UFO-Alarm über Bremen

Am 6. Januar dieses Jahres fielen für mehrere Stunden sämtliche Flüge in Bremen aus. Den wartenden Passagieren wurde über Lautsprecher mitgeteilt: “Wir bitten vielmals um Entschuldigung, aber aufgrund eines UFO-Alarms müssen die kommenden Flüge auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben werden!” Dies überraschte die Passagiere sehr, denn eine solche Rechtfertigung für Verspätungen und verzögerte Abflüge ist ihnen auch noch nicht untergekommen…

Am 6. Januar war kurz nach 20 Uhr ein unbekanntes Flugobjekt auf dem Radar der Flugsicherung erschienen. Zuerst wirkte es wie ein normales Flugzeug mit vorschriftsmäßig angebrachten Positionslichtern in Rot und Grün mit jeweils einem aktivierten Landelicht an den Seiten. Doch das augenscheinliche Flugzeug konnte nicht identifiziert werden und reagierte auch nicht auf Funksprüche vonseiten des Towers. Plötzlich schalteten sich die Positionslichter aus und es blieb zur Überraschung aller Zeugen in der Luft stehen. Daraufhin wurde ein Scheinwerfer aktiviert, der den Himmel abzusuchen schien. Das Flugzeug schien sich nun in eine Art Hubschrauber mit absolut lautlosem Motor verwandelt zu haben. So schwebte das Objekt fast eine halbe Stunde geräuschlos über dem Airport und blockierte ein- und ausgehende Flugzeuge.

Dann gegen 21 Uhr gewann das unbekannte Flugobjekt steil an Höhe und verschwand in den Wolken. Nicht nur die Passagiere in der Wartehalle, sondern auch das gesamte Flugpersonal und die Polizei wurde durch dieses Objekt in Aufruhr versetzt. Laut folgender Recherchen über die Polizei stellte sich heraus, dass bereits um 18:31 Uhr zwei Beamte das Objekt in der Nähe des Stadionbads am Osterdeich entdeckt hatten. Sie beschrieben das Objekt als hubschrauberähnlich und hätte mit einem starken Scheinwerfer in der Luft herumgeleuchtet. Es kann sich laut den Beamten nicht um einen Hubschrauber gehandelt haben, da man keinerlei Motoren- oder Rotorengeräusche gehört hatte. Nachdem das Objekt sich dann weiter in Richtung Weserstadion und dann zur Innenstadt fortbewegte, folgten die Beamten dem unidentifizierten Objekt mit dem Einsatzwagen. Nach einigen Minuten sei das Objekt nach oben geflogen und in der dichten Wolkendecke verschwunden. Der daraufhin abgegebene Funkspruch verleitete weitere Beamten, den Himmel gründlich abzusuchen und viele konnten das Objekt tatsächlich erkennen und die Sichtung vorwiegend über Neustadt bestätigen.

Die Kriminalpolizei sucht nun nach weiteren Hinweisen zu diesem Objekt, weil durch das Auftauchen enorme Kosten entstanden seien und nach einem Sündenbock gesucht werden müsse, der diese doch bitteschön ersetze. Die Kripo erklärt: “Wir wissen nicht, was es war. So etwas haben wir in dieser Form noch nicht erlebt! Wir haben häufiger solche Objekte am Himmel gesichtet, aber in diesem Fall war es sehr auffällig und von langer Dauer. Jedenfalls handelt es sich um einen unerlaubten Eingriff in den Flugverkehr, ist somit strafbar und wird mit bis zu 5 Jahren Haft geahndet. Jedenfalls, wenn die Aliens kommen, dann werden wir rechtzeitig warnen.”

Die Kriminalpolizei fragt sich nun verständlicherweise, wer hinter diesem Objekt stecken könne? War es ein Jugendstreich? Eine Drohne? Blitzlichtgewitter oder etwa doch Außerirdische? Wonach haben sie gesucht? Was haben sie sich erhofft, dort zu finden? Nun wird nach weiteren Hinweisen gesucht, z.B. Fotos oder Handyvideos weiterer Zeugen. Fest steht, dass sich bereits ungefähr 40 Zeugen mit Film- und Fotomaterial gemeldet haben. Man erhofft sich nähere Informationen zu erhalten. Weitere Zeugen werden erbeten und können sich unter der Telefonnummer 0421-362-3888 melden.

Eine Woche nach der Sichtung kursieren die Spekulationen. Es wird vonseiten offizieller Stellen nun teilweise davon ausgegangen, es sei wahrscheinlich ein geheimer Testflug eines wohl lautlosen Militärhubschraubers gewesen. Gemeldet hat sich bisher jedoch noch kein militärischer Vorgesetzter, der dies bestätigt hätte. Manche Zeitungen machen teilweise auch Witze über diesen Vorfall, indem Sprüche wie “Kommen Aliens auch ohne Ripley aus?” und deuten auf den Kino-Hit “Alien” hin, indem die Hauptdarstellerin im Kampf mit Aliens gestanden hatte, die ihr Schaden zufügen wollten. Andere, die natürlich ebenfalls nicht Zeuge des Vorfalls gewesen waren, gehen davon aus, dass es ein Radarengel gewesen sei, d.h. eine Reflektion von Bäumen oder anderen am Boden befindlichen Objekten auf dem Radarschirm. Dies wäre an Unlogik natürlich nicht zu übertreffen. Die Großpresse wie N-TV und die Frankfurter Rundschau beispielsweise betrachten die Angelegenheit wie folgt: “Neben Flugobjekten wie Drohnen, Modell-Flugzeugen oder in die Atmosphäre eintretende Endstufen von Raketen werden auch Naturphänomene immer wieder für UFOs gehalten. Dazu zählen bestimmte linsenförmige Wolkenformationen, Polarlichter, Meteore und Kugelblitze, aber auch die Reflexion von Sonnenlicht an Iridium-Satelliten.” und möchten wie gewohnt die Massensichtung und die Aussagen von 40 Zeugen und zig Beamten der Polizei und der Flugsicherung beurteilen können.
.
Quellen:
Radio Bremen:
http://www.radiobremen.de/wissen/themen/ufo-bremen102.html
Weser Kurier:
http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-Ufo-Hinweise-verdichten-sich-_arid,751516.html
Die Welt:
http://www.welt.de/vermischtes/article123670360/Raetselhaftes-Ufo-viele-Hinweise-und-ein-Foto.html
Frankfurter
http://www.fr-online.de/panorama/ufo-in-bremen-polizei-ermittelt-nach-ufo-sichtung,1472782,25813334.html
Foto: Marcus Posthumus, Bild

15 Kommentare zu “UFO-Alarm über Bremen

  1. Die Öffentlichkeit, oder besser der gemeine Bürger wird nach und nach mit UFO, Aliens und extraterrestricher Bedrohung weich gespült.

  2. @Elfi
    dann könnte es durchaus möglich sein, das die Erwartunghaltung ein neues Wahrnehmungskonstrukt erschafft, welches das kollektive Weltbild des Durschnittsaffen neue Verhaltensweisen hervorruft. Dann wird vielleicht nicht mehr Gott sondern ein Alien angebetet.

  3. @Elfi, @Sodamosa
    Ich muss ehrlich sagen ihr erheitert mich. In Kombination mit dem falsch geschriebenen Nick einfach nur schön *rofl*

    Sind wir nicht alle Aliens —-
    Und für die USA ist sowieso der Rest der Welt Alien. :-p

  4. Hallo Anja,
    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Momentan schreibe ich auch einen Artikel über Snowden und einige seiner Aussagen. Da sind solche Links natürlich hilfreich. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  5. Der Fernsehenden, der aufgeklärte Bürger richtet die egomanisch getaufte Aufmerksamkeit auf die Totale Überwachung. HUH ANGST …
    Was für ein Konstrukt, jetzt fehlen nur noch die Offenlegungen des Johannes und das Gemetzel kann losgehen.

  6. Gestern habe ich mich noch gefragt, für was Sodamosa steht, und schon ist die Antwort da. Ich bin zur Zeit echt gut in Realitäts-Steuerung.

    Vorgestern habe ich 2 Bücher von Frederick E. Dodson per Post erhalten, die ich bestellt hatte und gestern bekam ich per E-Mail eine Mitteilung, daß Frederick E. Dodson ein Wochenend-Seminar in Stuttgart macht. Derjenige, der mir die E-Mail geschickt hat, macht normalerweise nur eigene Workshops in Matrix Transformation.
    Mir passieren laufend solche Geschichten. Das Universum kümmert sich um mich.

  7. Die Definition von Realität ist das, auf das sich das Massenbewußtsein geeinigt hat.
    In Wirklichkeit ist alles nur eine Illusion. Das Spiel des Lebens…..

    Alles ist Jetzt, denn es gibt auch gar keine Zeit

  8. weil die Einfachen fragen und Gedanken oft hilfreich sind.

    Wieso sollte ein Militärisches Fluggerät ausgerechnet über einem derart Neuralgischem Ort
    getestet werden ??? Und in aller Öffentlichkeit … In Deutschland ist dies nahezu ausgeschlossen ….es sei denn ein Offizier würde ungehorsam zu grosser Dummheit verleitet.
    Was immer noch kein Beweis für ein Ausserirdisches Objekt darstellt …

    Aber ich kann mir vorstellen , dass Ausserirdische gebeten würden ..doch einen Anderen Flughafen zu benutzen … da man ja nicht darauf vorbereitet sei.

  9. Hallo Nette Beiträge leutz.. ich hab gute Nachrichten: Reise Durchs All ohne Zeit zu verlieren ist zum Glück doch nicht schwer ich hatte heute eine aha Moment der sich geschwaschen hat^^ E=MC2 erklärt ja das Nichts schneller ist als das Lich und die Spezielle Relativitästheorie, dass wenn sich etwas der Lichtgeschwindigkeit Nährt, sich dessen Zeit un Masse ändern muss.. so Angenommen das stimmt könnte mann theoretisch, so eine reise in die Zukunft machen.. das ist soweit bekannt.. Ich hoffe ihr kennt euch soweit aus.. also dadurch kann man leider auch nicht 100% Der Lichtgeschwindigkeit erreichen da sich erstens Die Massen ins winzigste verdichten würde und zweitens die zeit stehen bleiben würde… ich hab mir das heute noch mal selber vorgeredet und mir ist was aufgefallen.. wenn man ein Ultra Masse armes aber Stabiles material jetzt hätte so das wenn es 100% der Lichtgeschwindigkeit erreichen kann und es aushalten würde, es ohne Zeitverlust, da die Zeit in der Blase(Raumschiff) komplett stehen Bleibt… stell dir vor du erreicht langsam 90% 95% 99% 99,9% der LG und merkst das sich draußen alles schneller zu bewegen scheint aber ander die dich beobachten, dich verlangsamt war nimmt, ihr beide bewegt euch natürlich von eurem Standort aus normal.. das ist ein biesen kompliziert aber macht mega sin.. erreicht ihr jetzt 100% erreicht ihr gleichzeitig euren Zielort da die zeit für euch erst weiterläuft wenn dass Raumschiff automatisch das tempo drosselt ihr könnt so ohne zu sterben oder Zeit verloren zu haben durch Komplette Universum reisen.. natürlich wenn in 100 Licht Jahren Entfernung jemand auf euch wartet muss derjenige 100jahre auf euch warten da mann ja nicht schneller kann… ich glaube an Wurmlöcher aber nicht das man sie für Reisen nutzen Könnte und damit zu euren Thema Realität Gott und ausserirdisch ^^ :)) es ist alles möglich und nichts muss.. Realität ist eindeutig, Matrix zeit eine sehr aufregende und auch beunruhigende Vorstellung wie es Auch anders sein könnte und auch eine sehr realistische Sichtweise der Sache.. ich allerdings komm mir hier in der Milchstraße und auch in dieser ecke des Universums sehr wie Tiere in einem Riesigen National Park.. wo nichts an leben ist außer wir wir haben angeblich eine “karte des Universums” via infrarot spectro blabla und so ungefähr das ganze Universum und erfasst und anhand dessen auch das alter bestimmen konnten und so,, so wie Tiere die auch nicht Weiter kommen und denken Der Nationalpark sei die ganze welt.. wo bei das nicht genau so ist .. die Cosmische hintergrundstrahlung kommt aus den Tiefsten ecken des Universums und ich sage das sind sigenal von hunderten Zivilisationen ganz unterschiedlicher Intelligenz und da sieh einfach schon so unvorstellbar und blickbar lange durch Universum reisen (und auch schon immer) das es einfach nur noch als rauschen ankommen kann.. vielleicht und das glaube ich einfach ist es so dass eine sehr sehr alte Spezies einfach nicht mehr überleben kann und einfach

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.