Die Matrix: Die Blume des Lebens (1)

alles-ueber-Die-Matrix

Die Blume des Lebens ist ein Symbol, das viele Menschen mit sich tragen und als ein sehr positives Bild betrachtet wird. Die Blume, die das Leben schenkt. Doch, was hat es damit wirklich auf sich? Was verbirgt sich wirklich hinter diesem Symbol. Das möchte ich im Weiteren, im Zusammenhang mit der Matrix, in der wir uns allesamt befinden, ein wenig näher beleuchten…

Nur Wenige kommen in einen höheren Bewusstseinszustand, beispielsweise durch die Technik der Dissoziation, die ich primär bevorzuge, um dort das innere Wissen abzurufen und die Elemente zu erkennen, die sich hinter den Kulissen unserer Matrix-Realität verbergen. Die Matrix ist schwierig zu beschreiben, da sie derart hochtechnologisch konzipiert wurde, dass es einem Menschen als Zauberwerk oder eben als durch die Evolution entstandene Natur vorkommt. Damit soll der wunderschönen Natur keinen Abriss beigelegt werden, sondern es geht nur um das Begreifen und die Erkenntnis, wie dies alles zusammenhängt. Der Schöpfer der Matrix wird in unserer Welt als Gott verehrt und auch dementsprechend bezeichnet. Ebenso die Bibel spricht über Gott und viele andere Religionen besitzen vergleichbare Begriffe, doch eigentlich beziehen sie sich allesamt auf das Gleiche, nämlich die Erschaffer der Matrix. Glücklicherweise wird jedoch jedes Gebet, das ein Mensch zum Himmel stößt, in energetischer Hinsicht, nicht an die Matrixerbauer (Architekten) geschickt, sondern an die Ganzheit unseres Selbstes, das vor Ewigkeiten von der Matrix eingefangen wurde. Die Ganzheit des Selbst (synon.: Gesamtselbst, höheres Selbst) musste sich nach dem Einfangen in unendlich viele Teile bzw. Selbste aufteilen, um einen Ausgang zu finden. Diese Aufteilung war notwendig, um möglichst wieder die Freiheit zurückzuerlangen.

Die Blume des Lebens

Die Blume des Lebens ist das Symbol für die außerirdische Technologie, die den Reinkarnationszyklus in Gang gesetzt hat. Das Leben wurde erschaffen. Leben muss jedoch nur erschaffen werden, wenn man die Ewigkeit negieren zu hat. In der Ewigkeit muss niemand lebendig gemacht werden, weil alles schon immer lebendig war und es keinen Tod gab.

In der Bibel gibt es im Alten als auch Neuen Testament eine Interpretation zum Baum des Lebens. Darin findet man die ersten Hinweise in der Genesis (Schöpfung, Entstehung, Geburt) und wird mit dem Baum der Erkenntnis assoziiert. Gott untersagte es den Menschen, vom Baum der Erkenntnis zu naschen, denn dies hätte den Verlust des ewigen Lebens zur Folge. Wenn jede Seele vom Ur-Schöpfer stammte und dann auf Erden gebannt sowie in die Reinkarnationsmaschinerie integriert wurde, macht auch dieses hier auf bestechliche Art und Weise Sinn.

Im Neuen Testament wird er der Lebensbaum genannt (s. Offenbarung des Johannes) und mit der Schlange sowie dem Teufel und dem Drachen gleichgesetzt, der “die ganze Welt verführt”. Der Baum steht im Garten Gottes. Dieser Baum des Lebens ist also jener, der das physische Leben erschafft, aber durch dieses auch den physischen Tod und die
Vergänglichkeit.

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Wenn man pro Reinkarnation ist, ist das natürlich ein gutes Symbol. Wenn man jedoch ein Rebell ist und einem das dauernde Reinkarnieren und die manipulierte Gedächtnislöschung auf die Nerven geht, ist es wohl eher kontraproduktiv.

 

Empfohlen ist auch der 2. Teil zu diesem Artikel: Der Baum des Lebens vs. die ewige Seele.

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

8 Kommentare zu “Die Matrix: Die Blume des Lebens (1)

  1. Hallo Jonathan, vielen Dank für deinen Artikel. Es war mir wirklich nicht bewusst das es sich mit der Blume des Lebens so verhält.
    Könntest du dann irgendwas an Anhänger, Amuletten usw empfehlen? Hab bis jetzt einen Bergkristall als Anhänger den ich immer trage.
    Mfg Flow

  2. Steine sind eine schöne Sache. Als Schöpfer könntest du aber auch darüber nachdenken, die Kraft in dir zu finden, anstatt in irgendwelchen Amuletten.

  3. Dieser Artikel fällt mit einer Überlegung zusammen, die ich die letzten Tage machte über Symbole. In diesem Fall die ganzen Symbole die über die Kornkreise kommen. Ich denke da soll auch etwas Unbewusstes angesprochen werden.

  4. Hallo Jonathan,
    danke für den tollen Artikel. Mit der Blume des Lebens verhält es sich genauso wie mit allen anderen Dingen: Außerhalb der Matrix, also im freien Universum gibt es kein gut und böse. Die Polarisation der Extreme ist ein Matrixkonstrukt. Somit ist (wie du schon sagtest) für den einen die Blume positiv und für andere negativ.
    Ich zähle mich selbst eher zu den Rebellen :-)

    @Flow
    Ich selbst trage ein Amulett mit dem Auge des Horus, welches für mich ein Symbol der Zirbeldrüse und der Bewusstwerdung ist. Aber Bergkristall ist auf jeden Fall auch gut!

  5. Gefährliche Halbwahrheiten Jonathan, das ist nur ein Teil was die Blume des Lebens ausdrückt!
    Ich erinnere mal an die großen Bände von Drunvalo Melchizedek zu diesem Thema, bekannt?
    Wer an der “positiven” Art der Blume des Lebens zweifelt, zweifelt an der Schöpfung selbst, stellt sich die Frage ob so eine Einstellung spaltet oder vereint.

    Wenn ich Deiner postulierten Logik folge, muss die Blume des Lebens neutral sein, weder positiv noch negativ, erst die geistige Betrachtung, also die Interpretation ergibt die individuelle “Wirkung”. Genauso verhält es sich doch mit Licht, es ist Teilchen und Welle zur gleichen Zeit, je nach betrachtung erhalten wir unterschiedliche Ergebnisse.

    Symbole sind Katalysatoren für die “eigenen”(kosmischen) Energien und damit höchst individuell in ihrer Wirkung. Da kommt mir die Swastika in den Sinn, äußerst kraftvoll und grundlegend positiv besetzt durch den Mißbrauch im 2. Weltkrieg zu etwas geformt, was heute sogar mit Verboten belegt ist, weil es für ein “negatives” Zeichen gehalten wird und geistig völlig verdreht interpretiert wird. In anderen Teilen der Welt ist es nicht so…

    Luzifer war auch Rebell, also Vorsicht mit diabolischen Aussagen ;)

  6. Wer nach Intervallen einer Matrix sucht, sollte sich mit der Primzahl 37 und ihrem Vielfachen beschäftigen. Wer das macht und unorthodox denkt stößt irgendwann auf das Vermächtnis des LOUXCIFR (der Name ist nicht verkehrt geschrieben).

  7. Die Blume es Lebens. Wer kennt sie nicht. An irgendeiner Stelle las ich mal, dass die Blume des Lebens ohne Kreise außen rum sein müsse, da sie sonst die Schwingung niedrig halten würde. Offen können sie dann frei fließen und wirken. Weil es mich interessiert hat, habe ich mich mal der Sache angenommen und sie sowohl mit als auch ohne Kreis auf mich wirken lassen.

    Was soll ich sagen: Ohne Kreis hatte das Teil wenig Wirkung auf mich. Mit dem Kreis fühlte ich eine sehr schöne harmonische und liebevolle Energie. Hier verlasse ich mich ganz auf mein Empfinden und daher ist die Blume des Lebens für mich jedenfalls bis dato positiv.

    Ev. ist dieses Empfinden eine Illusion…ev. aber auch nicht ;-) .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.