontakt zu erhalten. Kaum stand ich, erblickte ich in wenigen Metern Entfernung an der Tür einen gruseligen Dämon…

Dieses Wesen sah ziemlich beeindruckend aus. Es war ungefähr 1,70 groß und besaß eine okkafarbene Hautfarbe. Sein Kopf war haarlos und an Stirn, Augenbrauen und Wangen erkannte ich stark hervorstechende knochige Wulste. Seine Augen wirkten recht klein und die Hände länglich, als hätte er sie frisch von Aquaman gestohlen.

Seine Hände konnte ich deshalb so gut erkennen, weil er sie vor seiner Brust hielt und sie irgendwie freudig aneinander rieb. Mir schien, als würde er mich bereits in freudiger Stimmung erwarten, vielleicht, um mich um meine Energie zu bringen oder wieder zurück in den Körper zu jagen.

Doch dann erkannte ich, dass es überhaupt kein Dämon war! In einer kurzen Eingebung konnte ich verstehen, dass ich es hier mit einem Reptiloid zu tun hatte. Dabei handelt es sich, Gerüchten nach, um eine Spezies, die in unterirdischen Basen lebt und sich einst dorthin zurückgezogen hatten. Manche sagen, dass sie den Menschen gegenüber nicht sonderlich freundlich gesinnt sind und wieder andere behaupten sogar, dass diese an der Erstellung der Erdmatrix mitgearbeitet hätten oder für sie verantwortlich sind.

Da ich bislang kaum dieser Spezies begegnet war, wunderte mich umso mehr sein plötzliches Erscheinen im Schlafzimmer. Weshalb war er gekommen und warum rieb er sich so verhohlen die Hände, wie ein Kobold, der sich auf eine Flasche Met freut?

Ich spürte, dass er davon ausging, dass ich mich fürchten und fluchtartig in meinen Körper zurückeilen würde, doch diesem Gefallen wollte ich ihm keinesfalls tun. Also schwebte ich ihm entgegen, fest entschlossen, ihn zu packen und zur Rede zu stellen!

Er fauchte mich an und ich lachte über seinen kläglichen Versuch, mir damit zu imponieren. Sein Blick wandelte direkt von siegreich zu leicht eingeschüchtert und er wusste gar nicht so recht, mit dieser Situation umzugehen. Daher blickte er unsicher nach links und rechts und mit einem Mal war er verschwunden. Offensichtlich hatte er sich einfach teleportiert, um einer direkten Auseinandersetzung aus dem Wege zu gehen.

Doch trotz seiner überraschenden Abreise, fragte ich mich noch immer, warum er sich die Mühe gemacht hatte, mich persönlich zu besuchen. Wurde er als Wächter abgestellt, um meine astralen Bewegungen zu verhindern oder zu überwachen? Oder war er einfach nur neugierig gewesen oder gar zufällig vorbeigekommen? Eine Antwort blieb er mir doch schuldig.

Mit diesen Fragen im Kopf, bewegte ich mich zu der Treppe, um den Teilnehmern dabei Unterstützung zu geben, damit sie ihre Körper verlassen konnten…

~.~

Die besten und heißesten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood, coole T-Shirt u.v.m.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.