Die Barmsteine bei Hallein

Barmsteine Hallein Salzburg

Auf der Fahrt nach Salzburg, Österreich, kam ich durch Hallein, eine kleine Stadt in der Nähe. Während ich mich durch den Berufsverkehr wühlte, sah ich plötzlich zwei riesige Felsen auf einem Berg stehen, umgeben von vielen Bäumen. Im ersten Augenblick hatte ich wirklich gedacht, ich sei ohne jede Vorwarnung und direkt in die Welt von Herr der Ringe versetzt worden. Es war wirklich ein magischer Moment, denn es war das erste Mal, dass ich diese Steine sah. Sie werden die “Barmsteine” genannt und eine alte Legende besagt, dass zwei Riesen gegeneinander kämpften und dann zu Steinen wurden…

Barmsteine Hallein Salzburg

Das Foto hatte ursprünglich natürlich nicht diesen farbigen Himmel. Ich möchte damit nur verdeutlichen, was ich empfand, als ich diese riesigen Felsen das erste mal erblickte.

Das Aussehen und die Platzierung der Barmsteine scheinen von Natur aus nicht zufällig entstanden zu sein, aber wie könnte jemand zwei riesige Felsen bewegen, die mehr als 800 Meter hoch sind?

Ihre Bezeichnung kommt eher aus dem keltisch-romanischen Sprachschatz und wird verglichen mit dem Wort “barke” (dem Felsen). Zumindest ist dies eine naheliegende Vermutung, aber leider noch unbestätigt. Ein tief eingeschnittener Spalt teilt die beiden Felsen und genau diese Lücke bildete eine zweite Legende. Es soll nämlich ein Werk des Teufels gewesen sein. Die Legende hierzu lautet wie folgt:

“Sobald der böse Feind über dem Berg lag, der zu dieser Zeit noch nicht geteilt war, und die Sonne auf seinem Fell brennen ließ, blickte er von seiner Warte aus angenehm zum schönen Fluss Salzach und das Tal hinunter und dachte darüber nach, wie er den Menschen dort unten einen Streich spielen könne.

Plötzlich stieß einen schrecklichen Fluch aus! In der Tiefe erkannte er eine Prozession, die zur Oberalm verlief. Als der Teufel dann noch die Gebete dieser Gruppe hörte und zudem Knoblauch roch, da drehte er völlig durch. Dunkle Wolken öffneten sich und ein Heulen und Jaulen war zu hören. In seiner Wut hatte er angefangen, gegen einen Felsen zu schlagen, bis sich die heutige tiefe Kluft gebildet hatte, die die beiden Felsen nun voneinander trennt.” (Quelle)

Manchmal passieren im Bereich dieser Felsen seltsame Dinge. Man kann Stimmen hören, seltsame Lichter wahrnehmen und fühlen, dass dort etwas ist, aber man kann es nicht sehen. Es ist wirklich ein seltsamer Ort in der Nähe der Barmsteine und die Leute wundern sich noch heute über die befremdlichen Vorkommnisse. Für mich war in diesem Moment klar, diese Felsen werde ich näher erforschen müssen…

~.~

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen, seinen Shop aufsuchen, sein neuestes Buch lesen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

1. Workshops für Interessierte zum Thema Astralreisen, luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das nagelneue Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Die Barmsteine bei Hallein

  1. Hallo Jonathan!

    Ja, mit dem farbigen Himmel, kann das Bild richtig verzaubern…
    Die senkrechten Felsenrisse deuten mir eher einem zerstörten Baumstamm dieser ehemaligen Riesenbäume. Die Baumstämme wurden bestimmt auch abgebaut und verwertet. Eine solch übermenschliche Tat konnte ja nur ein riesiger “Teufel” vollbringen, bestimmt auch mit dem entsprechenden Werkzeug zum Abbauen. Ich nehme an dass Geschichten einen Wahrheitskern besitzen und mündlich/schriftlich angepasst weitergegeben werden.
    Zum Thema passend, meine Fantasie-Erzählung über die mögliche Herkunft unserer Erde:

    http://www.astrolymp.de/phantastische-geschichte-der-erde/

    Hier könnte sich auch das Unheimliche irgendwie erklären, durch die vorhandenen leiblosen Seelen, Bewohner des ehemaligen Erde-Planeten in anderem Sternensystem…
    LG Albert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.