Geoglyphen in der schwarzen Wüste Jordaniens

Archäologische Entdeckung – Geoglyphen in der schwarzen Wüste Jordaniens

Heute schrieb mir Tomás Tarjuelo im Auftrag der spanischen Forscherin Virtudes Pontes Sánchez. In dieser Nachricht berichtet er mir von einer großen Entdeckung, die in der schwarzen Wüste von Jordanien gemacht wurde.

Hierbei handelt es sich um so genannte Geoglyphen – das sind riesige in Felsen eingestanzte Schriftzeichen bzw. Bilder.

Auch die spanische Zeitung „El Diestro“ berichtete über diese erstaunliche Entdeckung und machte damit einen Aufruf an alle interessierten Biologen und Forscher, die darauf doch einmal einen Blick werfen sollen.

Gehirnkicker Binaural Beats und Onlineseminare

Diese Geoglyphen sind hintereinander angeordnet und stellen eine Aneinanderreihung eines Prozesses dar, den man auch aus der Zellforschung sehr gut kennt

Diverse Fachleute haben bereits einen Blick auf die Strukturen geworfen, die in der Schwarzen Wüste des Königreichs Jordaniens, der Syrischen Arabischen Republik und des Königreichs Saudi Arabien entdeckt worden sind.

Die Forscherin Virtudes Pontes Sánchez und ihr Kooperationspartner Tomás Tarjuelo sahen ein aus der Höhe gedrehtes Video über der schwarzen Wüste Jordaniens und benachbarten Ländern, indem sie plötzlich die Ähnlichkeit mit ovariellen und embryonalen Strukturen beobachtet haben.

Astralreisen Online seminar Monroe

Man hat weitgehend auf der Erde erzeugte Strukturen wahrgenommen, die nur vom Weltall aus beobachtet werden können, ein Beispiel dieser Strukturen befindet sich in Iberoamerika in Nazca.

Wenn man mit mehr Aufmerksamkeit sowohl die Figuren aus Nazca, als auch die Figuren der Schwarzen Wüste in Jordanien beobachtet, verfolgen sie ein bestimmtes Ziel zur Übermittlung von Informationen an diejenigen, die sie sehen und daraus Schlussfolgerungen über das Erbe ziehen können, das der Menschheit hinterlassen wurde. Solche Figuren, wie im Falle der Länder Jordanien, Syrien und Saudi Arabien, sind jenen Bildern ähnlich, wie man sie unter einem Mikroskop bei Eizellen beobachten kann.

Diese Beobachtung führte dazu, Biologen und Forscher einzuladen, die diese Geoglyphen betrachten und ihre Ansicht darüber äußern.

Zudem soll festgestellt werden, ob diese Geoglyphen natürlichen oder künstlichen Ursprungs sind. Doch wenn man sich die Anordnung dieser anschaut, den schrittweisen Aufbau der Figuren, dann kann man sofort schlussfolgern, dass sie natürlich hätten niemals derart entstehen können. Man beobachtet hier eine Kette von Zellstadien, die aufeinander aufbauen.

Wenn man sich einmal die embryonale Entwicklung eines Ovariums in der Gebärmutter einer Frau ansieht, sieht man verblüffende Ähnlichkeiten, die einfach nicht zufällig sein können.

Innerhalb einer ausführlicheren Beobachtung kann somit durchaus behauptet werden, dass die Ähnlichkeit zwischen den Strukturen und einer embryonalen Entwicklung, unter dem Mikroskop betrachtet, ca. 98% Wahrscheinlichkeit beträgt.

Das wichtigste Ziel der Erforschung soll darum sein, festzustellen, ob dieser Vergleich legitim ist. Außerdem wurden diese Geoglyphen auch mit denen von Säugetieren und Reptilien verglichen. Dabei stellte sich eine verblüffende Ähnlichkeit heraus, wenn man menschliche Zellen mit denen von Reptilien vergleicht, bezüglich ihrer embryonalen Entwicklung. Zwar legen Reptilien für gewöhnlich Eier, aber die Geoglyphen zeigen eine Art Kreuzung zwischen Mensch und Reptil auf Basis der Entwicklung eines entstehenden Säugetiers.

Virtudes Pontes Sánchez erklärt hierzu:

„Ich bin seit über 28 Jahren Forscherin im Bereich der alten Schriften, der Apokrypha, der Mythologie und der megalithischen Archäologie. Die These über meine Entdeckung in der schwarzen Wüste Jordaniens hat das Ziel, die wahre Geschichte der Menschheit zu beweisen und durch jeden Biologen ganz überprüfbare und schlüssige Nachweise über die Wahrheit der Schöpfung des menschlichen Wesens sowie anderer Lebewesen zu bestätigen. Man kann in der schwarzen Wüste Jordaniens, dank technologischer Fortschritte, von Satelliten aus, einige Kreise ausmachen. Solche Kreise wurden mit Basaltsteinen geschaffen und stellen spezifische Geoglyphen dar, über die die Archäologen verschiedene Theorien und Zwecke spekuliert haben. Allerdings kein Archäologe weiß, was sie wirklich darstellen und für welchen Zweck sie einst verwendet wurden. Nachdem ich mehr als 28 Jahre Forschungen mit den alten Schriften und der megalithischen Archäologie gesammelt habe und als ich diese Bilder gesehen habe, würde es mir schnell bewusst, was diese Basaltkreise sind und welchen Zweck sie besitzen. Ich stelle Ihnen meine Forschung vor…”

Diese Geoglyphen sind uralte Karten von embryonalen Experimenten

“Wenn Sie genau hinschauen, dann werden sie das Ergebnis von zwei Spezies erkennen: Die eine ist menschlich, die andere die eines Reptils. Diese stellen die embryonale Entwicklung dar, bis sie zu einer Blastozyste geworden sind.
Wie Sie feststellen können, zeigen die vorgenannten Bilder der Geoglyphen sowie die nächsten dasselbe, d.h Embryonen in der Entwicklungsphase, jedoch mit dem Unterschied, dass die Geoglyphen der Wüste nach den Archäologen mit etwa 8.500 Jahren datiert werden. Die Geoglyphen befinden sich nicht nur in der Wüste Jordaniens, sondern auch in mehr Länder und in der Gegend wo die alten Schriften vom Garten Eden berichten.
Es gibt jedoch in Wahrheit noch viel mehr, als was Sie sich zur Zeit vorstellen können. Sogar eine gute Erklärung, warum sie auf diese Weise mit Basaltsteinen gebaut wurden. Eine Unzahl von vorhandenen Bildern sind imstande, unsere Schöpfung und die Falschheit der Evolutionstheorie zu beweisen. Die alten Schriften sagen in dieser Hinsicht die Wahrheit und die (künstliche) Schöpfung des Menschen ist wahr.
Wie Sie erkennen werden, ist es einfach für die Experten in Biologie dies zu überprüfen, ich weiß, dass all dies wahr ist und eine der größten Entdeckungen darstellt, damit die Menschheit ihre wahre Herkunft erkennen kann.
Ich bin auf der Suche nach aufrichtigen Biologen und Geologen, die der Welt die Wahrheit zeigen zu können, um ein gutes Team von Fachleuten zu gründen und dadurch, neben meinen Forschungen, die Bedeutung und die Tragweite solcher Geoglyphen zu erläutern, da diese Geoglyphen schlüssige Beweise unserer Herkunft sowie der Herkunft aller anderen Spezies dieses Planeten sind.
Ich habe das offensichtlichste Projekt, um der ganzen Welt ihre wahre Geschichte zu zeigen. Ich suche nach Biologen aller Disziplinen sowohl der menschlichen Biologie, als auch der Tier- und Pflanzenbiologie, als Partner, die sie sich verpflichtet fühlen, für die Welt diese Wahrheit zu entdecken. Zusammen können wir das beste aus Fachleuten bestehendes Team für eine solche spektakuläre und in der Geschichte der Menschheit einzigartige Arbeit ins Leben rufen.”

Hier folgen nun einige der Fotos, die hierzu gemacht wurden:

Fundort in der schwarzen Wüste Jordaniens

Dies sind einige Fotos, die aus der Luft über Satelliten aufgenommen wurden und sollen die erstaunliche Ähnlichkeit zu der Zellteilung aufzeigen, wie man sie bei dem letzten Foto erkennen kann.

Sehr interessant, wenn man sich dies einmal anschaut. Bislang ging der Mensch davon aus, dass die Bibel die Schöpfungsgeschichte des Menschen darstellte, aber nichts liegt dem ferner. In Wirklichkeit ist die Bibel das Geschichtsbuch, das die künstliche Schöpfung von Mann und Frau widerspiegelt. Somit ergibt sich folglich, dass der Mensch über keine natürliche Schöpfungsgeschichte verfügt.

Wer also Interesse hat, mit seinem fachkundigen Wissen, an diesem Projekt teilzunehmen, sei es als Biologe oder ein vergleichbarer Wissenschaftler, der melde sich bei:

Virtudes Pontes Sánchez
Email: virtupontes@protonmail.com

Quellen:
Zeitung El Diestro
Youtube Video

-.-

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Spirituelle Onlineseminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Matrix verlassen und die Dissoziation.

2. “Spirituelle Dissoziation – Band 1 und 2” sind die neuen Bücher des Matrixbloggers und jetzt bei Amazon zu bekommen!

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt. Ernsthafte Themen mit einer Priese Humor.

Dissoziation Band 2 - Spirituelle-Dissoziation
Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang 12 Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Seminare und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.