Shakti – Serie 2 – Sitzung 1 und 2

Seit Anfang der Woche wird wieder gebrutzelt, d.h. Feldforschung mit einem Experimentalset zur neuromagnetischen Feldinduktion außergewöhnlicher Bewusstseinszustände. Klingt abgedreht, und ist es auch. Für die Leser, die einfache Worte bevorzugen: Hierbei werden Elektroden an bestimmte Gehirnbereiche gepappt und mit Strom versorgt und gleichzeitig ein Signal an den Bereich gesendet, damit dieser stärker angesprochen wird als andere Gehirnbereiche.

Auf der Anleitung steht groß: “Benutzung auf eigene Gefahr! Beginne mit kleinen Sitzungen und mache niemals zwei Sitzungen hintereinander”, etc. Ist ja auch verständlich, wenn man bedenkt, was man da macht.

In der 2. Serie geht es darum, einige Tests mit zwei (Mono-Modus) von acht Elektroden zu benutzen, um einen veränderten Bewusstseinszustand zu provozieren. Bisher hat sich jedoch kaum etwas getan und ich vermute, dass mir die neue Konfiguration nicht entspricht. Zwar habe ich eine sehr gute Entspannung gefühlt und als befände ich mich wieder auf einem Schiff, aber das war es dann auch schon. Diese Feldforschung nimmt viel Wartezeit in Anspruch, weil es a) so viele Möglichkeiten gibt und b) jede Serie 3 Wochen dauert und danach eine 3-wöchige Pause erfordert. Vielleicht werde ich bei der 3. Serie einfach mal die Pause weglassen und schauen was passiert.
Sollte ich mal einen Monat oder so nichts mehr schreiben, kann damit gerechnet werden, dass die Daten in meinem Gedächtnis, die die Existenz dieser Webseite betreffen, gelöscht wurden.

Nein, ist jetzt natürlich nur ein Spaß gewesen.

Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.