Zirbeldrüsen-Flash: Die Sternenkarte

Zirbeldruesen-Flash

‘Zirbeldrüsen-Flash’ ist eine neue Unterkategorie, in der ich von plötzlichen Flashs, d.h. kurzen Spontanreaktionen der Zirbeldrüse berichte. Dabei kann es sein, dass ich mit meinem Bewusstsein temporär an andere Menschen oder Wesen angeschlossen bin und aus deren Perspektive das Geschehen wahrnehme oder die Umgebung oder Personen werden mit dem zusätzlichen, so genannten 3. Auge wahrgenommen.

In den letzten Wochen unter Einnahme von Spirulina und Zedernnussöl habe ich immer wieder ein paar Zirbeldrüsen-Flashs erlebt, aber diese waren dermaßen kurz, dass ich sie nicht fassen und erinnern konnte. Doch in der letzten Nacht war ich in der Lage, einen dieser Flashs mitzubekommen und auch einige Erinnerungen zu retten:

Ich wachte gerade aus einem Traum auf, aber anstatt vollständig in meinem physischen Körper zu erwachen, verblieb ich kurz in einer Art Zwischenzustand. Man sollte jetzt aber nicht denken, ich wäre noch nicht wach gewesen, denn ich war hellwach und konnte draußen schon einige Vögel zwitschern und andere vertraute Töne des Morgens hören, als ich plötzlich einen schwarzen Raum wahrnahm. Zuerst war ich der Ansicht, es war ein Raum in einem Gebäude, aber dann fiel mir auf, dass ich mich im Universum befand. Mehrere Sternhaufen waren zu erkennen und schräg über mir nahm ich eine blaugrüne Masse war. Geschätzt vielleicht mehrere Meter im Durchmesser, amorph, wie eine Masse aus Gel oder dergleichen. Ich fragte mich, ob es ein außerirdisches Wesen war, das nun mal so aussah, aber selbst durch meine telepathischen Versuche, eine Kommunikation aufzubauen, erhielt ich keine Antwort.

Dann, Sekunden später, erblickte ich vor meinen Augen eine rechteckige Folie, die sich daraufhin in eine Karte verwandelte. Diese Karte besaß ein Raster mit Planquadraten und vielen Sternen ohne irgendwelche Bezeichnungen. Ungefähr in der Mitte der Karte war ein Stern viel größer und wirkte so, als sei er aus einem bestimmten Grund hervorgehoben worden. Während ich darüber nachdachte, kam mir ganz urplötzlich der Gedanke, dass dieses Gebilde tatsächlich eine Art außerirdisches Wesen war, das mir telepathisch diese Sternenkarte in meinen Kopf transferiert hatte, um mir von seiner Heimat zu erzählen.

Leider konnte ich seine Worte nicht verstehen und alles, was ich wahrnehmen konnte, war eine Sternenkarte. Weder wusste ich, aus welcher Perspektive sie erstellt wurde noch um welchen markierten Planeten oder Sonne es sich hier handelte. Somit war die Kommunikation fast zum Scheitern verurteilt.

So schnell wie der Flash gekommen war, so schnell verschwand er auch wieder…

 

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

1 kommentiert zu “Zirbeldrüsen-Flash: Die Sternenkarte

  1. ;) für mich hat das Wort “flash” seit gestern eine ganz neue Bedeutung ;)
    Ich beneide dich Jonathan.
    Vielen Dank für deine immer währenden Berichte aus deiner persönlichen Forschung :•)
    Sonnige Grüße Ostara

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.