Was man in luziden Träumen anstellen kann…

Menschen, die sich mit dem luziden Träumen auseinandersetzen, fragen sich oft, was man mit dieser Fähigkeit so alles anfangen könne. Dabei sei zu berücksichtigen, dass die allzu gern praktizierten drei „F’s“ in luziden Träumen auf Dauer auch mal langweilig werden können. Aus diesem Grunde nun eine inspirierende Liste an Möglichkeiten, die man in einem solch aufregenden Traum einmal ausprobieren kann…

Zuerst einmal die Klassiker… die drei „F’s“ und danach folgt es mit weiteren Empfehlungen:

Fliegen: Das Fliegen gehört zu den beliebtesten Tätigkeiten in einem luziden Traum. Man fühlt sich unendlich frei und kann aus jeder Situation heraus losfliegen und wie Superman hinauf in den Himmel schießen. Man wacht nach einem solch spektakulären Flug oftmals erfrischt und mit mit einem Gefühl von Freiheit und Abenteuer auf.

Flirten: Normalerweise ersetzt man dieses Wort durch ein anderes, das wesentlich direkter zu formulieren weiß, was man allzu gern in einem luziden Traum anstellt. Man wünscht sich Personen herbei, mit denen man gern ein sexuelles Abenteuer erleben möchte. Schnell ist dies ein Prominenter, Musiker oder Schauspieler vielleicht, der dann wie aus dem Nichts mit einem Blumenstrauß vor der Tür steht oder bereits sämtlicher Kleidung entledigt willig im Bett liegt und darauf wartet, dass man sich dazu gesellt. Hierbei gibt es keine Tabus und man kann alle erdenklichen Sexpraktiken ausprobieren.

Fragen stellen: Viele luzide Träumer, auch Oneironauten oder Klarträumer genannt, laufen gern durch die vielen Traumrealitäten und fragen nach, wo sie sich genau befinden. Auch werden Personen in den Träumen (Traumcharaktere oder Traumpersönlichkeiten) befragt, wer sie denn sind und woher sie kommen. Das Interessante hierbei ist es, dass gelegentlich sehr interessante Traumpersönlichkeiten dabei sein können. Manche können zuweilen derart intelligent sein, dass man selbst kaum mitkommt. Immerhin hat man es hier mit seinem Unterbewusstsein zu tun, das derartig riesig und gigantisch groß ist, dass Millionen von Charaktere und Orte dort hineinpassen. Das Unterbewusstsein wird jedoch von der Psychologie völlig falsch verstanden. Sie geht davon aus, dass es nur motorische Prozesse sind, die das Träumen als Verarbeitungsinstanz betrachten. Dies ist natürlich völlig falsch. Tatsächlich ist das Unterbewusstsein eine Ansammlung aller möglichen und existenten Alternativrealitäten inklusive ihrer Milliarden von Traumcharakteren und unzähligen Plätzen. Es ist sich seiner selbst völlig bewusst und besitzt eine unglaubliche Intelligenz, die auf 100% des Gehirns zugreifen kann, während man im Alltag nur 7% nutzen kann. Hier erkennt man einmal den „kleinen“ Unterschied.

Liebe, Erfolg und Reichtum: Möchte man im Alltagsleben mehr Liebe, Erfolg oder Reichtum erlangen, so kann man während eines luziden Traumes auf unglaublich viele unterschiedliche Weisen vorgehen. Ich werde nur wenige nennen: In der Liebe kann man sich immer wieder wünschen, zu seinem zukünftigen Partner gebracht zu werden bzw. kann sich vor einem Spiegel seinen Partner zusammenstellen. Bezüglich des Erfolges ist es empfehlenswert, mehr auf seine symbolischen Träume zu achten, damit diese zur Erlangung des Wunsches ihren Beitrag leisten können. Last but not least kann man für mehr Geld oder Reichtum im Leben ebenso unterschiedlich vorgehen, indem man sich sagt, nur, um ein profanes Beispiel zu nennen, dass man in den nächsten fünf Minuten des Klartraumes auf sechs Zahlen stoßen wird, die die Lottozahlen der kommenden Ziehung repräsentieren. Es gibt für diese Rubrik hier eine große Anzahl an Möglichkeiten. Hierzu plane ich in Kürze einen Workshop, damit man sich auch einmal um die Verbesserung des Alltagslebens kümmern kann.

Prüfungen und Sport: Die eigenen sportlichen Leistungen können ebenso übertrumpft und verbessert werden wie man auch Prüfungssituationen simulieren und nachspielen kann. Durch das Nachspielen überhaupt ist es möglich, sein Ziel einfacher, präziser und besser zu erreichen. So trainiere man immer wieder seinen 100-Meter-Lauf oder erlebe mehrmals hintereinander die Führerscheinprüfung. Der Möglichkeiten sind auch hier keine Grenzen gesetzt.

Beamen: Sehr beliebt ist auch das Teleportieren seiner selbst. Während andere ihre Strecken durch das Fliegen zurücklegen, kann man sich auch in einem Traum in Windeseile von einem Punkt zum anderen beamen. Der Begriff entstammte der Serie „Raumschiff Enterprise“, in der Captain Kirk mit seinem Team einen Transporter benutzte, der sie einfach hinunter auf den Planeten teleportierte, den sie erforschen wollten.

Psychokinese: Ein weiteres attraktives Phänomen ist das geheime Wissen darum, dass man durch das Ausüben bestimmter Fähigkeiten, wie z.B. das Bewegen von Gegenständen ausschließlich durch Gedanken, die entsprechenden noch brachliegenden Gehirnbereiche stimuliert. Je häufiger diese schlafenden Gehirnbereiche stimuliert werden, desto mehr Aktivität wird sich mit der Zeit auch im Alltag zeigen. Dies gilt ebenso für andere paranormale Fähigkeiten wie Telepathie (Gedankenübertragung), Pyrokinese (Feuer durch Gedankenkraft erzeugen), Psychometrie (Geschichte aus Gegenständen erfühlen) u.a. Je mehr man diese Fähigkeiten im Träumen übt, desto wahrscheinlicher wird es, dass sich eines Tages die dementsprechenden Gehirnbereiche aktivieren und man Zugriff darauf im Alltag erhält.

Selbstheilung: Sollte jemand an einer Krankheit leiden oder andere gesundheitliche Probleme besitzen, so kann man diese durch einen Heilstrahl beseitigen. Dabei reiße man die Arme in die Luft und rufe laut im Traum aus, dass man sich nun einen Heilstrahl wünsche, der vom Inneren bzw. Höheren Selbst gesendet werde. Sobald der Heilstrahl erscheint, stelle man sich hinein. Je intensiver dieser Strahl erfahren wird, desto stärker ist der Heilungseffekt.

Selbsttherapie: Neben der körperlichen Selbstheilung ist es auch im Bereich des Möglichen, im Klartraum einen Psychologen aufzusuchen und sich von ihm beraten zu lassen. Niemand kennt einen so gut wie das eigene Unterbewusstsein, das sicherlich sofort die Chance ergreifen wird und den Psychologen übernimmt und durch ihn spricht.

Inspiration: Als Künstler irgendeiner Art ist es stets verlockend, mehr Kreativität und Inspiration zu erhalten. In einem Klartraum kann man darum eine große weiße Leinwand erschaffen und sein Unterbewusstsein um Inspiration bitten. Vielleicht taucht ein wundervolles Bild auf oder man hört wunderschöne Musik. Den Vorschlägen des Unterbewusstseins sind hierbei keine Grenze gesetzt.

Albträume und Wiederholungsträume: Wer an Albträumen oder ständig wiederkehrenden Träumen leidet, kann diese spielend einfach in einem luziden Traum auflösen. Dazu stelle man sich einfach der drohenden Gefahr und stelle sich direkt seiner Angst. Durch die direkte Konfrontation wird sich die Angst und somit der Traum auflösen.

Reinkarnationen: In einem Traum kann man sich seine Reinkarnationsexistenzen anschauen. Dazu suche man sich einen Spiegel (oder erschaffe einfach einen) und blicke hinein. Nun stelle man sich vor, wie man ein anderes Leben darin erkennen kann, während man sich auf sein Gesicht konzentriert. Der Effekt wird sehr schnell eintreten, meistens, indem sich das Gesicht in jenes verwandelt, das man in einem anderen Leben besaß. Es können auch Szenen aus einem anderen Leben auf der Spiegeloberfläche auftauchen.

DNA-Manipulation: Ebenso möglich ist es, seine DNA in einem luziden Traum zu manipulieren bzw. seinen Wünschen entsprechend zu verändern. D.h. der physische Körper kann hier neu angepasst und rekonfiguriert werden. Da der elektrische Körper wie ein programmierendes Gerüst für den physischen Körper mit seiner DNA darstellt, wird diesen eine Umprogrammierung auch beeinflussen. Wer beispielsweise den großen Wunsch hegt, sein Aussehen in bestimmter Form zu verändern, kann dieses tun, indem man innerhalb des Klartraumes einen Spiegel aufsucht und auf der Oberfläche das gewünschte Bild erzeugt. Ist man mit seinem Ergebnis, das man daraufhin im Spiegel sieht, zufrieden, halte man das Bild so lange aufrecht, wie es eben möglich ist. Dies wiederholt man in jedem Klartraum, um auf diese Weise die DNA zu programmieren.

Substanzen einnehmen: Sehr aufregend ist es, bewusstseinserweiternde Substanzen in einem Traum einzunehmen. Es treten hierbei unglaublich verrückte und faszinierende Effekte auf, die man so schnell nicht wieder vergessen wird.

Zeitreisen: Sehr interessant ist auch eine Reise durch die Zeit während des luziden Traumes. In diesem Falle konzentriere man sich auf die jeweilige Epoche, die man zu besuchen gedenkt oder man stelle sich an einen ganz bestimmten Ort und stelle sich vor, wie der Ort gestern ausgesehen hat. Danach geht man immer weiter in der Zeit zurück.

Regression: Sobald man im Traum einigermaßen luzide geworden ist, sage man zu sich selbst, dass man sich nun daran erinnere, was man als das Selbst, das man nun ist, erlebt hat. Die Vergangenheit des Selbstes innerhalb der alternativen Realität in der man sich befindet, wird daraufhin seine Vergangenheit offenbaren. Mit dieser Technik kann man manchmal unglaublichen Dingen auf die Spur kommen.

Verwandlung: Auch ist es im Klartraum möglich, sich in jede Person oder Tier zu verwandeln bzw. die Körper mit einer anderen Person zu tauschen, um einmal aus der Perspektive des anderen die Welt wahrzunehmen. Es ist sehr aufregend, sich in einen Panther oder in einen Adler zu verwandeln. Manche haben auch viel Freude daran, sich in ihren Lieblingshelden zu verwandeln. So kann man als Superman, Batman oder Spiderman in Erscheinung treten und die Traumwelt unsicher machen.

Außerkörperliche Erfahrung induzieren: Innerhalb des Traumes kann man direkt in seinen Astralkörper wechseln, jener feinstoffliche Körper, den man nach seinem physischen Ableben dauerhaft benutzen wird. Hierzu stelle man sich einfach auf einen Bordstein mit dem Rücken zur Straße, breite seine Arme aus und lasse sich nach hinten fallen. Überhaupt ist es das Auslösen eines Fallgefühls, das für den Wechsel in den Astralkörper bzw. den elektrischen Körper sorgt.

Traumlehrer suchen: In einem luziden Traum besitzt man die Fähigkeit, seinen Traumlehrer aufzufinden. Man rufe ihn einfach herbei und er wird erscheinen. I.d.R. wird dieser als Mensch erscheinen, vielleicht als jemanden, den man sogar kennt oder wiederzuerkennen meint. Ebenso kann es jemand sein, der an eine prominente Person erinnert oder es wird eine weise Gestalt wahrgenommen, wie beispielsweise ein Zauberer oder eine weise Hexe.

Wiedervereinigung: In einem luziden Traum kann man sich mit seinem Bewusstsein nicht nur an alternative Realitäten anschließen, sondern auch an sein Inneres Selbst. Man bitte in einem Klartraum darum, sich mit seinem Inneren Selbst wiederzuvereinigen. Im nächsten Moment wird man aufgesaugt und nach oben gesaugt. Dieses Eingesaugtwerden ist ein erfüllendes, aber manchmal auch verwirrendes Gefühl. Durch diese temporäre Wiedervereinigung, dieser Zustand wird nur kurzzeitig sein, kann man für einen Augenblick einen Funken dessen erhaschen, welche Leben auf diesem Planeten entlang der kompletten Zeitlinie ausgesetzt wurden und wer man wirklich ist. Die Selbsterkenntnis über das eigene wahre Selbst kann äußerst irritierend sein, denn nur ganz Wenige erkennen sich auch wirklich wieder. Es ist, als würden sie ein fremdes Wesen beobachten, das so weit vom Alltagsselbst entfernt ist, dass man zuerst einmal irritiert wird.

Ich hoffe, diese Hinweise werden die künftigen luziden Träume interessanter und gelungener gestalten.

.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. Oder besuche doch mal „Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

11 Antworten für “Was man in luziden Träumen anstellen kann…”

  1. reproanja sagt:

    Vor 2 Wochen hatte ich sehr starke Knieschmerzen. Ich konnte überhaupt nicht mehr auftreten. Ich habe dann in der folgenden Nacht während einer AKE beschlossen mich selbst zu heilen. Ich habe mein höheres Selbst gebeten mich zu heilen. Daraufhin habe ich ein komisches Prickeln in meinem Knie wahrgenommen. Das ging so gefühlte 20-30 Sekunden. Am anderen Morgen waren die Knieschmerzen spurlos verschwunden.

  2. Mimi sagt:

    danke Jonathan.
    diese ausführliche Erläuterung von Dingen, die man tun kann, spornt mich noch mehr an, das Luzide Träumen zu lernen.

    liebe grüße
    mimi

  3. Volker sagt:

    Kann man in einem luziden Traum auch meditieren?

  4. Albert sagt:

    @Volker

    Das ist eine sinnvolle Frage und hier gibts mehr drüber:

    http://www.zamnesia.de/content/317-traum-yoga-meditation-im-schlaf

    Vorausgesetzt man IST luzide im Traum…

    LG Albert

  5. Grundbedürfnis Grundbedürfnis sagt:

    Woran erkenne ich, dass ich einen Luiziden Traum träume?
    vg Ralf

  6. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Ralf,
    indem man sich während des Traumes vollbewusst ist, dass man träumt und die Situation beliebig kontrollieren kann.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Grundbedürfnis Grundbedürfnis sagt:

    Hallo Jonathan,

    ich hatte mal einen Traum, wo ich meine verstorbene Schwester getroffen habe (sie war schon einige Jahre Tod, so dass ich glaube genügend emotionalen Abstand zum Ableben hatte) und ich wußte im Traum genau,dass sie doch Tod ist und fragte mich im Traum: „Warum steht steht sie mit Blümchen in der Hand in der Halle?“ Ich glaube es war irgendeine Feier. Obwohl ich doch wußte das sie doch nicht mehr am Leben ist, war ich zu feige zu ihr hinzugehen und sie genau das zu fragen. Wieso es sein kann, dass Du hier anwesend bist?
    War das ein Luicid-Traum?

    Danke Ralf

  8. Karsten sagt:

    Also ich habe festgestellt, das das Fliegen im Traum gar nicht immer funktioniert. Manchmal klappt es, manchmal klappt es nicht. Oder die Flughöhe ist eher erbärmlich niedrig. Eine Sichthöhe wie man sie aus Flugzeugen hat, habe ich noch nie erlebt. Im Gegenteil, ich habe eher das Gefühl gehabt, bisher, das mich jemand am weiteraufsteigen hindert. Ich habe auch inzwischen eine Ahnung, wer das ist: Ich denke, der Körper will nicht, das ich zu sehr herumfliege.

    Ich habe erst heute morgen wieder einen Klartraum gehabt. Aber ich bin dann so blöd, ich erfreue mich immer, wie klar ich im Traum sehen kann und wie detailliert. Auf die Ideen, bzw. deine Vorschläge oben im Text komme ich in dem Moment gar nicht. Warum, weiß ich auch nicht. Gelegenheiten hätte ich genug gehabt. Irgendwie verfalle ich dann wieder in einen richtigen Traum… Die Versuchung dazu ist so groß.

  9. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Ralf,
    danke für Deinen Kommentar.
    Nein, das war auch keiner. Wenn Du einen luziden Traum erlebst, dann wirst Du es sofort wissen. Schaue doch mal rechts in die Erklärungen, dort werden alle Begriffe erklärt, die hier im Blog gern verwendet werden.
    Liebe Grüße, Jonathan

  10. Luzidus sagt:

    Hallo Matrixblogger und Freunde der Träume,
    deine Beispiele sind echt nahrhaft für mich.
    Ich lebe das luzide schon seit ein paar Jahren und bin immer wieder erfreut, neue Anregung zu finden.
    Danke dafür.

    Um auch einen kleinen Beitrag als Hilfestellung leisten zu können, gebe ich gerne einen kleinen Anfängertipp weiter, den ich für mich vor 6 Jahren herausgefunden habe. Oft lese ich das leute es nicht schaffen in ihren Klarträumen zu fliegen, mir ging es anfangs eben so.
    Wenn es dir so geht, dann stell dir im Traum einfach vor im Fahrstul zu stehen. Damit meine ich alleine das gefühl hochgedrückt zu werden.
    Es klappt 100%, wie mir Freunde bestätigt haben.

    Danke.

  11. Madeline sagt:

    Hallo =)
    Interessanter Post. Konnte viel neues mitnehmen! Danke dafür.
    Beschäftige mich mit TRäumen im Allgemeinen momentan sehr viel, habe auch einen Post darüber verfasst.
    Mach weiter so!
    Alles Liebe Madeline

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress