Traumnacht: Teleportations-Besuch in der Nacht

Traumnacht Blog

Heute Nacht ist mir etwas Seltsames passiert und es war kein Traum, sondern ich erlebte es innerhalb meiner Alltagsrealität mit völlig klarem Bewusstsein. Ich ging gerade aus dem Bad heraus und hatte mich für das Bett vorbereitet. Mit meiner Hand bereits auf dem Lichtschalter, um das Licht auszuschalten, ging ich durch die Tür, als ich plötzlich im Flur eine Frau stehen sah! Sie stand dort völlig physisch wahrnehmbar, nicht durchscheinend, wie man es vielleicht von einem astralen Besuch her gewöhnt sein könnte, sondern absolut deutlich und klar zu sehen…

Sie war ungefähr 1,65 m groß und hatte blondes Haar. Außerdem trug sie eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Hose und einen cremefarbenen Kashmir- bzw. einen Wollpullover. Der spontate Besuch lehnte an der Wand und die Frau schaute mich lässig an, als gäbe es nichts Normaleres, als dass sie nun dort stand. Ihr Blick wirkte freundlich und schien innerlich zu wissen, dass mich diese Begegnung überraschen könnte.

Zuerst blieb ich wie angewurzelt stehen, denn damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet. Irgendwer hatte sich einfach auf den Flur teleportiert und dort auf mich gewartet. Dies war auch mein erster Eindruck, dass sie sich dort positioniert hatte, um auf mich zu warten. Wer weiß, wie lange sie bereits vor der Badezimmertür gestanden hatte.

Plötzlich ging das Licht im Bad aus, immerhin hatte ich es gerade ausschalten wollen und nun war es aus. Sofort schaltete ich wieder das Licht ein, damit ich mir meinen Besuch näher anschauen konnte. Als es wieder hell war und den dunklen Flur mitbeleuchtete, musste ich erkennen, dass sie schon wieder verschwunden war.

Ein Schauder lief mir über den Rücken, hoch bis zum Scheitel. Wer ist diese Frau gewesen? Warum hatte sie im Flur auf mich gewartet? Solche Fragen beschäftigten in diesem Moment mein Bewusstsein.

Noch immer stand ich in der Badezimmertür und ließ den kurzen Moment auf mich wirken. Ich spürte in mir nach, um noch weitere Informationen zu erhalten. War sie aus der Zukunft gekommen und hatte sich von dort aus zu mir teleportiert, um mir einen Besuch abzustatten und mir gleichzeitig zu beweisen, dass es tatsächlich möglich war, mithilfe des Geistes Zeit und Raum zu überwinden?

Leider fiel mir nichts weiter ein und die Fragezeichen tanzten weiterhin in meinem Geist herum.

Dann legte ich mich ins Bett und dachte über dieses kurze aber hoch beeindruckende Erlebnis nach. Ich starrte in die Dunkelheit, irgendwie auch mit der inneren Erwartung, dass diese Frau gleich wieder auftauchen oder einfach durch die Schlafzimmertür kommen würde, nur, um Hallo zu sagen.

Eine ähnliche Erfahrung erlebte ich vor drei Monaten, als ich morgens noch im Bett gelegen hatte und gerade im Begriff gewesen war, aufzustehen. Dort fühlte ich plötzlich, wie eine Person in der Schalfzimmertür auftauchte und mich anschaute. Ich schaute nicht mit meinen physischen Augen zur Schlafzimmertür, sondern mit meinem inneren Auge und erkannte, dass dort eine mir gut bekannte Frau stand. Sie begrüßte mich mit einem lockeren „Hi!“ und das Unglaubliche daran war, dass in diesem „Hi“ alles enthalten war, was es an Informationen zu begreifen war. Die Frau war aus der Zukunft gekommen und wollte mich einfach nur begrüßen. Es lag so viel Weisheit und inneres Wissen sowohl in ihrer Stimme als auch in ihrer positiven und guten Ausstrahlung. Ihre Stimme ging mir durch und durch und sie übte eine unglaubliche Anziehungskraft auf mich aus. Doch auch dieses Erlebnis war nach wenigen Sekunden schon wieder vorüber.

Ich erwähne dies, weil die zweite Erfahrung mich sehr an die erste erinnert. Würde dies etwa bedeuten, dass in ferner Zukunft es möglich sein würde, sich tatsächlich teleportieren zu können? Wollte die Frau mir damit demonstrieren, dass es durchaus zu erreichen ist? Ich musste mir selbst eingestehen, dass dem so war, denn einen anderen Grund ihres Besuches war mir intuitiv nicht eingefallen.

Natürlich hatte ich auch darüber nachgedacht, dass es eine Verstorbene gewesen war, die auf dem Flur auf mich gewartet hatte, aber die absolute Deutlichkeit und Klarheit, das dreidimensionale Erscheinungsbild ließ mich stark daran zweifeln.

Wie auch immer, ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob es noch weitere Besuche dieser Art geben wird.

~.~

Die besten und heißesten Tipps zu den Arbeiten des Matrixbloggers in der Öffentlichkeit:

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.
2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.
3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.
4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!
5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…
6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.

5 Kommentare zu “Traumnacht: Teleportations-Besuch in der Nacht

  1. Hallo Jonathan,

    ich denke das es Anastasia war, die Beschreibung 165, blond und unglaublich anziehend, passt hier sehr auf sie =)
    Habe sie Astral versucht zu kontaktieren und hatte defintiv eine meiner intensivsten Erfahrungen, vielleicht durch körpereigenes DMT. Habe Tage davor selbstgezüchtete nach dem Veden Prinzip gesähte Tomaten gegessen. Ging mehrere Tage so mit den Traumzuständen. Macht schon Sinn wenn man so sich so sein ganzes Leben mit solch hochfrequenter Nahrung ernährt, dass man danach keine Lust mehr auf RTL 2 hat XD
    Ich habe auch vor ner Weile was im Internet gefunden, das hiermit denke ich eine Verknüpfung hat.
    https://christina-salopek.de/gespraeche-mit-anastasia/

    Es werden noch viele wundersame Dinge in Zukunft passieren. Und Anastasia und andere bewusste Menschen haben eine wichtige Rolle in diesem Geschehen und es wird mit der Zeit immer klarer.
    Das hat auch nichts mit Prophezeiungen zu tun, sondern es ist ein aktiver Prozess. Es werden Pläne geschmiedet, beraten und versucht umzusetzen, auf beiden Seiten und wechselseitig. Die Frage ist: Welche Rolle nehme ich in diesen Plänen ein, für welche Seite entscheide ich mich oder halte ich mich da komplett raus(wobei man da sich wieder einer Seite zuwendet) ? Jetzt ist die Zeit wo viele wertvolle Informationen im Internet durchkommen, wie lange wird es noch so möglich sein ? Wie du gerne sagst lieber Jonathan: Bleibt spannend. Spannender als jeder Film, und da die Natur immer das Vollkommene Original bietet und diese Realität ein vollkommener Film ist und man selber sein eigener Regisseur, macht´s nochmal zum Blockbuster.

    Ausgeklingt aus der Matrix
    ein jemand

  2. Hallo EinJemand,
    danke für Deinen Kommentar.
    Über die Möglichkeit habe ich bisher noch gar nicht nachgedacht. Es bestehen ja auch Gerüchte, dass es die Anastasia physisch gar nicht gibt und nur als Aushängeschild eingesetzt wird… aber wer weiß das schon? ;-)
    Jedenfalls denke ich auch, dass noch spannende Zeiten auf uns zukommen. Man darf gespannt sein!
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. Hallo Jonathan,

    ja diese Gerüchte gibt es, auch viel Hetze und viel Unverständis gegenüber einer Frau die alleine halb nackt in Sibirien, voll kommen losgelöst und in Frieden von jeglicher modernen Lebensweise lebt. Wenns ein Gerücht wäre, dann muss der Urheber dieses Gerüchts, eine äußerst lichte Botschaft vermitteln wollen. Zurück zur Natur, anfangen sich Dinge selbst zu erklären, autark auf einem Familienlandsitz eine glückliche Familie gründen um aufhören zu Glauben, sondern anzufangen zu Wissen. Mir gibt das zumindest ein Gefühl von Hoffnung, weil ich weiß das wir hier nicht alleine sind und es nie waren. In den 10 Bändern kann ich nur durchwegs positive logische Ansichten übers Leben entnehmen, die dem Leben dienend sind. Wenn jemand nur eine Textstelle finden würde, wo Dinge erzählt werden die uns nachweislich und auf lange Sicht schaden könnten, würde ich wieder anfangen umzudenken. Ich habe in dieser Welt einmal die Möglichkeit Menschen zu vertauen die in einem System stecken und denken, dass darauf basiert das es irgendwo am anderen Ende der Welt nicht genug an Allem da ist, oder ich vertrau einem Traum oder Vision einer Frau, die nichts davon hätte, weil sie alles hat, ein Ort der Liebe, so wie der Bauch einer Mutter und die Verbindung zum wahren inneren Glück, wenn Leute anfangen wieder nach den Naturgesetzen zu leben, außer vielleicht mehr Ruhe auf ihrer schönen Waldlichtung. Seit Leute rausgefunden haben wo man sie in Sibirien finden kann, wird sie dauernd verfolgt. Deswegen befindet sie sich laut oben genannter Quelle in der Inneren Erde. Und manchmal hat sie vielleicht mal langeweile und beamt sich durch die Gegend =)

    Ausgeklinkt aus der Matrix 19.12.2018 05:00
    EinJemand

  4. Hallo Jonathan und ein Jemand ;o)
    also ich glaube nicht das die Frau die dir erschienen ist, Anastasia war…..Weil mit Lederjacke das passt so gar nicht zu ihr, oder? Vielleicht jemand der deinen Blog liest und einfach mal probiert hat ob das wirklich funktioniert?
    Liebe Grüße, Catha

  5. Hallo Jonathan!
    Also wenn man auf diese Seite umschaltet:
    https://www.matrixblogger.de/die-briefe-von-harleen-quinzel-und-dr-jeremiah-arkham-teil-2/
    Kommt man genau zu dem Bericht über eins deiner möglichen
    Existenzen (zukünftig oder parallel-Realität). Und da ist diese
    Frau Harleen, welche große Fortschritte in Richtung Astralreise
    und Portal-Reisen macht und fleissig übt. Nur ein Schritt weit ist
    die Möglichkeit dass sie Dir schon kurze Besuche machen kann…
    Jetzt kennst Du sie auch persönlich, oder?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.