Mitarbeiter von Area 51 gibt Alien-Existenz vor dem Tod zu

Boyd Bushman Area 51 Außerirdische UFOsBoyd Bushman (1936-2014) arbeitete 40 Jahre lang bei verschiedenen Firmen wie Hughes Aircraft, General Dynamics, Texas Instruments, Lockheed Martin und somit auch in Areas 51 als Raumfahrt-Ingenieur und verstarb am 7. August 2014. Doch kurz vor seinem Tode offenbarte er in einem 30-minütigen Interview einen Teil seines Wissens über Außerirdische, ihren Heimatplanten, deren Technik und Fluggeräte. Mit einer geheimen Sammlung an Fotos und anderem Beweismaterial hatte er viele Jahre lang Beweise gesammelt, um sie irgendwann auf seinem Sterbebett der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Das Interview, welches auf Video festgehalten wurde, besitzt bereits 2,8 Millionen Zugriffe. Bushman wurde zu Beginn seiner Tätigkeit in Area 51 darüber aufgeklärt, dass alles, was und wem er in dieser Basis begegne, der Schweigepflicht unterworfen sei, damit die USA einen technischen Vorsprung gegenüber Russland und China behielte. Doch als er herausfand, dass die US-Regierung auf diesem US-Luftwaffenstützpunkt mit China und Russland zusammenarbeitete, konnte er dieses Argument nicht mehr nachvollziehen. Außerdem wären bereits fast 40 US-Mitarbeiter bei der Erforschung der außerirdischen Fluggeräte ums Leben gekommen. Im Weiteren erklärte er, dass die US-Regierung zusammen mit Außerirdischen an den neuesten technischen Geräten arbeiten. Lockheed Martin ist eine der führenden militärisch-technischen Entwickler und  bereits das Hubble-Teleskop und Teile der ISS-Raumstation seien von Außerirdischen mitentwickelt worden.

Er selbst habe sogar mit einigen Außerirdischen telepathisch kommuniziert und beschrieb sie als 1,30 m groß mit großen schwarzen Schlitzaugen, langen Fingern und zusammengewachsenen Zehen. Ihre Raumschiffe besitzen einen Durchmesser von ca. 12 m. Sie hatten allein drei UFOs von dieser außerirdischen Rasse in einem Hangar in Area 51 stehen. Ihre UFOs haben keine Räder und müssen auch nicht so landen wie unsere Flugzeuge. Sie besitzen die Möglichkeit, ihren Landeort mithilfe eines Vortexkanals anzuvisieren und landen dann dort direkt. Ihr Heimatplanet ist Quintumnia in 68 Lichtjahren Entfernung. Als er im Anschluss die Bewohner von Quintumnia befragte, wie lange sie denn für diese Strecke von 68 Lichtjahren benötigten, erklärten sie, die Reise zwischen zwei beliebigen Punkten dauere  stets nur 45 Minuten. Die Außerirdischen würden oft über 200 Jahre alt und seien Kenner antigravitatorischer Technik.

Die Außerirdischen sind außerdem in ihrer telepathischen Kommunikation so weit fortgeschritten, dass sie ihre Gedanken mit der Stimme übertragen könnten, die die Person besitzt, mit der kommuniziert wird.

Bushman durfte nicht nur die Außerirdischen, sondern auch deren Fluggeräte und andere technische Geräte fotografieren. Einige seiner Fotos zeigen einen Außerirdischen analog zu seinen vorherigen Beschreibungen. Interessanterweise tauchte kurze Zeit später eine ein Meter große Spielzeugfigur auf, die haargenau den Fotos glich, die Bushmann während des Interviews vor die Kamera gehalten hatte. Nun spalten sich die Gemüter darüber, woher diese Alien-Puppe denn nun so plötzlich komme und warum sie exakt so aussieht, wie auf Bushman’s Fotografien. Dem nicht genug, tauchte kurz darauf ein Wikipedia-Eintrag über Bushman auf, der ausschließlich auf diese Spielzeugpuppe hinwies und den Eindruck erweckte, als habe er seine Erlebnisse und Fotos von Area 51 nur gefälscht. Mittlerweile jedoch ist der Wikipedia-Eintrag zur künftigen Löschung markiert worden – mit dem Hinweis, dass der vorgenommene Eintrag nicht mit der Löschungsrichtlinie von Wikipedia übereinstimme, da die Diskussion über die Echtheit der Angaben noch umstritten sei. Vermutlich hat jemand Unbekanntes dieses Wikipedia-Eintrag zu Herrn Bushman und dem Spielzeug-Alien klammheimlich vorgenommen, um den seriösen Zeugen zu diskreditieren. Später entdeckte Wikipedia, dass irgendetwas mit dem Eintrag nicht stimmte und vermerkte ihn mit diesem Hinweis.

Boyd Bushmann AlienEinige diskutieren darüber, dass doch der Spielzeug-Alien älter sei als das Interview mit Bushman auf dem bekannten Videoportal Youtube veröffentlicht wurde. Dies entspricht anscheinend den Tatsachen, doch einige meiner Recherchen haben ergeben, dass es ein Video mit den Fotos dieses Aliens bereits im Jahre 2009 gegeben hat, in dem ein Reporter namens John Hutchison erklärte, er habe diese Fotografien von einem Insider erhalten, der vermutlich bei der CIA arbeitete. Offenbar war dieser Insider Bushman gewesen, der einige seiner Fotos von dem Außerirdischen anonym an ihn weitergegeben hatte. Somit existierten diese Fotos von diesem Außerirdischen also vorher und erst danach wurde der Spielzeug-Alien entworfen.

Nun mag man sich fragen, wer besäße ein Interesse daran, Fotos von einem echten Außerirdischen zu nehmen und daraus eine Spielzeugfigur zu basteln? Wer dahingehend Recherchen anstellen möchte, könnte bei der Marktkette „Kmart“ beginnen, denn dort erschienen diese Spielzeugalienpuppen zuerst.

Natürlich gehen nun auch einige davon aus, dass die US-Regierung diese Spielzeug-Alienfigur hat absichtlich produzieren lassen, um Bushman völlig lächerlich und unglaubwürdig dastehen zu lassen. Es kann aber auch sein, dass sich die Spielzeugfirma einfach von Bushman’s Fotos zu einer neuen Idee haben inspirieren lassen. Fakt ist auf jeden Fall, die Fotos des Außerirdischen existierten zuerst (s. Video von 2009) und erst Jahre später kam diese Figur auf den Markt. Als nun im Oktober 2014 Bushman kurz vor seinem Tode all sein Material veröffentlichte, wirkte es natürlich befremdlich, dass eine solche Spielzeugfigur mit gleichem Aussehen existierte.

Es ist sicherlich ein komischer Zufall, dass sich eine Spielzeugfirma gerade von den Alien-Fotos inspirieren ließ, die einen solch seriösen und kundigen Mann mit 40jähriger Berufserfahrung in Verruf bringen könnte. Ich denke, an diesem Punkt muss jeder selbst sein Urteil fällen.

.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. Oder besuche doch mal „Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

.
Quellen:
https://www.youtube.com/watch?v=VLkcM-bpdiA
http://www.nydailynews.com/news/national/engineer-claims-conversation-aliens-article-1.1989891
http://higherperspective.com/2014/10/dying-scientist-aliens.html#58VLqp1tLw6QU4cw.99
http://higherperspective.com/2014/10/dying-scientist-aliens.html
http://www.openminds.tv/lockheed-martin-scientist-says-really-aliens-ufos-area-51/30767
http://en.wikipedia.org/wiki/Boyd_Bushman

Video-Interview mit Bushman vom 8.10.2014

Video vom 21.12.2009 von John Hutchison

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

19 Antworten für “Mitarbeiter von Area 51 gibt Alien-Existenz vor dem Tod zu”

  1. Louis sagt:

    Hallo…

    „Boyd Bushman – His Last Int…“ Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Chris Mooney nicht mehr verfügbar.

    Mann das nervt langsam nur noch.

    Zufall? Ja na klar. Wer den Zufall zu Fall bringt, dem fällt ein, wie einfältig solche Fälle im Grunde begründet sind. Japp, ich bin ein Poet. ;-)

    Im Ernst, mehr als auffällig und echt ärgerlich!

    …ween

  2. apfelsine apfelsine sagt:

    Ich hoffe du hast das Bushman Video runtergeladen es ist nämlich gesperrt…

  3. Ingeborg sagt:

    Hier kann man es noch ansehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=j4sWe8BN_s4

    Ihr müsst schnell sein, denn eine Adresse, die gestern noch funktionierte, geht heute auch nicht mehr.

  4. reproanja sagt:

    Ich habe noch eine funktionierende Fassung gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=jEWoa7n13k8

  5. Zitrone sagt:

    Ihr könnt euch das Video anschauen, wenn ihr einen VPN-clienten benutzt, der die GEMA alias Zensurbehörde umgeht. Es lohnt sich ;)

  6. Ralf sagt:

    Hallo Zusammen,

    leider ist es nicht mehr online.
    Vielleicht hats ja jemand geladen!:-)

    Liebe Grüße….

  7. apfelsine apfelsine sagt:

    Es taucht glücklicherweise immer wieder an neuen Stellen auf

    aktuell:https://www.youtube.com/watch?v=j4sWe8BN_s4

  8. Mary sagt:

    Hallo Leute :)

    @Matrixblogger tolle Seite follow u ;)

    das Video ist aber ganz schnell wieder gesperrt worden egal wo es auftaucht – wahnsinn. Merken die nicht,dass sie sich dadurch jedes mal ein Eigentor schießen?

    Vielleicht besucht ihr und Matrixblogger auch mal meinen Blog? :o)

    http://www.marysrealityblog.wordpress.com

    Ich würde mich sehr über Besuche/Kommentare Gleichgesinnter freuen!

    GLG Mary

  9. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Mary,
    danke für Deinen Kommentar.
    Da hast Du völlig Recht. Damit schießen sie sich ein Eigentor, weil sie somit zugeben, dass es ja nur stimmen kann. Wenn sie es nicht sperren lassen würden, dann würde man sich halt weiterhin fragen, ob der Inhalt zutrifft oder nicht.
    Liebe Grüße, Jonathan

  10. Mary sagt:

    Hallo :o)

    auf der Suche fündig geworden :) bin gespannt wie lange der Link online bleibt.

    http://www.youtube.com/watch?v=zof2kpl0Py8

    LG Mary

  11. Albert sagt:

    Hallo Jonathan!

    Es ist schon merkwürdig, sogar tragisch-komisch dass Mister Boyd Bushman kurz nach dem gewagten Geständnis dann sterben musste. Es sei denn er wurde „bearbeitet“ und wusste dass er sterben wird…

  12. Tobias Claren sagt:

    @ Albert, der hat doch nur geredet, WEIL er kurz vor dem Tod war.

    Hat denn niemand eine weitere Quelle?

    Wie wäre es mal mit anderen Quellen?
    Uploaded.to etc..

    Wer will, kann es mir auch an mekinen Namen mit Unterstrichen dazwischen bei Live de schicken, bzw. mich anschrieben, und wir machen einen Uploadweg aus.
    Wer es bei einem Filehoster wie Uploaded.to hochlädt, kann ja erst mal mir den Link füer einen Tag schicken, bevor er/sie es hier postet.

  13. Tobias Claren sagt:

    Korrektur, natürlich nur einen Unterstrich „_“ zwischen Vor und Nachname…

  14. matze sagt:

    Wenn einer das Video auffindet bitte um Antwort !! FUCK the SYSTEM !

  15. ananda96 sagt:

    macht euch doch nicht das Leben so schwer….

    https://youtu.be/JHP5l7Zfpnw

  16. rwre sagt:

    Was ich immer BLÖD finde ich dass der Mensch so dumm ist dass er ständig nach Beweise suchen muss oder sehen sogar in der Hand halten muss… WER intelligent genug ist, erkennt SOFORT dass es UNMÖGLICH ist WIR alleine da in UNIVERSUM zu sein, also wir brauchen keine Beweise mehr sondern CONTACT zu ihnen zu nehmen… WIR sind schon längst hinaus über die 1 Stufe, Existenz oder Theorien über Existenz… sondern wer sind DIE, wie sehen die aus… sind die FREUNDLICH oder FEINDLICH das ist wichtiger… Was Boyd sagt ist nichts neues sondern nur ein Satz. Ich finde schlecht genug dass er so wie ein FEIGLING gelebt hat und gerade vor TOD den Mut hatte die Wahrheit zu sagen so wie alle andere auch… EINZIGE der alles tat war BOB LAZAR und Phil Schneider, der letzte musste auch dafür sterben während Bob Lazar schnell erkannte wie gefährlich ist alles zu veröffentlichen und auch als er das tat, wurde er als Lügner gezeichnet und trotzdem sind alle seine Aussagen bis heute bewiesen dass es die WAHRHEIT waren und keine Lügen… Man hat auch viel investiert um seine Aussagen zu löschen oder mit GEGNER zu vertuschen dass LAZAR gar nicht existiert um seine Identität zu löschen… Sogar SNOWDEN hat uns Sachen gesagt die die Welt schockierte und dafür musste er sich verstecken.

  17. Johnny sagt:

    Wenn man das Grundlegende, was auf der Welt geschieht, begreift, dann muss man nur 1+1 zählen. Die Wahrheit kommt somit nach und nach. Formel: Ereignis 1 + Ereignis 2…die Hintergründe versteht man dann nach und nach. Den Fernseher sollte man natürlich bei der Rechnung nicht einschalten, bzw. am besten entsorgen, so gelangt man umso schneller an die Wahrheit. Wenn man dies erstmal begriffen hat, dann muss man nur noch schmunzeln, was sich „Elitäre Kreise“ denn noch so schönes einfallen lassen, um den „Normal Bürger“ für dumm zu verkaufen….herrlich.

  18. patrick sagt:

    Es wirklich merkwürdig es Verschwendet wirklich immer.

  19. Tobias Claren sagt:

    Wie wäre es mal, wenn hier jemand das Video herunter lädt?
    Mache Ich regelmäßig immer wieder. Mit JDownloader 2 ist das bei YouTube etc. kein Problem.

    Dann kann man es selbst, z.B. erst mal bei Dailymotion hochladen.
    Oder haben die das auch schon gesperrt?

    Wenn ja, dann ladet es halt auf einen privaten Webspace hoch und verlinkt den.
    Wenn der Webhoster Probleme macht, installiert euch einen FTP-Server auf dem Computer an eurem DSL-Anschluss, und lasst den PC 24/7 laufen.
    Richtet eine „Dynamic-DNS“-URL ein, und setzt die hier rein.

    Wenn das Video ständig gelöscht wird, will es es nur noch mehr auf der Festplatte haben ;-) .
    Wer es hat, kann es mir auch zusenden.

    Es gibt ja auch noch die Filehoster wie uploaded, Mega etc..
    Zumindest bis die das evtl. löschen kann es dann heruntergeladen werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress