Traumnacht: Frau von drüben

traumnacht-traumspionage2

Ich hatte um 3 Uhr beschlossen, ins Bett zu gehen. Draußen regnete es und der Wind wehte stark ums Haus. In solchen Momenten öffne ich gern mein Schlafzimmerfenster und lausche dem Wind und Regen, um etwas zu meditieren und dann in den Schlaf zu fallen. Doch kaum lag ich im Bett und hatte meine Augen geschlossen, zog mir jemand an meinen Bein. Es war gleichzeitig ein sanftes, aber auch ein sehr kräftiges Ziehen und zwar so stark, dass meine Wahrnehmung augenblicklich aus dem Kopf fast hinunter bis zur Brusthöhe verlagert wurde. Es war, als hätte die Person es geschafft, mich mit einem einmaligen Ziehen an meinem Bein nahezu außerkörperlich zu bringen!

Beeindruckt von dieser Tat bat ich daraufhin die Person, unbedingt weiter zu machen, aber anstatt dass weiterhin an meinem Bein gezogen wurde, empfing ich plötzlich mehrere Bilder in meinem Kopf. Es war, als wollte die Person, die mich hier besuchte, mit mir kommunizieren.

Zuerst sah ich ein Bild von einer Frau im Profil, ungefähr 25 Jahre alt, mit mittellangem, braunem Haar. Sie war recht attraktiv und hatte eine sehr positive Ausstrahlung. Kurz darauf sah ich ein Bild von einem See. Wassertropfen fielen auf die Wasseroberfläche und ich sah einige Gewächse und Blätter.

Erneut sendete ich ihr, dass sie weiter an meinem Bein ziehen solle, damit ich mit ihr direkt sprechen konnte, aber nichts geschah. Sie wollte mit mir kommunizieren, aber vermutlich gelang es uns beiden nicht optimal. Wenige Minuten später konzentrierte ich mich darauf, außerkörperlich zu gehen, damit ich herausfinden konnte, wer mich zu dieser späten Stunde besuchte… War sie vielleicht mit einer wichtigen Nachricht gekommen oder ist sie in gar einem See ertrunken?

Dann schlief ich ein und als ich am Morgen erwachte, hatte ich das Gefühl, dass wir uns noch weiter unterhalten hatten, aber ich konnte mich nicht mehr erinnern.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats
Share:

2 Kommentare zu “Traumnacht: Frau von drüben

  1. Hallo J. Dilas!

    Ich bin selbst ein begeisterter Klarträumer und kann von dem Thema Träume und Klarträume nicht genug bekommen. Ich betreibe selbst einen Blog zu dem Thema Klarträume (http://www.kt-forum.de/blog) und ein Klartraumforum (http://www.kt-forum.de/)

    Wäre es möglich für deinen Blog einen Gastbeitrag zum Thema Klarträume zu schreiben? Bei Interesse würde ich mich sehr über eine E-Mail freuen :)

  2. Hallo,
    danke für Deinen Beitrag – auch wenn ich Werbung normalerweise sofort lösche. ;-) Aber es ist ja eine gewisse Verwandschaft offensichtlich und das ist ja sehr erfreulich zu lesen, dass man in Old Germany nicht der Einzige ist. :-) Du kannst gern eine eigene Klartraumerfahrung als Gastbeitrag verfassen, denn da habe ich eine “Rubrik” für “Fremderfahrungen”. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.