KI bestätigt Existenz eines unbekannten Vorfahren des Menschen

unbekannte-spezies-dna-genome

Der Fortschritt an der Zeugung einer Künstlichen Intelligenz geht weiter voran. Sie denken unabhängig und kombinieren frei, auch bei der Betrachtung der menschlichen Geschichte. Nun sagt eine KI, dass der Mensch einen unbekannten Vorfahren besitze…

Laut der genetischen Genom-Forschung hatte sich in der prähistorischen Vergangenheit der Homo Sapiens und der Neandertaler mit dem so genannten Denisova-Menschen vermischt. Die erwähnte KI jedoch ist sicher, dass noch eine vierte Art an Vorfahren kräftig mitgemischt habe.

Die KI wurde mit sämtlichen Statistiken und Deep-Learning-Methoden gefüttert, daraufhin mit den Ergebnissen von Forschern bereichert, die an unterschiedlichen Instituten für Evolutionsbiologie auf der ganzen Welt unterrichten und forschen. Diese Fütterung der KI sollte sicherstellen, dass ihr nichts entging, um die Daten zu berechnen und zu analysieren. Ihr Fazit ist: Es muss noch eine weitere Spezies existiert haben, die sich vor ca. 30.000 Jahren mit den Neandertalern, den Denisovaner und dem Homo Sapiens aus Afrika und Asien kreuzte.

Die Aussage der KI konnte im Nachhinein bestätigt werden von Wissenschaftlern wie Svante Pääbo vom Max-Planck-Institut, der bekannte Wissenschaftler David Reich von der Harvard Medical School und der Evolutionsbiologe Jaume Bertranpetit von der Universitat Pompeu Fabra in Spanien. Jaume erklärt hierzu:

“Wie erwähnt, wenn man die genomischen Anteile des Neandertalers und Denosiovaner herausfiltert, bleibt noch immer etwas Unerklärliches in den Genomen übrig.”

Gehirnkicker-frequenzen-meditation-binaurale-beats

Weitere Hinweise auf diese unbekannte Spezies existieren nicht. Es muss sich dabei um eine völlig unbekannte Art handeln, zu der einfach kaum Spuren führen. War diese Spezies bereits auf der Erde ansässig oder kam sie von einem anderen Planeten? Hierzu gibt es viele Theorien, denn nicht nur existiert innerhalb der menschlichen Geschichte ein unerklärlicher Kultursprung, sondern auch in der DNA des Menschen selbst.

Die Vorgehensweise, eine KI in den Berechnungen miteinzubeziehen, fand in diesem Forschungsbereich ihre Premiere. Weiter soll daran geforscht werden, um welche unbekannte Spezies es sich hierbei handeln kann und in welcher Beziehung diese mit den anderen stand.

~.~

Und weitere geniale Seiten, die der Matrixblogger empfiehlt…

1. Workshops & Seminare für Interessierte zum Thema Astralreisen, Luzides Träumen, Zirbeldrüsenaktivierung (3. Auge), Ufologie und Matrix-verlassen u.v.m.

2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger ist nun bei Youtube dabei! Mit verschiedenen Themen zum Träumen, Astralreisen, Bewusstseinserweiterung und den Reinkarnationszyklus. Schnell abonnieren.

3. “Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Meditationsmusik mit Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen versetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träumen, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

4. “Luzides Träumen, Astralreisen und die Zirbeldrüse” ist das neueste Buch des Matrixbloggers und ist jetzt bei Amazon zu erwerben!

5. Youtube Kanal – Die Matrixxer! – Bei den Matrixxer handelt es sich um die Zusammenarbeit zwischen Shiva Suraya und Jonathan Dilas, um zu erklären, was die Matrix ist und wie man sie verlässt…

6. SHOP the Matrix – Der spirituelle Online-Shop mit einer gelungenen und hervorragenden Auswahl an spirituellen und gesundheitlichen Produkten wie spirituelle Filme und Bücher, Nahrungsergänzungen, Superfood u.v.m.  

Quellen:
Science Alert
Smiths Onian Magazin
Popular Mechanics
“Nature Communications” (DOI: 10.1038/s41467-018-08089-7)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.