Voraussagen: Neues das die Zukunft bringt

Neben den altbekannten Welt- und Umweltproblemen, die sich nur langsam ändern lassen, zeigen sich in der kommenden Zukunft auch viele positive Verläufe. Einige von ihnen habe ich in Träumen gesehen, die in der Zukunft spielten und von anderen weiß ich es aufgrund intuitiver Recherchen, die ich in Übereinstimmung mit meinem Geist klären konnte. Das Problem bei Vorhersagen ist, dass man den Menschen den Antrieb nehmen kann, sich weiterhin im gleichen Maß zu engagieren. Beispielsweise wenn man einer Person, die z.B. kurz vor einer Prüfung steht, mitteilt, dass sie diese bestehen wird, so wird sie vermutlich weniger Motivation haben, da sie beruhigt ist und keine große Notwendigkeit mehr darin sieht, weiter zu lernen. Dies ist ein kleines, aber gutes Beispiel, um zu erklären, wie Vorhersagen die Realität eines Menschen dann wieder verändern können, sobald die Person dann plötzlich doch durch die Prüfung fällt. Die eigentliche zukünftige Möglichkeit bzw. wahrscheinliche Realität erhält dann nicht mehr genügend Aufmerksamkeit und Energie, was verständlicherweise zur Folge hat, dass sie nicht mehr eintreten kann. Aus diesem Grund kann ich ausnahmsweise und zumindest einige allgemeine Voraussagen für die Zukunft anführen. Dabei habe ich mich ausschließlich auf positive Voraussagen konzentriert…

In naher Zukunft innerhalb von 25 Jahren:

1. Innerhalb der nächsten 10 Jahre werden immer mehr Elektroautos auf dem Markt sein, d.h.mehrere Millionen. Sie werden letzen Endes die Benzinautos verdrängen und überflüssig machen. Die Akkus werden erheblich größere Kapazitäten aufweisen als es gegenwärtig der Fall ist.

2. Erdöl und Benzin werden immer weniger benötigt werden. Es werden innerhalb der kommenden 15 Jahren mehrere alternative Energiequellen bekannt und teilweise angewandt werden.

3. Es werden Displays entwickelt, die unglaubliche Möglichkeiten bieten. Bücher mit sich bewegenden Bildern und Fotos. Ebenso kleine Filme, die in normalen Büchern oder Filmbänden per Kontaktpunkte abspielbar sind. Tapeten, die auf Knopfdruck ihre Farbe und Struktur verändern können.

4. Bio-Produkte werden sich endgültig durchsetzen und Firmen, die dieser Vorgabe nicht folgen, erhebliche Verluste machen. Dieser Druck wird sie dazu bewegen, sich anzupassen. Die künftige Nahrung wird immer mehr eine neue Orientierung erhalten und allgemein gesünder werden. Ernährungswissenschaftler werden neue Nahrungskombinationen entwickeln, die vorteilhafter für den menschlichen Körper und seine Ernährung sind.

5. Atomkraftwerke werden tatsächlich schrittweise abgeschafft, bis sie allesamt ausgeschaltet sind. Ökostrom setzt sich weitgehend durch.

6. Es wird ein verlässliches Mittel gegen Krebs hergestellt werden, das jede Form dieser Krankheit in kurzer Zeit neutralisiert.

7. Neue Möglichkeiten im Umgang mit Elektrobehandlung werden Krankheiten und Körperprobleme wesentlich leichter beseitigen lassen. Menschen mit Lähmungen, Schlaganfällen, Parkinson und anderen Krankheiten können schnell geheilt werden.

10. In der Politik verändert sich einiges und die bisher stärksten Parteien wie CDU und SPD fallen schrittweise immer weiter zurück. In den nächsten Jahren wird die Piratenpartei immer mehr nach vorn gelangen.

11. Die Quantenphysik wird sich unter allen physikalischen Theorien am stärksten durchsetzen und der Welt ein neues Weltbild vermitteln.

12. Es wird ein Mittel gegen AIDS auftauchen, dass ohne nennenswerte Nebenwirkungen die körperlichen Probleme nahezu völlig verschwinden lässt.

13. Arabien wird demokratisch.

In ferner Zukunft innerhalb von 50 Jahren:

1. Es werden antigravitatorische Felder in spulenförmigen, diskusförmigen Rädern entwickelt, die Fahrzeugen die Möglichkeit geben, ein Nullgewicht zu erlangen. Dies wird eine ganz neue Ära der Fahrzeugherstellung einleiten. Ebenso viele kreative und neue Fortbewegungsmittel für Hobby und Spaß.

2. Eine Dezentralisierungstechnik wird es ermöglichen, jede Form von Müll schadstofffrei aufzulösen. Die Müllentsorgung erlangt neue Möglichkeiten.

3. Eine neue Energieform wird entdeckt werden, die sich ohne jede Umweltbelastung immer wieder erneuern lässt. Sämtliche herkömmlichen Energiequellen werden dann nicht mehr nötig sein.

4. Einige neue Getreideformen werden gezüchtet, die auch in Entwicklungsländern angebaut werden können. Die Hungernot wird schrittweise zurückgehen.

5. Der Alterungsprozess wird durch ein neues Mittel stark verzögert werden. Das Alter von 150 Jahren wird Standard sein.

6. Autos werden u.a. mit Gedankenkraft gelenkt werden können. Die Möglichkeit besteht, aber es wird nicht jeder bereit sein, diese Technik auch zu nutzen.

8. Es wird einen First Contact geben mit Außerirdischen. Das Wisen darüber, dass Außerirdische bereits unseren Planeten besucht haben und uns immer noch besuchen, wird allgemein anerkannt sein. Ein Vertreter der außerirdischen Rasse wird sich offiziell vorstellen.

7. Die Kommunikation mit Tieren wird immer deutlicher und einfacher. Es wird sich herausstellen, dass sie bei Problemen mit der Atmosphäre, Klima und Umweltbedingungen automatisch Maßnahmen ergreifen, um zu helfen.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

21 Kommentare zu “Voraussagen: Neues das die Zukunft bringt

  1. ich finde es hat eine sehr positive wirkung über diese aussagen zu lesen. damit meine ich etwa das: das erste was ich dabei gedacht habe / da ich erst die voraussagen gelesen habe und dann erst den text am anfang – das also alles von jonathan kommt :-) / da möchte jemand die gedanken der menschen wahrscheinlich in die positive richtung einstimmen, und dadurch auch den positiven veränderungen verhelfen, damit sie stattfinden, wenn man davon ausgeht, das unsere gedanken die realität bestimmen :-). wenn es also viele lesen und glauben, ist es ja nur das beste für diese veränderungen und wenn man bereits einiges ein wenig kennt oder sich damit befasst hat, finde ich es sehr ermutigend darüber so konkret zu lesen. mit den tieren z.b. oder mit dem alter von 150 jahren, oder auch die elektro-behandlungen, das kann ich mir gut vorstellen. mit den gedankengesteuerten autos habe ich bereits was gelesen, ich denke es ist sogar für viel früher vorgesehen, das es möglich sein sollte, ein auto mit gedankenkraft zu steuern. neben den allen heutzutage überall negativen behauptungen auch über die zukunft habe ich es als sehr angenehm und inspirierend gefunden, also auch sehr anregend sich mit diesen themen selber beschäftigen und einiges selber weiter entwickeln. vielen dank und alles gute für das jahr 2012! viele liebe grüsse, sarah bella

  2. übrigens mit dem alter von 150 jahren, denke ich, das dies auch durch intensive spirituelle arbeit und lebensweise möglich sein wird, das die menschen immer älter werden. ich hatte einmal einen “wissenschaftlichen” traum gehabt, etwas überraschend und sehr real. das ich in einem sehr hohem alter gestorben bin, das ich aber immer noch so jung ausgesehen habe, das die forscher mein leib untersucht haben, da es sehr aussergewöhnlich war. es ist bereits heute so. das die meisten mir mein alter nicht glauben. – also ohne jegliche schönheitschirurgie oder sonstigen hilfen :-) lg sarah bella

  3. mit “spirituelle lebensweise” meine ich nicht etwas was mit der mareriellen welt nichts zu tun hat, im gegenteil. damit meine ich die erfahrung, das alles aus einem ursprung kommt, auch die “materielle” welt und so diese materielle welt ein teil der “spirituellen” welt ist, immer lebendig und in bewegung. wenn ich dann also anfange kreativ das leben zu gestalten, mit hinsicht auf diese quelle, dass nenne ich eine spirituelle und freie lebensweise. lg sarah bella

  4. Hallo Sarah,
    ein interessanter Traum mit den Forschern, die Deinen Leib untersucht haben. Es zeigt ja, dass Du dahingehend eine gute Einstellung zum Körper und seinem Erscheinungsbild hast.
    Ich finde, es ist immer gut, wenn man auch mal häufiger die positiven Zukunftsperspektiven erwähnt. Den meisten sind im Internet scheinbar nur die Katastrophen, Umwälzungen, Revolutionen, Polverschiebungen, Alienangrifffe und andere Themen dieser Art wichtig. Von daher hast Du völlig Recht, denn die Betrachtung einer positiven Zukunft stimmt positiver, was die Zukunft betrifft.
    Und vielen dank für Deine lieben Grüße. Das gleiche wünsche ich Dir natürlich genau so. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  5. Hallo Jonathan,

    in einen Deiner vielen Texte (Nagel mich jetzt nicht fest in welchem) hast Du geschrieben, dass das höhere Selbst eines Menschen im Traum den Tag oder die nächsten Tage gestaltet und das ich, als das was ich mich wahrnehme, also vorrangig mit meinem Ego null Einfluss auf die äußeren Geschehnisse habe.

    Wie aber verträgt sich diese Sichtweise mit dem hier geschriebenen Text. Dann hätten wir ja doch Einfluss, könnten etwas ändern (auf der bewussten Ebene, als das was ich mich wahrnehme), oder habe ich da etwas falsch verstanden.

    Irgendwie ist das alles sehr verwirrend, verwirrend deshalb, weil auf der einen Seite gesagt wird, das Ego hat keinen Einfluss und dann wieder, dass man doch etwas ändern kann, was also stimmt denn jetzt?

    Zunehmend verwirrteren Gruß

    Luise

  6. Hallo Luise,
    dies ist die Beschreibung einer möglichen Zukunft, die bereits existiert. Jeder Mensch hat die freie Wahl, diese Zukunft anzuwählen oder auch nicht.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Die freie Wahl im Ego, der auf der uns unbewussten höheren Selbst Ebene.

    Wie bezüglich eines anderen Themas schon geschrieben, wenn messtechnisch festgestellt werden kann, dass der elektromagnetische Impuls schon VOR der bewussten Entscheidung in meinem Gehirn gemessen werden kann, so bin nicht ich Luise, als das als was ich mich wahrnehme, die Entscheiderin, sondern die Entscheidung viel OHNE mein bewusstes dazutun.

    Aber vielleicht bin ich auch noch nicht so weit, um dieses zu verstehen.

    Sorry, für so viel Mühe.

    LG

    Luise

  8. Lieber Jonathan,

    und wie kann ich der “anderen” Luise sagen, dass sie doch bitte so nett sein soll, sich zukünftig ein paar netter und angenehmere Entscheidungen für mich/uns auszusuchen, mein Leben wäre dann nämlich weniger aufreibend, nervtötend und somit viel entspannter.

    Ich würde es “ihr” danken – bestimmt!

    LG

    Luise

  9. Hallo Luise,
    wenn Du bestimmte Wünsche hast, dann am besten immer laut vor Dir hersagen. Das, was man wirklich will, ist das, was man erreicht. Je stärker ein Gedanke ist, desto wahrscheinlicher wird seine Manifestation. Gedanken sind wie Pflanzen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  10. Hallo Jonathan,

    um ehrlich zu sein, das Thema, “Deine Gedanken gestalten Deine Realität” hat mich schon vor vielen Jahren, als ich anfing mich mit diesem Thema zu beschäftigen in leichte bis mittelschwere Panik versetzt (was auch mit ein Grund war, warum ich diesen Themen den Rücken gekehrt habe).

    Wir denken so viel und in meinem Fall neige ich dazu viele Katastrophen zu denken und wie du Dir denken kannst, ist es nicht witzig immer wieder gesagt zu bekommen, “Was Du säst wirst du ernten …” – tolle Wurst, ehrlich.

    Bei meinem Gedankenwust ist das wirklich nicht spaßig, da wird mir angst und bange. Ich weiß auch nie, wie ich diesen Gedanken Einhalt gebieten kann.

    Ich habe schon die unterschiedlichsten Techniken versucht, aber irgendwie sind manche so intensiv, langlebig und lang anhaltend, dass gegen sie kein Kraut gewachsen zu sein scheint.

    Hat so ein bisschen was von Zwangsgedanken, die immer wieder auftreten und einfach nicht weichen wollen. Sie docken sich an Tagesereignisse an und malen diese in den unterschiedlichsten Farben. Manche im Positiven oder die meisten im Negativen. Wobei bedauerlicherweise das Negative dominiert.

    Ich habe in deinen Channeltexten bezüglich “Gedankenwelt” gelesen, doch leider habe ich keinen wirklichen Anhaltspunkt gefunden, was ich konkret tun kann.

    Wie dem auch sei, diese Aussage, “Gedanken gestalten Deine Realität” ist bedrohlich und macht Angst, schlicht und einfach Angst …

    LG

    Luise

  11. Hallo Luise,
    Du hast schon Recht, Gedanken erschaffen die Realität, vielmehr sogar Erwartungen und Vorurteile und dies ist ehrfurchtgebietend. Angst und Befürchtungen können natürlich auch die Realität erschaffen. Das ist ein großes Problem. Aus dem Grund ist es wichtig, dass man seine Gedanken und den Verstand zu kontrollieren lernt. Eine absolute Kontrolle wird es wohl nie wirklich für einen inkarnierten Menschen geben, aber man kann seine gegenwärtige Realität auf jeden Fall viel konstruktiver, angenehmer und interessanter sowie schöner und einfach besser gestalten. Ich kann Dich aber beruhigen, denn destruktive Gedanken setzen sich schwerer um als konstruktive. Außerdem hat man als Schüler auf diesem Planeten den Luxus, dass sich nicht alle Gedanken sofort materialisieren. Man hat Zeit, sich zu besinnen oder das Ruder herumzureißen usw. Außerdem ist man auch nicht allein mit der Erschaffung der Realität. Es gibt noch andere Ichs in uns, die unterstützend einwirken, darüber hinaus noch das Traumselbst, das ebenfalls hilft. Man ist also nicht auf sich allein gestellt.
    Was Du konkret tun kannst? Suggestionen sind immer sehr gut. Ebenso seine Vorurteile abzubauen und seine Erwartungen genauestens überprüfen. Das wäre schon mal ein Anfang.
    Liebe Grüße, Jonathan

  12. Guten Morgen Jonathan,

    erst einmal Danke für Deine ausführliche Antwort.
    Um ehrlich zu sein, beim Wort Suggestion stellen sich mir die Nackenhaare hoch. Das ist etwas, was ich überhaupt nicht kann und – tief in inneren – offensichtlich auch nicht will, anders kann ich mir diese Ablehnung diesbezüglich nicht erklären.

    Was ich schon einmal versucht habe, um meine Gedanken zu kontrollieren, war einfach “STOP” zu sagen, dass hat eine geraume Zeit geklappt, aber wenn Probleme aufkeimen, dann kann ich soviel STOP rufen wie ich möchte, die Gedanken und Sorgen sind zu mächtig.

    Na, ich werde wohl noch ein paar mal diesen blauen Planeten bereisen und bewohnen müssen, bevor ich entspannen kann – irgendwie ;)

    LG

    Luise

  13. Hallo Luise,
    das ist aber nicht nötig, so über Suggestionen zu denken. Immerhin wirst Du tagtäglich mit Suggestionen gefüttert. In der Werbung, durch Erzählungen, Berichten im Fernsehen, Nachrichten u.v.m. Sie alle suggerieren Dir eine Realität. Du beginnst mit der Suggestion an Dir selbst auch selbständig Deine Realität zu verändern. Du hast also die Wahl: Entweder erschaffst Du langsam Deine eigene Realität oder Du überlässt es weiterhin den anderen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  14. Hallo Jonathan,

    das hört sich ja fast wie ein Machtwort an ;)

    Allerdings … ich habe keinen Fernseher und auch kein Radio. Vor rund 3 Jahren habe ich mich völlig aus der Mainstream-Beduselung herausgezogen. Um ehrlich zu sein, bin ich, was “das Weltliche” betrifft schon fast hintern Mond angekommen ;)

    Von dieser Seite findet also schonmal keine Berieselung statt.

    Aber Du hast Recht, vielleicht sollte ich einfach einmal anfangen. Immer ein bisschen und dann steigern … mal sehen, vielleicht klappt es ja :)

    LG

    Luise

  15. Hallo Luise,
    haha, ja das stimmt. Es klingt etwas direkt, aber es ist ja eine Option, die jeder hat und jeder frei wählen kann. Mir persönlich ist es ja gleichgültig, wer welche Wahl trifft. ;-)
    Das ist doch gut, wenn daher keine weitere Berieselung stattfindet. Ich schaue z.b. sehr viele Filme, das habe ich schon als Kind getan, aber immer ohne Werbung und dann auch gezielt. Es ist auch eine frage dessen, was man denkt, wenn man das sieht, was im TV gezeigt wird und nicht eine dessen, was gezeigt wird. Man könnte sagen, wer sein wahres Selbst kennt, der ist auch nicht mehr wirklich zu beeinflussen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  16. Hallo Jonathan,

    da hast Du recht, ab einem bestimmten Zeitpunkt ist man (bestimmt) nicht mehr zu beeinflussen. Allerdings bin ich noch nicht ganz so weit. Ich ertappe mich des öfteren, dass ich auf eine “Berieselung” reinfalle und ärgere mich dann.

    Ein (ehemals) guter Freund von mir, ist ein durch und durch negativer Mensch. Er hat sehr viel Angst und badet sich förmlich in seinen Krankheitsbildern. Bis vor kurzem fand ich das alles irgendwie noch witzig und konnte ganz gut damit umgehen. Dann aber spitzte sich seine “Art” dermaßen zu, dass ich von einer Sekunde auf die andere den Kontakt abgebrochen habe.

    Eigentlich schade, ist aber von meiner Seite so etwas wie Selbstschutz. Neige halt dazu schnell beeinflussbar zu sein.

    Mal aber eine andere Frage am Rande,

    du sprachst in dem Interview im Kulturstudio von pflanzlichen Substanzen, die man einnahmen kann um Träume besser behalten zu können. Das wäre auch Präparate, die ältere Menschen nehmen könnten, wenn sie anfangen etwas vergesslich zu werden.

    Vielleicht kannst mir noch einmal kurz aufschreiben um welche Substanzen es sich handelt.

    Vielen Dank

    und LG

    Luise

  17. Hallo Luise,
    ich denke, das war sehr gut, dass Du Abstand von der Person genommen hast.
    Die Substanzen werden unter Essays in dem Artikel “Luzid träumen sofort” erwähnt.
    Liebe Grüße, Jonathan

  18. Der Rückblick:

    – Elektroautos kommen wirklich langsam auf den Markt
    – Bio-Produkte haben sich durchgesetzt
    – Öko-Strom wird duchgeboxt (wird aber noch problematisch werden was Zuverlässigkeit betrifft)
    – mit Krebs lässt es sich immer noch sehr viel Geld verdienen und es wird wahrscheinlich auch so bleiben
    – Aids ist immer noch eine erfundene Krankheit
    – Politik ist immer noch systemkonform und die Piraten kommen auch nicht weiter
    – Arabien ist wirklich demokratisch geworden (mit viel Blut), der Assad hält sich schon seit 2 Jahren tapfer und Iran ist immer noch souverän

    Was mir persönlich Sorgen macht ist die weltweite Finanzkrise. Die wird immer stärker und ich glaube nicht, dass ich die Schuldenberge einfach wegdenken kann :-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.