Ufos und Aliens Blog

Höhleneingang mit Schild auf Mars gefunden!

Eines der neuesten Fotos vom Mars zeigt sehr deutlich einen Höhleneingang, der durch einen spinnenartigen Bronzeschild versperrt wird. Anhand des Fotos ist nicht zu leugnen, dass dieser Schild absolut nicht natürlichen Ursprungs sein kann. Nun sind die Menschen, die die Geschehnisse rund um den Mars verfolgen, sehr begeistert von diesem Fotofund. Dieser Schild gleicht auf den ersten Blick ziemlich denen mancher Ureinwohner Afrikas. Es wird nun vermutet, dass sich einige der Marsbewohner einst ins Innere des Planeten zurückgezogen hatten. Es fragt sich nur, wann dies gewesen ist…

mars schild mars bewohnerDas Originalfoto der NASA ist hier einzusehen. In der Vergrößerung eines bestimmten Bereiches erkennt man schnell den spinnenförmigen Schild. Viele befürchten, dass dieses NASA-Foto in Kürze wieder aus dem Netz genommen wird, aus dem Grund sollte man es sich schnell noch einmal anschauen. Nicht immer fällt der NASA auf, was sie da eigentlich veröffentlicht und ins Netz gestellt haben.

Hier gibt es eine Vergrößerung des Bildausschnittes zu sehen. Wenn man den Ausschnitt des Originalfotos der NASA vergrößern möchte, sollte man unbedingt ein hochwertigeres Bildbearbeitungsprogramm nutzen, das diesen dann auch derart anzeigt, dass der Schild gut zu erkennen ist. Ich habe es heute mit einigen Programmen ausprobiert und manche haben den Ausschnitt nicht gut dargestellt. Erst die Benutzung einer vernünftigen Software zeigte in der Vergrößerung äußerst deutlich diesen Schild, der offensichtlich zum Verschließen eines Höhleneinganges benutzt wurde. Nun fragt man sich natürlich, seit wann hängt dieser Schild vor dem Eingang? Seit gestern oder vielleicht bereits seit tausenden von Jahren?

Die Struktur des Schildes sieht in der Tat ein wenig nativ aus und ähnelt denen, die Urvölker und Stämme Afrikas nutzen. Der Hauptschild mit einigen spinnenbeinartigen Ausläufern. Alternativ kann es natürlich auch eine Sonne darstellen und die ausufernden “Beine” sind Sonnenstrahlen.

Das hier abgebildete Schild des Zulu-Stammes ist vielleicht damit vergleichbar. Hierbei stellt sich nun nicht unbedingt mehr die Frage, ob es tatsächlich Leben auf dem Planeten Mars gegeben hat, sondern wie weit entwickelt oder primitiv es einst gewesen ist.

 

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix verlassen und die Dissoziation.

2. “Spirituelle Dissoziation – Band 1 und 2” sind die neuen Bücher des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

5. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon erhältlich!

 

.
Quelle:
NASA-Marsfoto
Facebook

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang 12 Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Seminare und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

4 thoughts on “Höhleneingang mit Schild auf Mars gefunden!

  1. Hallo MysteryMike,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das mit dem Zulu-Schild ist nur ein Teaser, um die Leser zu inspirieren, ihre spontanen Gedanken dazu zu äußern. :-) Was es wirklich ist, können wir nicht wissen, weil wir nicht vor Ort waren. Man kann also nur wild spekulieren. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  2. WoW das ist ja ein spektakuläres Foto – klasse.

    Es könnte aber doch durchaus sein, dass auf dem Mars immer noch Leben existiert?!? ;o)

    –> Hohl-Mars-Theorie <– :))

    Liebe Grüße
    Ostara

  3. Tja, was es wirklich ist, kann man wahrscheinlich nur vor Ort herausfinden. Vielleicht es gar keine Maske (Spekulativ), sondern etwas Lebendiges. Wurde von dem Ort zu einer anderen Zeit noch einmal ein Photo gemacht?

    vg Ralf

Schreiben Sie einen Kommentar