Dissoziation: Erlebnis am Nachmittag

Gestern Nachmittag lag ich im Bett und dissoziierte wieder ein wenig… Plötzlich befand ich mich in einem mir fremden Raum. Ich hatte mich kaum orientiert als ich mich über etwas wunderte. Es schien etwas Unstimmiges zu sein, das mit diesem Raum zu tun hatte. Ich rief laut “Was??” und fiel daraufhin in einen sehr verwunderten Zustand. Im selben Moment verließ ich die Ego-Perspektive und sah mich von außen dort in dem Raum stehen und erneut “Was??” rufen. Wieder einige Sekunden später distanzierte ich mich von dem Raum und dem Selbst, das ich dort war, und sah – wie in einem Setzkasten – mehrere Räume über- und nebeneinander angeordnet. In jedem dieser Räume sah ich mich nun selbst stehen und “Was??” rufen…

Dann sah ich hunderte dieser Räume und ich distanzierte mich immer mehr und mehr… Hunderte Jonathans standen in ihren Räumen in stiller Verwunderung… Wenige Augenblicke später schoss ich wieder zurück in den Raum, in dem ich auf meinem Bett lag. Diese ganze Erfahrung hat vielleicht nur einige Sekunden gedauert.

Dieses kleine Intermezzo hat mich dann animiert, ein kleines Video zu zaubern, das den Sinn der Dissoziation verbildlichen soll. Wer interessiert ist, kann sich dieses gern anschauen und ist rechts unten in der Video-Ecke zu entdecken.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.