UFOs auf Google Earth von 1997-2018

google-earth-ufos-fotos-antarktis

Valentin Degterev aus Russland forscht seit 1997 in Satellitenaufnahmen von Google Earth nach UFOs. Dazu gehören vorwiegend Absturzstellen in abgelegenen Landesbereichen, wie z.B. in der Antarktis. Dabei hat er erstaunliche Entdeckungen machen können…

In den 90er Jahren waren viele seltsame Objekte in der Antarktis stark von Eis bedeckt, sodass man sie kaum erkennen konnte, aber seitdem das Eis geschmolzen ist, sind interessante Objekte zum Vorschein gekommen, welche sehr an UFOs erinnern. Vermutlich handelt es sich hierbei um abgestürzte Objekte, die niemandem aufgefallen sind oder nicht geborgen werden konnten.

Laut Degterev sind einige der Objekte zehn- oder gar hunderttausende Jahre alt und durch die Kälte in der Antarktis regelrecht konserviert worden. Ein Objekt steckt zur Hälfte unter einem Felsen, während andere Objekte im Eis stecken. Es ist faszinierend, sich diese Fotos auf Google Earth anzusehen, auch wenn damit gerechnet werden muss, dass die gemachten Satellitenfotos zwischenzeitlich entfernt bzw. ersetzt wurden. Lange lässt Google Earth solche Aufnahmen nicht online und versucht, diese beim nächsten Update verschwinden zu lassen. So vermutet zumindest Degterev, der diese Vorgehensweise ausgiebig beobachtet hat.

Auf Youtube erklärt Degretev, dass er vermutet, dass eines der Objekte ungefähr 70×15 m Größe besitzt. Andere Objekte könnten größer sein. Er schreibt auf seinem Profil:

“In den endlosen Weiten der Eiswüste ist dies einer der beweiskräftigsten UFOs in seiner klassischen Form. Das Satellitenfoto wurde von Google Earth im Februar 2012 aufgenommen. Ich glaube, dass dies ein sehr großes diskusförmiges Flugobjekt im gefrorenen Eis darstellt. Es ist definitiv keine Polarstation, kein Flugzeug, denn so große Flugzeuge und Helikopter existieren nicht. Auch finden sich keine irdischen Fluggeräte, die in der Antarktis verlorengegangen sein könnten.”

Ein weiteres Objekt besitzt vermutlich allein eine Länge von 580 Metern und entspräche sechs Fußballfeldern. Für einige sieht das Objekt wie ein aus dem Eis hervorlugender Fels aus, aber für andere eindeutig wie ein riesiges UFO.

Koordinaten:
73°13″55.09 S, 71°57″12.98 W

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…

6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m.

Quellen:
News Instact
Express.co.uk
Forbes
Ancient Code
WN
Mysterious Universe
Outer Places
Fox News
Youtube: 1 2 3

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.