Robert Bigelow sagt, dass Außerirdische unseren Planeten überwachen

gillian anderson film UFO

Auch der früherere Senator Mike Gravel erklärt, dass er glaubt, dass das Weiße Haus die Wahrheit über den “außerirdischen Einfluss, der unseren Planeten untersucht”, vertusche. Das Weltraumrüstungs-Rennen zwischen USA und Russland sind Geschichte geworden, denn gegenwärtig ist es viel mehr ein Wettlauf zwischen Multimilliardären, wie Elon Musk, Jeff Bezos, und Robert Bigelow, die ein großes Interesse daran besitzen, den Weltraum zu erobern. Doch scheint ihnen dabei etwas sehr Seltsames aufgefallen sein…

Der große Immobilienmagnat aus Las Vegas, Robert Bigelow, wurde von den CBS Nachrichtensender zu seiner Arbeit interviewt, denn er baut nicht nur Immobilien, sondern auch ausbaufähige Raumschiffe. Sie sollen große und leichte Strukturen besitzen und können nach der Beförderung ins All förmlich ausgeklappt und optimal genutzt werden. Immerhin benötigt ein Raumschiff nur viel Energie, um der Erdanziehungskraft der Erde zu entfliehen. nachdem dies geschafft ist, ist der Energieaufwand nicht merh so groß, um ein Raumschiff in Bewegung zu versetzen, da jedes Objekt kein Gewicht mehr besitzt.

Bigelow ist förmlich besessen von UFOs und Außerirdischen. Trotz alledem ist die NASA sehr an seinen Konzepten interessiert und arbeitet nun mit ihm zusammen. Bereits als die Space-X-Rakete mit Elon Musks Hilfe in den Weltraum geschossen wurde, um die dortige Station mit Lebensmitteln zu versorgen, befand sich darunter eines der von Bigelow konstruierten Raumschiffe. Es befand sich in der Frachtkapsel der Rakete und ist wohlbehalten an seinem Ziel angekommen.

In einem Interview mit Lara Logan erklärt Bigelow seine Sicht der Dinge:

Robert Bigelow: “Es ist eine wirklich große Sache, zur Internationalen Raumstation zu fliegen. Es ist ein experimentelles Raumschiff, was eine große Sache ist. Wir wissen nicht genau, wie es sich verhalten wird.”

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Lara Logan: “Macht Sie das nervös?”

Robert Bigelow: “Ich bin nervös, weil ich eine nervöse Person bin, denke ich, und ich erwarte nicht unbedingt immer, dass die Dinge richtig laufen. Ich bin aber sehr neugierig, was als nächstes passieren wird…”

Nach zwei Tagen hatte es geklappt. Bigelows Raumschiff wurde erfolgreich auseinandergefaltet und ähnlich wie bei einem Schlauchboot ‘aufgeblasen’.

Lara Logan: “Gibt es etwas so Großes, in dem Astronauten heute arbeiten?”

Robert Bigelow: “Nein, nicht annähernd.”

Lara Logan: “Kann es alleine funktionieren?”

Robert Bigelow: “Nun, es kann als eigenständiges Ziel fungieren, da es über alle Einrichtungen verfügt, die erforderlich sind, um die Menschen am Leben zu erhalten. Die NASA und die Regierung spielen immer noch eine Rolle, weil sie sich noch in einem embryonalen Stadium befinden. Und es wird eine Zeit kommen, in der es überhaupt nicht mehr notwendig ist. Und die Geschäftswelt wird für alles im Weltraum absolut führend sein.”

Lara Logan: “Was ist mit der Vorstellung von Nationalstolz und dem, was wir als Nationen unternehmen? Neil Armstrong läuft auf dem Mond herum. Er hat das nicht für eine private Firma getan. Er hat das für die Vereinigten Staaten von Amerika getan und es bedeutete etwas…”

Robert Bigelow: “Wetten, dass es so war? Und das hat eine Zeit der Inspiration geschaffen, die seitdem ihresgleichen sucht. Jetzt suchen wir nach einer neuen Ära, in der es heißt: Okay, wie können wir das jetzt so gestalten, dass es für viel mehr Leute zu viel geringeren Kosten zugänglicher wird und gleichzeitig Sicherheit und Zuverlässigkeit bietet?”

Ohne formelle Ausbildung in Natur- und Ingenieurwissenschaften gründete Bigelow ein Luft- und Raumfahrtunternehmen mit Wissenschaftlern und Ingenieuren, die das erreicht haben, was sonst niemand in der Branche erreichte. Sein ausbaufähiges Raumschiff ist die erste und einzige Alternative zu den Metallstrukturen, in denen jeder Astronaut seit über einem halben Jahrhundert im Weltraum lebt.

Lara Logan: “Glauben Sie an Außerirdische?

Robert Bigelow: “Ich bin absolut überzeugt. Das ist alles dazu.”

Lara Logan: “Glauben Sie auch, dass UFOs auf die Erde gekommen sind?”

Robert Bigelow: “Es gab und gibt eine bestehende Präsenz, eine extra-terrestrische Präsenz. Und ich habe Millionen und Abermillionen dafür ausgegeben – ich habe wahrscheinlich mehr als jeder andere in den Vereinigten Staaten für dieses Thema ausgegeben.”

Lara Logan: “Ist es für Sie riskant, öffentlich zu sagen, dass Sie an UFOs und Außerirdische glauben?”

Robert Bigelow: “Das ist mir gleichgültig.”

Lara Logan: “Sie machen sich keine Sorgen, dass manche Leute sagen: Hast du diesen Typen gehört, er klingt, als wäre er verrückt?”

Robert Bigelow: “Wie gesagt, ist mir gleich.”

Lara Logan: “Warum?”

Robert Bigelow: “Es wird keinen Unterschied machen, denn es wird die Realität von dem, was ich weiß, nicht ändern.”

Lara Logan: “Stellen Sie sich vor, dass wir auf unseren Weltraumreisen anderen Formen des intelligenten Lebens begegnen werden?”

Robert Bigelow: “Sie müssen nirgendwo hingehen.”

Lara Logan: “Kann man es auch hier finden? Wo genau?”

Robert Bigelow: “Es ist wie direkt unter der Nase der Menschen. Oh mein Gott! Beeindruckend.”

Lara Logan: “Und wie viel Geld haben Sie verdient?”

Robert Bigelow: “Genügend, um den Genuss der Luft- und Raumfahrt und von Bigelow Aerospace zu unterstützen.”

Lara Logan: “Ist dieses Weltraumgeschäft, finanziell gesehen, die schlechteste Investition, die Sie jemals getätigt haben?”

Robert Bigelow: “Es ist schrecklich. Ich meine, wir haben nicht die Kontrolle über unser eigenes Schicksal.”

Lara Logan: “Wer kontrolliert Ihr Schicksal?”

Robert Bigelow: “Wir sind Geiseln dessen, was mit Transport und Raumtransport passiert.”

Von Bigelows Mission Control aus verband die NASA Lara Logan mit Jeff Williams auf der Raumstation:

Lara Logan: “Wie weit sind Sie gerade von uns entfernt?”

Jeff Williams: “Nun, momentan sind wir über Libyen, wie ich mich erinnere, aber als wir dieses Gespräch begannen, waren wir wahrscheinlich über dem Atlantik. Ich war sehr aufgeregt, ein Teil davon und Teil von etwas Neuem zu sein.”

Lara Logan: “Und wie geht es Ihnen?”

Jeff Williams: “Oh, es hält sich gut. Es war schon ein wenig kühl und das wurde auch so erwartet. Kühler als die Luft hier, aber nicht zu kalt, und das neue Transportmittel roch so, wie man es erwarten würde. Und es war auch sehr ruhig.”

Lara Logan: “Was halten Sie von Männern wie Bigelow, Menschen mit tiefen Taschen, Privatpersonen, die sich in Ihrer Welt engagieren, in der Welt des Weltraums?”

Jeff Williams: “Oh, ich würde sagen, jeder, der die Mittel zur Erforschung hat und bereit ist, ins Spiel zu springen, hat mehr Macht für ihn. Private Unternehmen versuchen, der Weltraumforschung wirtschaftliche Türen zu öffnen, und jeder wird davon profitieren.”

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger – Auch der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung, Reinkarnationszyklus, der Untersberg u.v.m. Schnell abonnieren!

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…

6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m.

Quellen:

CBS News

Youtube:

Extraterrestrischer Einfluss und Beobachtung unseres Planeten

 

1 kommentiert zu “Robert Bigelow sagt, dass Außerirdische unseren Planeten überwachen

  1. Hallo Jonathan, nachfolgend Interessantes zum Thema:
    50 Jahre Mond(f)lüge
    Auch 50 Jahre nach Apollo 11 wird vom Mainstream noch immer die Lüge über die Mondlandung verbreitet. Dabei sagt einem doch schon der GESUNDE MENSCHENVERSTAND, wenn man tatsächlich mit der Technik von vor 50 Jahren zum Mond hätte fliegen können, dann wäre mit der Technik von heute ein Wochenendtrip zum Mond ein Leichtes..
    Hier der Link zu meinem ja bereits etwas älteren Artikel in dem ich jeden einzelnen angeblichen Beweis den es für die Mondlandung gibt wiederlege: http://www.spirituelle.info/artikel.php?n=327&id=294

    Die Apollo Lüge war neben 911 einfach das größte gelogene Medienereignis unserer Zeit. Wer sie nicht durchschaut, hat überhaupt nichts über unser Zeitgeschehen verstanden. Neueste Literatur zur Mondlüge: http://www.leichte.info/buch.php?info=3941956825

    Kann das sein?
    Liebe Grüße
    Karo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.