Aktivierung der Zirbeldrüse: Hilfreiche Mittel (Teil 5)

zirbeldruese-entkalkung-drittes-auge33

Gestern bin ich auf eine Weise geweckt worden, wie es mir in meinem Leben auch noch nicht untergekommen ist. Ich habe meditiert und dabei eine meiner CDs gehört, darüber bin ich dann irgendwann eingeschlafen. Ungefähr eine Stunde später habe ich ein sehr starkes Klopfen zwischen meinen Augenbrauen gespürt, dass ich davon erwachte! Als ich die Augen öffnete, spürte ich das Klopfen immer noch. Es schmerzte nicht, aber es war so intensiv, als würde jemand fest mit dem Finger gegen meine Stirn klopfen – aber von innen! Sehr erstaunlich! Ich versuchte mich auch gleich zu erinnern, was ich eben geträumt hatte, aber es war nichts Wichtiges, irgendwelche unbedeutenden Erlebnisse in einer alternativen Realität.

Eigentlich hatte ich geplant, die restlichen Teile über die Zirbeldrüse und mein “Erweckungsprogramm” in meinem Buch, speziell über Astralreisen und Luzides Träumen, zu packen und Teil 4 im Blog als den letzten stehen zu lassen, aber ich dachte, immerhin ist es ein Forschungsprojekt und es gibt einige Leser meines Blogs, die sicherlich gern wissen würden, wie es weiter geht.

Wie gesagt, habe ich bis dato als Mittel der Wahl Zedernnussöl auserkoren, um die Zirbeldrüse schrittweise von der Fluoridbelastung zu befreien. Nun bekam ich kürzlich den Hinweis, darauf zu achten, es nicht für das Braten zu verwenden, sondern nachträglich ca. 1 Esslöffel ins Essen zu geben, wenn es serviert ist. Auf diese Weise erhalten sich die Wirkstoffe, die andernfalls durch die Brathitze entkräftet werden könnten. Nun gut, das ist kein Problem, denn das Öl schmeckt auch auf diese Weise hervorragend und würzt das Essen angenehm. Ich kann bisher jedoch nicht mit Sicherheit sagen, ob das starke Klopfen gegen die Stirn  an meinen neuen Experimenten mit der Fluoriddiät und -ausleitung zu tun hat, dies gilt noch abzuwarten.

Auf meiner bestehenden Liste über die nahezu fluoridfreien Wasser konnte ich noch das bekannte Edeka-Wasser “Gut & Günstig” hinzufügen, denn dieses soll nur 0,02 mg/l besitzen und das ist sehr gering. Dieses Wasser ist ziemlich bekannt und schmeckt auch ganz gut, vor allem, für jene, die auf Kohlensäure stehen.

Die so genannte Fluoridlüge ist wahrscheinlich eine der größten Enten, die die Pharmaindustrie den Völkern der Welt aufgetischt hat. Hierbei wird behauptet, Fluorid würde sehr gut als Karies-Prophylaxe dienen und wird in die meisten Wasserversorgungen der Welt geschüttet. Ich wurde gefragt, ob es denn nicht seltsam sei, dass unbedingt darauf bestanden wurde, Fluorid in die Wasserversorgung zu schütten und dies zufällig der Stoff ist, der die Zirbeldrüse deaktiviert. Es könnte natürlich auch alles eine Verschwörungstheorie sein, doch dies einfach im Vorfeld als eine solche abzutun, ist mir jedenfalls nicht Antwort genug, also erkunde ich praktisch, ob es zutrifft oder nicht.

Jedenfalls gibt es einige Stellen, die behaupten, dass eine direkte Absicht dahintersteckt, die Zirbeldrüse der Menschen weltweit zu deaktivieren, damit niemand die Vorgänge hinter den Kulissen wahrnehmen kann. Allein eine stimulierte Zirbeldrüse, die über ein wenig Aktivität verfügt, ist bereits in der Lage, Wahrheit und Desinformation voneinander zu unterscheiden, sei dies mithilfe von TV, Radio, Bücher oder Internet weitergegeben worden.

Die erste Studie, die die nachteilige Wirkung von Fluorid auf die Zirbeldrüse bekräftigt, wurde in den 90er Jahren von Jennifer Luke durchgeführt. Sie sagt hierzu, dass sich Fluoride hervorragend dazu eignen würden, die Zirbeldrüse, die inmitten des Gehirns lokalisiert ist, zu deaktivieren. Die Zirbeldrüse saugt Fluorid am stärksten auf, wenn dieser Stoff dem Körper zugeführt wird.

Fluorid befindet sich nicht nur in Wasser und in unserer Zahnpasta, sondern auch, ohne jede Angabepflicht, in Shampoos und andere Produkte, die in unserem täglichen Gebrauch stehen. Luke behauptet, dass die Zirbeldrüse auch den gesamten Hormonhaushalt des Körpers steuere und harmonisiere. Sie geht noch weiter und sagt aus, dass die Deaktivierung der Zirbeldrüse bewirke, dass man seinen Kontakt zu der göttlichen Einheit verliere, seine Spiritualität und bereit sei, seinen Willen abzugeben und sich als Sklave des Systems unterordne. D.h. man würde als Sympathisant das diktatorische bzw. verkappte diktatorische System unterstützen, ohne sich dagegen aufzulehnen. Hierzu gibt sie folgendes Statement: “Glaube niemals, was von den meisten Menschen als selbstverständlich angesehen wird. Glaube nicht alles, was in religiösen Büchern vorgeschrieben wird oder was dir deine Eltern und Lehrer mitgeteilt haben. Prüfe diese Aussagen und recherchiere selbst.”

Vielleicht ist Jennifer nur paranoid, aber interessanterweise wurde in den USA mittlerweile ein Gesetz erlassen, dass die Entfernung von Fluorid aus dem Wasser unmöglich macht. Dahinter soll sich sogar das Militär befinden, das diesen Zusatz im Trinkwasser unterstützt. Was dies genau zu bedeuten hat, darf jeder selbst entscheiden.

Interessant zu erwähnen ist es bestimmt, dass Ph.D. Robert Carlton, der einst Wissenschaftler der EPA war, meinte, dass Fluorid der schwerste Fall wissenschaftlichen Betruges sei, den es je gegeben habe. Er erklärt, dass es mehrere Kampagnen gab, die es zum Ziel hatten, die Bevölkerung vom Einsatz von Fluorid zu überzeugen und dass Beweise für nachteilige Auswirkungen des Fluorids der nationalen Sicherheit wegen zensiert wurden. Wie dies nun im Einzelnen gerechtfertigt wurde, ist noch heute unklar. Trotz mehrerer Wissenschaftler, die sich öffentlich gegen den Einsatz von Fluorid eingesetzt haben, wird es weiterhin eingesetzt und als gesundheitsfördernd verkauft. Kein Wunder, denn Fluorid ist fünfzig Mal giftiger als Schwefeldioxid. Es ist ein karzinogenes Gift und wird mit Asbest, Blei und Aluminium auf einer Liste aufgeführt. Umso überraschender, dass es in vielen Ländern der Welt seit über fünfzig Jahren in die Trinkwasserversorgung gegeben wird, ohne das Volk zu fragen. Selbst die Auszeichnungspflicht wurde mittlerweile vonseiten der Pharmakonzerne ausgehebelt.

1,5 bis 4 Milligramm Fluorid wird vonseiten der Pharmazie (s. Gräfes große Vitamin- und Mineralstofftabelle) als Tagesdosis empfohlen, somit kann davon ausgegangen werden, dass man möglichst unterhalb dieses Wertes bleiben sollte, um diverse Erfolge bei der Reaktivierung der Zirbeldrüse zu erhalten. Hierfür wäre es ratsam, wirklich ein wenig zu rechnen und zu beobachten, wie viel Fluorid man täglich in etwa zu sich nimmt. Somit sollte man sich zum Ziel setzen, nicht mehr als 0,7 mg Fluorid pro Tag zu sich zu nehmen. Wenn man nun drei Liter Wasser pro Tag aus dem Wasserhahn seiner Küche entnimmt, liegt man hier schon bei 0,9 mg. Aus dem Grund ist es wichtig, sich in dieser Richtung umzuorientieren. Ein Kilogramm Salz, das mit Fluorid angereichert wurde, besitzt dann gleich schon ca. 300 mg. Eine ziemlich hohe Menge, wenn man bedenkt, dass von der Pharma ausgesagt wurde, dass Fluorid nur in größeren Mengen giftig ist. Wann ist diese “optimale” Menge wohl erreicht, wenn immer mehr der von der Pharma eingeschätzte Wert zur optimalen Dosierung in die  Trinkwasserversorgung gegeben wurde und später Mineralwasserfirmen, Zahnpasta- und Salzfabriken ihren Produkten ebenfalls Fluorid beimischen? Somit ist der Mensch in jedem Fall völlig überdosiert.

Folgen der Fluoridaufnahme sind jedoch nicht nur die angesprochenen Probleme mit der Zirbeldrüse, sondern auch gesundheitliche. Ursprünglich wurde Fluorid zwar als Kariesprophylaxe eingesetzt, doch mittlerweile sind gehörige Zweifel darüber aufgekommen und mehrere Forscher haben erklärt, dass es vielmehr dem Körper und sogar den Zähnen schadet. Es soll Kalzium binden, damit er für den Organismus nicht mehr zur Verfügung steht und die Aktivität wichtiger Enzyme beeinträchtigen. Dies wiederum verursache Arthritis, Schilddrüsenstörungen, Demenz, Allergien, Herz- und Kreislauferkrankungen, Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Thrombosen, Schlaganfälle, Erkrankungen des Knochensystems wie Arthrose und Osteoporose, Erkrankungen der Leber und der Nieren, Rheumatische Erscheinungen, Muskel-, Gelenk-, Bein- und Rückenschmerzen sowie Missbildungen bei ungeborenen Kindern.

Wer also Interesse daran besitzt, seine Zirbeldrüse zu reaktivieren, sollte nicht nur auf Fluorid zukünftig verzichten, sondern auch bestehendes Fluorid im Körper ausleiten. Babys und Kleinkinder erhalten bereits Fluorid in Form von Kapseln und bei Jugendlichen und Erwachsenen global, d.h. weltweit, über die Wasserversorgung, Zahnpasta, Speisesalz und Mineralwasser verabreicht. Interessanterweise, das muss man an dieser Stelle einmal sagen, sind dies genau die Produkte, die der Mensch täglich benötigt. Jennifer Luke gibt an, dass selbst über Abgase und Dünger Fluorid in die Atmosphäre gelangen. Somit ist es sehr schwierig, Fluoride aus dem Weg zu gehen.

Die besten Gegenmaßnahmen wären, Mineralwasser zu nutzen, die Fluoridwerte unter 0,05 mg/l aufweisen, Zahnpasten mit Stevia oder einen Osmose-Filter für die hausinterne Wasserversorgung zu nutzen, damit Fluorid nicht weiterhin aufgenommen wird. Das Wasser für den eigenen Garten, falls vorhanden, könnte  auch gefiltert werden – der Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt. Zur Ausleitung bestehender Fluoride kann eine Leber-Gallen-Reinigung sehr hilfreich sein, da die Leber/Galle Gifte bindet, zu Steinen verarbeitet und diese als Grieß einlagert. Hierzu ist die Hulda-Clark– ebenso effektiv wie die Moritz-Methode.

Präparate wie Löwenzahnwurzel, Kurkuma oder Klettenwurzel wirken sehr unterstützend. Auch Rote Beete, Gurken oder Karotten sind hervorragend geeignet wie eine von Grund auf basische Ernährungsweise, d.h. viel Gemüse, Salat und Kartoffeln. Fleisch und Fisch sind teilweise auch möglich. Basische Tees oder Kräutertees im Allgemeinen sind ganz hervorragend, um diese Prozesse zu unterstützen. Der nahezu uneingeschränkte Verzicht auf Weizen und Milch ist ebenso sehr fördernd.

Borax ist ein Reinigungsmittel, aber kann vom Körper unbedenklich aufgenommen werden. Maximal ein viertel Teelöffel mit Meersalz pro 1 Liter Wasser soll effektive Unterstützung liefern, Fluorid auszuleiten. Gleichfalls hilfreich sei die Tamarinde, die sich zur Ausleitung und eine bessere Verdauung einsetzt. Aus dieser Frucht kann man aus den Blättern und der Rinde Tees herstellen und diese zu sich nehmen. Tamarinde ist in asiatischen Nahrungsmittelgeschäften erhältlich.

Um weiter Fluoride aus anderen Quellen zu umgehen, sollte man ausschließlich Bio-Obst zu sich nehmen, da die Pflanzenschutzmittel oft mit Fluorid versetzt ist. Selbst Fertiggerichte und Brot können hier unerwünschte Fluoridlieferanten sein.

Weitere Mittel wären Chayenne-Pfeffer und Vitamin C. Klug wäre es hierbei, sich einen Streuer mit pulverisiertem Vitamin C in den Gewürzschrank zu stellen, um damit gelegentlich seine Speisen zu würzen – je mehr desto besser.

Nicht zu vergessen ist ebenso Melatonin ein hilfreiches Nahrungsergänzungsmittel, um Fluoride auszuleiten bzw. die Zirbeldrüse bei ihrer Reaktivierung zu unterstützen. Hierbei muss bedacht werden, dass das Melatonin längere Zeit eingenommen werden sollte. Ich hatte hierzu bereits eine Forschungsphase eingelegt, aber mit geringer Effektivität, da die Absicht eine andere war und die Einnahme sehr kurzzeitig.

Problematischer wird es für Personen ab 45 Jahre, denn das ist das Alter, in der die Zirbeldrüse kein Melatonin mehr produziert. Sie ist also i.d.R ab diesem Jahrgang durch die unterschiedlichen Fluoridbestände, die aufgenommen wurden, völlig deaktiviert worden. Melatonin hilft für die Älteren unter uns, die Zirbeldrüse zu entkalken. Das Melatonin sollte am besten zum Schlafengehen eingenommen werden.

Das Sprichwort: “Unter den Blinden ist der Einäugige König” erhält in Verbindung mit dem Dritten Auge eine ganz neue Bedeutung.

“Diejenigen, die die Gesellschaft in dieser Form manipulieren, stellen eine unsichtbare Regierung dar, die die wahre herrschende Macht in unserem Land ist.” (Bernays 1991)

(Achtung: Für Interessierte befindet sich HIER ein Link zu meiner Bezugsliste zu vielen Nahrungsergänzungen, die von mir persönlich getestet und für gut befunden wurden.)

~.~

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Zirbeldrüsenaktivierung, Astralreisen und luzides Träumen, Ufologie, Erkenne die Matrix, u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. “Gehirnkicker”. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
  4. Job für Internetkundige. Der Matrixblogger vergibt einen sehr leichten Job an Leute, die Interesse daran haben, ein wenig Werbung im Internet zu machen. Wer findig ist, kann sich eine Menge Geld verdienen!

.

Quellen:
Zeitschriften.com
Sott.com
Zentrum der Gesundheit

Achtung! Die Pharma-Industrie hat die Zügel in der Hand und verlangt eine vom Gesetz angeordnete zusätzliche Produktinformation zum Thema Nahrungsergänzungsmittel-Verwendung:

Verwendung/Anwendung nach (EC) No 1924/2006 European Food Safety Authority (EFSA). Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für ausgewogene Ernährung. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Nicht die empfohlene Dosierung
überschreiten. Bei schlechter Reaktion auf das Produkt, das Produkt sofort absetzen. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, wenn Sie Nahrungsergänzungsmittel verwenden möchten und gleichzeitig in Behandlung wegen einer Erkrankung sind sowie wenn sie schwanger oder stillend sind. PRODUKTINFORMATION: Die Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments schränkt nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel ein. Somit darf ab dem 12. Dezember 2012 nicht mehr wie bisher auf die ernährungsphysiologische Wirkung von Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hingewiesen werden.

46 Kommentare zu “Aktivierung der Zirbeldrüse: Hilfreiche Mittel (Teil 5)

  1. Hallo!

    Wie sieht so ein Duschfilter aus? Wie filtert es das Fluorid??

    Pulverisiertes Vitamin C: Licht zerstört doch Vitamin C, oder? Dann dürfte es nichts bringen, wenn man es auf die Speißen tut. Sobald es den Behälter verlässt ist es ja dem Licht ausgesetzt.

    Auf Brot verzichten… uuuuff, so schwer, ich LIEBE frisch gebackenen Weißbrot!!! Nudeln müssten ja dann auch zum Großteil ausfallen…

    Lieben Gruß

    Louis

  2. Hallo Louis,
    das mit dem Filter ist mir auch nicht ganz einleuchtend, da ich mir nicht unbedingt vorstellen kann, dass ein Filter dazu reicht.
    Ich glaube nicht, dass das kurze Licht ausreichen würde, um Vitamin C zu schwächen. Es müsste schon länger dem Licht ausgesetzt sein. Auch wäre eine Frage, wie es sich mit pulverisiertem Vitamin C in dem Fall verhält. Ist eben alles hier in der Kategorie Forschung und darum ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. ;-)
    Ja richtig, Nudeln und Weißbrot wären dann schon mal tabu. Es ist auch eine Frage der persönlichen Prioritätenliste, d.h. was einem eben wichtiger ist. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. Ich hab mal gelesen, dass Nahrungsmittel nicht für jeden gleich wirken. Ich denke, da ist was dran. Könnte es nicht sein, dass intensive Meditation Fluorid oder andere Sachen einfach platt macht bzw. unwirksam :-)?

  4. Hallo Uwe,
    mit der Kraft des Geistes ist alles möglich. So bin ich ja bisher auch stets vorgegangen und tue es auch weiterhin. Die Ernährung und der Verzicht auf Fluorid soll ja unterstützend wirken. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  5. Sind 0,1mg pro Liter Fluorid im Leitungswasser schon bedenklich?

    Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, das im Grün -und Schwarztee ca.1mg Fluor pro Liter enthalten sind.

  6. Hallo zusammen,
    da bin ich aber froh über diese Ergänzung! :-)
    Ich mache es schon einige Zeit so, dass ich alle negativen Wirkungen durch reine Intention neutralisiere oder Licht hineinfließen lasse.
    Außerdem denke/ spüre ich, dass uns auch die neuen Energien, die uns immer intensiver treffen, auch helfen unsere Zirbeldrüse zu stimulieren.
    Dennoch sind die Ratschläge sehr hilfreich, danke.
    Liebe Grüße, Momo

  7. Hallo Rya,
    danke für Deinen Kommentar und Deinen TIpp zum Schwarz/Grüntee. Das ist gut zu wissen.
    0,1 mg sind ja umgerechnet 0,10 mg und liegt somit 0,5 mg über dem empfohlenen Wert. Im Leitungswasser in Deutschland ist ungefähr 0,29 mg enthalten. Letztendlich ist es auch eine reine Kopfrechenaufgabe. Wer 3 Liter am Tag trinkt, hätte dann schon 0.30 mg aufgenommen. Dann kommt noch Duschen und Milch hinzu und schnell kommt man dann über 0,70 mg. Dies wäre dann schon ein Überschreiten des Richtwertes. Es ist also einfach eine Kopfrechenaufgabe. Wenn Du trotzdem nicht über 0,70 mg kommst, dann ist es ja okay. Natürlich zählt hier auch, je weniger desto besser.
    Liebe Grüße, Jonathan

  8. Den allgemeinen Richtwert bis 0,70mg kannte ich bisher noch nicht. Vielen Dank für den Hinweis!
    Die Milchprodukte und meisten Fetigprodukte mit fluoridiertem Speisesalz fallen bei mir schon mal weg, da ich vegan lebe. Dann dürfte das Leitungswasser, das ich ausschließlich trinke, nicht so ins Gewicht fallen.

    Liebe Grüße
    Rya

  9. Hallo Rya,
    das deutsche Leitungswasser besitzt ja ca. 0,29 mg und bei drei Litern ist man ja schon bei 0.90 mg und liegt somit drüber. Am besten wäre es natürlich, wenn man so wenig wie möglich aufnimmt.
    Liebe Grüße, Jonathan

  10. Hier liegt der Fluoridwert zum Glück unter 0,1mg pro Liter Leitungswasser.

    Es gibt noch ein Mittel, das sehr gut Fluorid ausleitet. Es nennt sich “ZeoBent” (Zeolith und Bentonit)

  11. Hallo Rya,
    danke für den Hinweis. :-)
    Unter 0,1 mg? Das ist doch hervorragend. Darf ich fragen, welcher Landeskreis das ist, wo du wohnst?
    Liebe Grüße, Jonathan

  12. In Badenweiler gibts das tolle Leitungswasser ;-) Allderdings ist das örtliche Thermalwasser mit gigantischen 0,87mg zu meiden.

  13. Hallöchen zusammen,

    bei uns in der Gegend, wir beziehen das Trinkwasser von der Wahnbachtalsperre, liegt der Wert auch unter 0,1 mg. Vielleicht kommt ja jemand aus dem Raum Bonn/Rhein-Sieg-Kreis.

    Vielen Dank auch für die tollen Tipps zum Thema Aktivierung der Zirbeldrüse.

    Liebe Grüße
    Manu

    P.S.

  14. Hallo,

    bei den Nudeln sind es ja nur die (Hart-)Weizennudeln. Es gibt sie ja auch in Dinkel etc..
    Auf meinen Cappuccino, der wird ja mit Milch gemacht, möchte ich nicht verzichten.
    Ich trinke ja auch Leitungswasser und unser Wert hier liegt bei 0,38 mg/l. Also schon sehr hoch.
    Die Leber- und Gallenblasen-Reinigung nach Andreas Moritz habe ich bereits zum 6. Mal gemacht. Einfach nur prophylaktisch. Ist auch zu empfehlen! Bei der L-G-Reinigung sollte man auch Milchprodukte meiden. Wusste auch nicht, dass damit auch das Fluor ausgeleitet wird. Ist ja toll!
    Zahnpasta ohne Fluor benutze ich schon länger. Bin auch der Meinung, dass es eher schadet als nutzt. Wusste ich leider früher nicht und gab meinen beiden ältesten Kindern die
    vom Kinderarzt verschriebenen Fluortabletten. Der meinte, das brauchen sie unbedingt. Bei meiner Jüngsten war ich dann bei einer besseren Kinderärztin, die meiner Meinung war, dass es eher schädlich ist.

  15. Hallo,
    danke für euren kreativen Beiträge und Ergänzungen. :-)
    Ja richtig, Kerstin, in dieser Richtung recherchiere ich gerade auch schon, inwiefern das natürliche Fluorid Einfluss hat. Sollte dem so sein, dann wäre auch eine Nahrungsumstellung nötig. Bisher konnte ich aber noch keinen Hinweis auf die Notwendigkeit entdecken.
    Liebe Grüße, Jonathan

  16. Ich sehe gerade, dass hier noch Leute aus Bonn sind. Wir wollen uns demnächst 1x im Monat in Köln zum AKE- und LT-Erfahrungsaustausch treffen. Mitfahrgelegenheit wäre vorhanden. Bisher sind wir zu dritt.
    Gruss, Uwe

  17. Hallo Jonathan,

    wird die Reihenfolge fortgesetzt?
    Gibt es zu dem Forschungsbeitrag weitere erkentnisse seitens dir oder den anderen mitwirkenden?

    Gruss
    Mike

  18. Das Edeka-Wasser gut & günstig “medium” hat einen Fluorid-Gehalt von 0,19mg und ist somit disqualifiziert. Zumindest ist das bei dem mir vorliegendem Wasser so.

    Abgefüllt aus der Berhardus-Quelle in Wildberg. Habe dort gerade angerufen.

    Es gibt allerdings auch “still” und “classic”. Möglicherweise sind die Werte hier anders.

  19. Hallo Jens,
    ja richtig, das hat sich mittlerweile leider geändert. Hatte nur vergessen, das herauszustreichen. Trotzdem vielen Dank für deinen aufmerksamen Hinweis.
    Liebe Grüße, Jonathan

  20. Hallo Jon.

    Ich bin durch “zufall” auf deine seite gekommen, bin auch eben andersdenker., jedoch bin ich der typ der gerne alles isst, muss ich jetzt auf alles verzichten? kannst du mir tipps geben?wär echt nett und super.

    Lg franky

  21. Hallo Franky,
    vielen Dank für Deinen Kommentar.Es ist immer wieder schön zu lesen, wie man auf meine Seite gelangt. :-)
    Auf alles musst Du nicht verzichten, eben nur auf das, was Fluorid enthält.
    Liebe Grüße, Jonathan

  22. Hallo,

    könnte mir jemand die Links zu
    Aktivierung der Zirbeldrüse:

    Teil 6
    Teil 8
    Teil 9

    zukommen lassen?

    Ich danke Euch schon mal im voraus!!!

    Frank

  23. Hallo Jonathan,
    da ich ‘suchend’ bin werde ich meist schnell fündig & so haben mich meine Interseen & somit meine Intuition deinen Blog finden lassen. ???? Sehr gut.
    Nun meine Frage: was hälst du von MMS (MMS Kur nach Jim Humble) zur Ausleitung von Fluorid respektive sämtlicher Körper / Zell – Vergiftungen/Verkalkungen?
    LG Aleah Cim

  24. Hallo Aleah,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das freut mich sehr, dass Deine Intuition Dich hierhingeführt hat. Du hast hier auch eine Menge zu lesen, möchte ich vermuten. :-)
    MMS (Chlorbasis) und auch MSM (Schwefelbasis) sind zwei hervorragende Mittelchen zur Reinigung des Körpers. Bezüglich der Ausleitung von Fluorid habe ich es noch nicht getestet, auch wenn ich hier ein paar Fläschchen zur Hand habe. Aber auf meinem Plan befinden sich noch zwei Artikel: Einer, indem es um Ernährung, Krankheit und Gesundheit geht sowie um die Kommunikation mit dem Körper (ist auch Teil des Workshops “Selbstheilung”) und einer, in dem ich die 10 besten Nahrungsergänzungen aufführen und erklären werde.
    Liebe Grüße, Jonathan

  25. Hey Jonathan,

    wann ungefaehr wirst du den Artikel mit den 10 besten Nahrungsergaenzungen veroeffentlichen? Will eine Grossbestellung aufgeben, und wuerde noch etwas warten, falls dein Artikel bald kommt :)

    Ich bin begeistert von deinem Blog. Du vermittelst wirklich den Eindruck, dass du dir beste Muehe gibst, die Wahrheit zu recherchieren, und diese moeglichst objektiv darzustellen.
    Erst vor ein paar Monaten noch habe ich alles fuer Unfug gehalten, was mit Spiritualitaet, Alternativmedizin etc zu tun hat, und bin jett in kuerzester Zeit bei Meditation, veganer und moeglichst gesunder Ernaehrung, Aktivierung der Zirbeldruese etc. angelangt.
    Normalerweise bin ich sehr skeptisch, hinterfrage alles mehrmals und bilde mir meine eigene Meinung nach laengeren Recherchen, aber du machst wirklich einen sehr kompetenten Eindruck, und ich bin bereit, mich fuer Dinge wie Astralreisen etc. zu oeffnen.

    Ich kann nur sagen, mach genau weiter so. Ich danke dir!

  26. Hallo Deniz,
    danke für Deinen Kommentar und Dein Lob! :-)
    Na ja, das mit dem Artikel kann noch etwas dauern. Es sind erst noch ein paar andere geplant.
    Liebe Grüße, Jonathan

  27. Hi Jonathan,
    dieser Abschnitt hat einige Fehler, die zur Missverständnis führen können.

    > “Die besten Gegenmaßnahmen wären, Mineralwasser zu wählen, die Fluorid unter 0,05 mg/l aufweisen, zu nutzen, Zahnpasten mit Stevia und ein Osmose-Filter (für) die hausinterne Wasserversorgung zu nutzen, damit Fluorid weiterhin (nicht) aufgenommen wird.” ( in Klammern sind Korrekturen )
    …bitte verstehe mich nicht falsch, ich will nicht den Klugscheißer spielen, war mir nur
    aufgefallen und ich finde es wichtig. Selbstverständlich ist es nicht notwendig zu veröffentlichen, falls ich was falsch verstehe, so weise mich bitte darauf.
    MfG Okidoki

  28. Wie ist es eigentlich, wenn Borax in Wasser auflöst wird das sich in einer PET Kunststoffflasche befindet. Auch ohne Borax lösen sich giftige Weichmacher in das Wasser. Ich kann mir gut vorstellen das dieses durch Borax noch verschlimmert wird.
    Liebe Grüße

  29. Hallo Philipp,
    danke für Deinen Kommentar.
    Auf lange Sicht gesehen sollte man wirklich auf Osmosewasser ausweichen und Glasflaschen benutzen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  30. Hallo Jonathan,
    echt beeindruckend deine Forschung und die ausführlichen Ergebnisse. Respekt habe mit der AKE angefangen und übe den bewussten Austritt seit einigen Wochen, mit Unterbrechung weil es im Moment dort wo ich jetzt wohne nicht immer geht. Aber ich ziehe jetzt nach Köln und sobald ich dort bin, möchte ich auch in eine Gruppe von dir, die dort ist. An meine Träume erinnere ich mich bis zu 5 max. Das nur kurz weil es ja hier um Hilfsmittel zur Aktivierung der Zirbeldrüse geht.

    Ich arbeite schon seit mehreren Jahren mit Energien, und habe mich mal in einer Meditation als Priester in Ägypten gesehen. Dort stand ich vor vielen Menschen und hatte einen Stab in der Hand, mit dem ich das 3.Auge durch berühren aktivieren konnte. Aus diesem Bild habe ich dann aus einem Impuls heraus ein Video erstellt Aktivierung der Zirbeldrüse. In diesem Video sind starke Energien die beim anschauen eine Aktivierung bewirken können. Zumindest spürt man das 3. Auge sehr beim ansehen. http://youtu.be/Y6jmbFSnHR0

    Vielleicht hilft es ja, würde mich über feedback freuen.

    Lieben Gruss Peter

  31. Hallo Peter,
    danke für Deinen Kommentar und für Dein Lob.
    Das freut mich sehr zu lesen, dass Dir meine Zirbeldrüsenreihe gefällt und Du Dich auch der Gruppe in Köln anschließen möchtest. :-) Dein Video fand ich sehr gut! Ein solcher Kristall, wie aus Deinem Traum wäre schon äußerst praktisch.
    Liebe Grüße, Jonathan

  32. Hallo Jonathan, ja sowie ich in Köln wohne werde ich das tun mit der Gruppe, ein Austausch diesbezüglich interessiert mich sehr. Auch mit dem Zedernnussöl werde ich dann probieren, bin seit 3 Jahren Vegetarier :-)

    Vielleicht habe ich ein wenig missverständlich geschrieben, es war kein Traum ich sah es als ich meditierte als eine Erinnerung, dort hatte ich einen Stab in der Hand gehabt es war ein Weihungsstab, aber nicht kristallin sondern metallisch.

    Freut mich das dir das Video gefallen hat.

    Lieben Gruss, Peter

  33. Hallo, ich bin auch felsenfest davon überzeugt, dass Flourid beabsichtigt uns zugeführt wird. Ich habe viel über Mind Control gelesen und meine Güte, ich dachte immer nur, das gibt es nur im Film. In den Projekten MK Ultra und Haarp wird gezielt das Bewustsein manipuliert und gesteuert. Und das auf grausamste Art und Weise.
    Flourid macht gefügig und das ist Sinn und Zweck. All dies kann man hier sehr gut nachlesen
    http://www.kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/mindcontrol.html#Begriffserklaerung
    Ich habe mir alles auf de Seite durch gelesen, alle Projekte durch gelesen und die Euthansie war ja garnichts dagegen. Aus meiner Sicht wurde Flourid klever als Prophylaxe verpackt, das Ziel aber ein anderes ist. Bewusst die Zirbeldrüse zu zerstören, den Menschen gefügig zu machen und zu halten. Die Tests mit Flourid im Projekt MK Ultra, kann man alles lesen. Gruselig
    Das hat jetzt vielleicht nichts mit Flourid zu tun, aber im Zusammenhang mit MK Ultra und Haarp wundert es mich nicht, dass gerade in den USA jeder Bürger gezwungen wird, sich einen Chip implantieren zu lassen. Und sogar in Indien. Tja, warum gerade Indien? Eine weitere Form der Manipulation und Mind Control. Für kich keine Verschwörungstheorie,sondern wie Du in Deinem Blog so schön mit erwähnst, gezielt dass keiner hinter die Kulissen gucken kann.
    https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/02/26/1-minute-vor-12-rfid-chip-fur-jeden-per-23-3-2013-in-den-usa-pflicht-eine-pflicht-gegen-die-menschenrechte/

  34. …dass die Melatonin-Pillen nicht wirklich funktionieren, ist kaum erstaunlich, denn die Blut-Hirn-Schranke verhindert, dass es in Gehirn gelangt!
    Das soll allerdings mit DMSO als Transporter anders sein. Habs allerdings noch nicht selbst probiert.
    Aber vielleicht findet sich ja hier der eine oder andere experimentierfreudige Psychonaut, da mal Pionierarbeit zu leisten…!?

  35. Hi Jonathan,
    ich lese jetzt auch schon geraume Zeit mit, seit ich einige Begegnungen “mit mir selbst” oder andere lucide Träume hatte.

    Allerdings: Ich bin 48 Jahre alt und kann definitiv bestreiten, dass die Zirbeldrüse in meinem Alter nicht mehr aktiviert werden kann. :-)

    Zumal ich noch vor wenigen Jahren (vielleicht 5?) noch stark unter Medikamenten usw. stand und von der Fluoridgeschichte überhaupt noch nichts wußte.

    Allerdings lasse ich seit einigen Jahren nur noch Fluoridfreie Zahnpasta/Kokosöl + Curcumin an meine Zähne, achte auf Fluoridgehalt in Wasser, Salzen usw.

    Nur mein Hinweis, dass das Alter nicht zwingend dort rein spielt.
    Mag aber auch damit zusammen hängen, dass ich von klein auf HSP bin und es auch schon vor etlichen Jahren wieder auszugraben begonnen habe…
    Herzliche Grüße
    Sabine

  36. Hallo Sabine,
    Danke für Deinen Kommentar.
    Das sagt ja auch keiner, dass die Zirbeldrüse im Alter nicht mehr aktiviert werden kann. Mit ganz viel Willen und Meditation geht alles. Es geht nur darum, dass es über den biochemischen Weg länger dauert, je älter man ist.
    Liebe Grüße, Jonathan

  37. Hallo,
    ..”Problematischer wird es für Personen ab 45 Jahre, denn das ist das Alter, in der die Zirbeldrüse kein Melatonin mehr produziert. Sie ist also i.d.R ab diesem Jahrgang durch die unterschiedlichen Fluoridbestände, die aufgenommen wurden, völlig deaktiviert worden”….

    Bedeutet das, dass eine Reaktivierung über diesem Alter hinaus nicht mehr möglich ist?

    Danke und Gruß
    Ralf

  38. Hallo

    Für alle aus der Schweiz. Valser Mineralwasser aus der St. Petersquelle hat weniger als 0,02 mg/L fluorid. Also für Sprudelwasser, ähnlich der EDKA Variante.

    Schönen Gruss

    Alex

  39. Hallo Morpheus,
    danke für Deinen Kommentar.
    Nein, normalerweise bekommt man davon nur einen leichten Druck oder Klopfen zwischen den Augenbrauen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  40. In der Schweiz wird das Trinkwasser nicht fluoriert.

    “ZUSÄTZE – Werden dem Trinkwasser Zusätze zur Gesundheitsförderung beigemischt?
    Nein, früher wurde von einigen Wasserversorgungen zusätzlich Fluorid zur Kariesprophylaxe ins Trinkwasser gegeben. Dies geschieht heute in der Schweiz nicht mehr.”

    Quelle: http://trinkwasser.ch/index.php?id=778

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.