Workshop-Angebot

Angebotene spirituelle Workshops:

1.    Astralreisen I – Der “Monroe-Workshop”
Der Monroe-Workshop “Astralreisen I” mit den Themen Astralreisen, Nahtoderfahrungen, Retrieving und veränderte Bewusstseinszustände ist der optimale Anfang, um sich mit dem Thema Astralreisen und Jenseits bekannt zu machen. Das Astralreisen hat stets die Menschen fasziniert und kann deutlich beweisen, dass ein Leben nach dem Tode existiert. Jeder Mensch muss sich spätestens nach seinem Tod mit seinem Astralkörper auseinandersetzen, dem Körper, mit dem man das Jenseits betreten kann. Wer jedoch bereits vorher einmal die vielen Ebenen des Jenseits bzw. der Astralwelten betreten möchte, kann dies mit einigen einfachen Techniken erlernen, die Jonathan Dilas selbst getestet und für hervorragend erklärt hat. Viele Menschen haben sich bereits bei ihm bedankt, die durch seine Hilfe in den Genuss unglaublicher Erfahrungen gelangt sind und sich die Schwere der Gedanken an eine Nichtexistenz nach dem Tode nehmen konnten bzw. einfach einmal solche abenteuerlichen Erfahrungen erleben durften. Sie konnten mit eigenen Augen erleben, dass der Tod nicht das Ende ist. Auf diesem Workshop zieht Jonathan exklusiv die Teilnehmer (falls erwünscht) aus ihrem physischen Körper heraus!

2.    Astralreisen II – Der “Carrol-Workshop”
Dies ist der Carrol-Workshop “Astralreisen II” mit den Themen Astralreisen, Zirbeldrüse (3. Auge), der Mentor, Akasha-Chroniken, Bewusstseinsstrom, PSI-Angriffe und die Lichtfunken. Dies ist ein zusätzlicher Workshop zum Astralreisen I und kann auch gern von Anfängern besucht werden, da er ergänzend wirkt. Die Reihenfolge dieser beiden Workshops ist also nicht entscheidend. Es gibt hier viele Techniken, die man erlernen kann, außerdem eine Schlafunterbrechung und ein Treffen in der Nacht. Dort wird u.a. Jonathans Mentorin Sonya kontaktiert, damit er und sie in der Nacht jeden Teilnehmer aus seinem Körper herausziehen kann. Gleichzeitig werden aber auch die Mentoren der Teilnehmer kontaktiert und versucht, einen Kontakt zu ihnen zu finden.
“Astralreisen II” ist somit die Möglichkeit, nicht nur seinen Mentor bzw. persönlichen Lehrer kennenzulernen, sondern öffnet auch neue Wege, seinen Astralkörper, d.h. elektrischen Körper zu erreichen, mit dem man die fernen Astralebenen besuchen, Kontakte zu fremden Wesen aufbauen und neue Freunde gewinnen kann. Außerdem wird das Jenseits mithilfe einer von Jonathan Dilas erstellten Karte deutlich dargestellt und erklärt. Die Themen dieses Workshops sind sehr vielfältig und beinhalten weitgehend Nebenmodule, um für sich selbst herausfinden zu können, was man bevorzugt und was für einen persönlich am interessantesten ist. Darüber hinaus wird weiter trainiert, den Astralkörper zu erreichen und es werden Übungen vermittelt, damit man seine Praxis zu Hause weiter selbstständig anwenden kann. Wem dies nicht ausreicht, so wird man im Weiteren mit den Lichtfunken und dem Bewusstseinsstrom bekanntgemacht. Dabei haben bisher die meisten Teilnehmer lernen können, diese wahrzunehmen, um diese in Jonathans Techniken zu nutzen und anzuwenden.

3. Astralreisen III – Der “Muldoon-Workshop”

Astralreisen III ist die Fortsetzung für Astralreisen I und II. Hier wird noch weiter daran trainiert, sich von seinem physischen Körper abzulösen und in den Astralkörper zu wechseln, der normalerweise vom Traumselbst genutzt wird. Themen sind Ängste, Blockaden, der dunkle Doppelgänger, Kindheitserinnerungen, Glaubenssätze, multidimensionale Betrachtungen u.v.m. Auf diesem Workshop wird angestrebt, störende und hindernde Blockaden aufzulösen und die Gründe ausfindig zu machen, die von einer gelungenen Astralreise abhalten könnten.

4. “Astralreisen IV”

Dieser Workshop beinhaltet eine Weiterführung des Astralreisens, aber man kann jederzeit auch quer einsteigen, das ist kein Problem.Themen dieses Workshops sind abstrakte Elemente der Imagination als spontane Auslöser für AKE, Verabredungen mit astralen Helfern und Traumcharaktere,  Aspekt A und B des Astralreisens, der große Trick des Astralreisens zur automatischen Auslösung außerkörperlicher Erfahrungen, wie immer: die astrale Praxisnacht (Jonathan zieht dich aus dem Körper!), luzides Träumen als Eingangstor, die zwei Arten der Bewusstwerdung im Traum, Analyse eigener Traum- und AK-Erfahrungen und Analyse zur Problemorientierung.

5.    Luzides Träumen – Der “Walpurgis-Workshop”
Der Walpurgis-Workshop “Luzides Träumen” mit den Themen Träume, Traumdeutung, alternative Realitäten und luzides Träumen ist ein interessanter und für das Träumen unentbehrlicher Workshop. Hier wird erst einmal eine Einführung geben, die die Schlafphasen erklären. Außerdem lernt man, wie man am besten seine Träume deutet und analysiert. Die Traumdeutung ist eine alte Kunst und nicht viele Menschen beherrschen sie wirklich. Lerne auf dem Workshop das uralte Wissen um die Traumdeutung. Im Weiteren wird erklärt, wie man seine Erinnerungsfähigkeit an die Träume steigert, welche Hilfsmittel es gibt und wie man innerhalb eines Traumes luzide werden kann, d.h. den Trübtraum in einen fantastischen Klartraum verwandelt. Weiter sind die alternativen Realitäten Thema und es wird erlernt, wie man seine eigenen alternativen Realitäten aufspürt, analysiert und kennenlernt. Im Anschluss lernt man, wie persönliche Energie angereichert, gesammelt und gespeichert wird.

6.    Aktivierung der Zirbeldrüse – Der “Lovecraft-Workshop”
Dieser Workshop dreht sich ausschließlich um die Stimulation bzw. Aktivierung der Zirbeldrüse, d.h. das “Dritte Auge” oder Epiphyse genannt. Die Zirbeldrüse wird hier als die universelle Schnittstelle und als Portal für das kosmische Kollektivbewusstsein und als Zutritt zum Wurmloch-Universum definiert. Themen sind “Das Dritte Auge als Stargate”, Zugang zum “Wurmloch-Universum” und dem “universellen Kollektivbewusstsein”, aber auch wirst Du erfahren, wie man die Ernährung dazu nutzen kann, um sein 3. Auge ganz automatisch und schrittweise auf natürliche Weise zu öffnen. Die Zirbeldrüse ist Dein persönliches Sternentor, Deine Schnittstelle, mit der Du Dich mit dem kosmischen Kollektivbewusstsein vernetzen kannst. Je höher Deine Abschussenergie ist, desto weiter dringst Du in die Tiefen des Universums ein. Sei Dein persönliches Stargate, um mit anderen Intelligenzen in Kontakt zu treten, die nicht von unserem Planeten sind oder in fernen astralen Regionen und jenseits des Planeten Erde leben. Diesen Kontakt erreichst Du durch die Stimulation und Reaktivierung der Zirbeldrüse! Dieser Workshop wird Unfassbares offenlegen! Die Zirbeldrüse wird durch bestimmte Inhaltsstoffe in der Nahrung verkalkt und erschwert die Meditation und Stimulation der Zirbeldrüse. In dem Workshop kannst Du lernen, wie man systematisch die Zirbeldrüse entkalkt und sich mit der Zeit von allein Erfahrungen zeigen können, ohne stundenlange Meditationspraktiken trainieren zu müssen.

7.    Matrix – Der “Wachowski-Workshop”
In dem Wachowski-Workshop “Erkenne die Matrix” wird man mit dem geheimen Wissen unserer Welt konfrontiert, das von den Oberhäuptern unseres Planeten streng geheim gehalten wird. Ebenso kann erlernt werden, welche Mittel dem Menschen gegeben sind, um selbständig an dieses Wissen zu gelangen und sich von den Aussagen selbst zu überzeugen, die hier diskutiert und den Teilnehmern vorgestellt werden. Ein unvergesslicher Workshop, denn er macht Dich mit Deiner Aufgabe auf dem Planeten Erde vertraut und erklärt nicht nur den Sinn der Reinkarnation, sondern hilft Dir dabei, die Welt als magisch und mystisch wiederzuerkennen. Das Erwachen der Menschheit in dieser Realität ist Kernpunkt dieses Workshops sowie die Auseinandersetzung und Erkenntnisse, die erforderlich sind, um zu erwachen. Hier sind Außerirdische, UFOs und Verschwörungen ebenso Thema wie Astralreisen, Astralebenen und die großen Meister, die unsere Realität aus den höheren Ebenen betreuen.
Achtung: Dieser Workshop kann verstörend wirken, verändert das Leben und wirkt sehr bewusstseinserweiternd. Wer schwache Nerven hat, sollte nicht daran teilnehmen!

8.    Selbstheilung – Der “Paracelsus-Workshop”
Hierbei dreht sich alles um die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers, die Gesundheit, Heilung, Selbstheilung und Ernährung. Außerdem wird ein klares und deutliches Bild der körperlichen Grundgesetze aufgeführt, erklärt und angewendet. Außerdem wird umfangreich erklärt, welche Faktoren Krankheit und Gesundheit begünstigen und was der Grund für Krankheiten ist. Weiter wird klar dargestellt, wie Ernährung und mentale Einstellung den Körper in seiner Gesundheit beeinflussen. Im Anschluss wird trainiert, wie man die Botschaften seines Körpers versteht und in seiner Sprache mit ihm zu kommunizieren lernt.

9. “Alien-Implantate”

Dieser Workshop konzentriert sich auf die Zusammenhänge zwischen (einerseits) Alien-Implantanten und (andererseits) Gesundheit sowie spiritueller Entwicklung. Alien-Implantate können sich bspw. durch energetische Blockaden, manifestierte Negativgedanken auf ätherischer Ebene oder in der energetischen Aura eines Menschen auswirken. In Zusammenarbeit mit der Geistheilerin Nadia werden (auf Wunsch) nicht-physische bzw. energetische Implantate aufgespürt und ggf. entfernt. Durch die Entfernung ist es für viele wieder möglich geworden, zu neuer Gesundheit zu gelangen und auch Blockaden aufzulösen, die die spirituelle Entwicklung gehemmt hatten. Hier kann man sich als aktiver oder als passiver Teilnehmer anmelden. Die aktiven Teilnehmer sind bereit, sich auf nicht-physische bzw. energetische Implantate prüfen und diese ggf. entfernen zu lassen, während die passiven Teilnehmer erst einmal in die Theorie hineinschnuppern und sich dann zu einem weiteren Workshop entscheiden können (die Zahl der aktiven Teilnehmer bzw. Geistheilungen ist stets begrenzt).

10.    Dissoziation – Der “Dissoziations-Workshop”
Dieser Workshop dreht sich ausschließlich um das Thema der Dissoziation, ihre Möglichkeiten, Intensität und Risiken. Vor allem aber über die unglaubliche Waffe, die dem Menschen hiermit in die Hände gegeben wurde, um nahezu alles erreichen zu können, was man sich erwünscht. Dies reicht von materiellen Wünschen wie Geld, Ruhm, Liebe usw. bis hin zu spiritueller Ausrichtung und Selbstfindung mithilfe bewusstseinserweiterter Zustände. Die stärkste Technik mit verblüffender und sofort spürbarer Wirkung. Achtung: Hierbei können Desorientierung, ein temporärer Ausfall des Langzeitgedächtnisses und Persönlichkeitsveränderungen auftreten.

11.    Erschaffe Deine eigene Realität – “Der Master-Workshop”
Der Master-Workshop “Erschaffe Deine eigene Realität” bringt Dich endlich in die Lage, Deiner eigenen Schöpferkraft bewusst zu werden. Vielleicht lebt man ständig in einer Welt, in der man ohne Geld, Erfolg, Partner und Beruf dasteht. Es will einfach nicht klappen. Oder die neue Firma entwickelt sich nicht richtig. Man leidet unter Krankheiten und hat Probleme, sich überhaupt zu entfalten oder im Leben weiter zu kommen. Eventuell kommt man auf seinem Weg spiritueller Entwicklung nicht weiter und steckt irgendwie fest. Der Workshop “Erschaffe Deine eigene Realität” ist darauf ausgelegt, psychische Blockaden aufzudecken, Manipulationen aufzuspüren, die durch andere Menschen vielleicht ausgelöst wurden, aufzudecken und zu beseitigen. Hier wird kein Blatt vor dem Mund genommen und die Blockaden werden systematisch angesprochen und transzendiert. Erlerne Deine eigene Realität und Deine eigenen Schöpfungen zu erkennen, damit Du verstehen lernst, warum Deine Welt so aussieht, wie sie aussieht! Verstehe und begreife und erkenne den eigenen Schöpfer in Dir und lerne, seine Kraft zu nutzen! Lerne, mit Energien und Schöpferkraft umzugehen, damit Dein Leben als Künstler, Firmeninhaber, Liebhaber, Angestellter, Freiberufler, Ehemann oder Ehefrau, Student oder als irgendjemand anderes, der seine Potentiale erkennen, fördern und kreativ und konstruktiv umwandeln und zutage fördern will. Du wirst die unterbewussten Aspekte, die in Dir schlummern, erspüren lernen.

12. Die Gabe des Adlers – Der “Castaneda-Workshop”

Dieser Workshop findet zu Ehren Carlos Castanedas und seinem Lehrer Don Juan Matus statt, die eine hervorragende spirituelle Lehre erschaffen haben, die viele Themen abdecken. Meiner Ansicht nach eine der besten Lehren, die über die Literatur erhältlich ist. Durch meine persönliche und jahrelange Auseinandersetzung mit dieser Lehre in Theorie und Praxis habe ich mich mit einigen anderen Praktikern dazu entschlossen, diesen Workshop zu geben. Themen sind das Träumen, das Pirschen, die persönliche Geschichte, die Wichtigkeit verlieren, Verantwortung übernehmen, die 2. Aufmerksamkeit, die Anorganischen, die Rekapitulation, die Welt anhalten und der Montagepunkt. Dabei möchten wir auf diesem Workshop Wert darauf legen, keinerlei  Substanzen einzusetzen, gleich ob legal oder illegal. Aus dem Grund sind keine Drogen zu erwarten, wir legen den Fokus ausschließlich auf Theorie und Technik.

Die hier angebotenen Workshops können HIER eingesehen werden mit Themen und auf Wunsch kann sich gleich angemeldet werden!

(*Die Bezeichnungen der Workshops wie “Monroe” oder “Wachowski” sind nur Widmungen und die Workshops basieren nicht auf diesen.)

Powered by WordPress