Haus auf dem Mars?

Im Internet konnte ich fündig werden und entdeckte einen Hinweis auf ein seltsames Gebäude, das auf einem Foto der NASA von der Marsoberfläche zu sehen ist. Unten rechts entdeckt man etwas, das durchaus einem Haus ähneln könnte, wenn nicht sogar vielmehr einer Art Tempel, wenn man die Säulen bedenkt, die man dort erkennen kann (klicke auf Bild für einen größere Ansicht). Natürlich ist dies kein Beweis für Leben auf dem Mars, aber erstaunlich ist es schon, wenn man einmal überlegt, welche weiteren Hinweise es gibt, die auf ehemaliges Leben auf dem Mars schließen lassen. Gegenwärtig wird dort vermutlich niemand mehr leben, weil der Planet an sich recht lebensfeindlich ist. Diese Aussage kann aber auch nur getroffen werden, wenn man unsere lebensnotwendige Umgebung dazu in Vergleich stellt und voraussetzt. Der Sauerstoffanteil auf dem Mars ist sehr gering, es herrschen ständig Windstärken der Höhe 10-20 und es herrschen arktische Temperaturen vor. Darüber hinaus scheint die Ozonschicht des Mars völlig zerstört. Aus dem Grund auch die rötliche Färbung der Oberfläche.

Bedenkenswert empfinde ich, dass dieses “Haus” den Anschein erweckt, als hätten die ehemaligen Marsbewohner nicht viel anders als wir gelebt, nämlich mit einem Dach über dem Kopf. Dieses Haus wirkt auch deshalb befremdlich, weil es eher einer neueren Epoche zu entstammen schien, denn der Bau in einem Krater, bietet optimalen Windschutz. Somit könnte man vermuten, dass dieses Haus weit später erbaut wurde, als die Lebensbedingungen auf dem Mars feindlicher wurden.

Dennoch könnte ein Astronaut auf dem Mars ohne Weiteres den Helm abnehmen und einen tiefen Lungenzug nehmen. Man geht davon aus, dass der Sauerstoffanteil dort zumindest für einige Minuten reichen würde, denn eine Atmosphäre ist noch immer vorhanden und schützt den Astronauten vor dem schnellen Gefriertod, der bei Planeten oder Monden ohne Atmosphäre garantiert wäre.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:

11 Kommentare zu “Haus auf dem Mars?

  1. Das Internet ist angefüllt mit Bildern vom Mars, auf denen man Brücken, Kanäle, Häuser, seltsame Tunnel, Wälder und Pflanzen und andere Sachen deutlich sehen kann. Man kann selbst einmal auf der NASA-Seite in den hoch auflösenden Fotos nachschlagen oder sich einige Filme dazu anschauen, wie angegeben:
    http://www.youtube.com/watch?v=HEQDX1pbOSM
    Ich würde es sehr begrüßen, wenn du mal einen Film darüber machen würdest. In Deutschland ist Forschung oder einfach die Informationsweiterangabe an sich sehr schlecht.

  2. Langsam bröckelt wohl das Hauptfundament des Darwinismus, nämlich die irrige Annahme, dass unser Leben aus Milliarden astronomischer Zufälligkeiten entstanden ist, und dass darum nur die Erde im ganzen Kosmos Leben vorweisen kann, weil sich die Zufälligkeit niemals wiederholen kann und jetzt ist es bereits der Nachbarplanet, der schon Leben aufweist. Denkt doch mal nach!

    Tschüss zufällig entstandenes Leben! Tschüss Darwin! Tschüss Ursuppe!

  3. schon vor einigen jahren gab es eine meldung in der eckernförder oder kieler zeitung dass in 50 jahren der mars bewohnbar wird. nicht das ich den listigen journalisten alles glaube was sie schreiben, fand das aber doch bewundernswert. angeblich versucht man wasser auf den mars zu transportieren indem wasser gefroren und verkleinert wird? (leider 0 ahnung von chemie und physik)es gibt interessante zukunftsprojekte u.a. von merete mattern zu diesem thema.
    ich glaube auch hier auf unserem planeten werden wettermanipulatioen ausgeführt- ich habe einige interessante beobachtungen- nicht im traum- gemacht. finde aber niemand mit dem ich darüber reden kann. wer icst noch meiner meinung oder weiss was dazu? über kontakt würde ich mich sehr freuen.
    alles gute für alle- — finde diese site echt gut!!!!

  4. also ich bin sofort bereit auf den mars zu raketen… das mein ich ganz ehrlich- weil mich hier auf der erde nicht mehr viel hält- vielleicht mein enkel und gavdos noch- wo man die geschmolzenen tempel sehen kann-lieber würd ich ja zum jupi- der ist lustiger und entspannter— aber das dauert wohl noch bis man auf der realen ebene ihn besuchen darf………

  5. ulia sagt nicht wie da oben steht, dass sie auf freischaltung wartet- oder vielleicht doch? man sollte mich wirklich zum mars schicken, denn essen brauch ich nich mehr-kann laut sonne auch ohne auskommen- wichtig ist nur, dass meine kinder und enkel mal endlich ohne sorgen leben können!!!!und überhaupt alle lebewesen!!!!

  6. Hallo Ulia,

    am Marshimmel wirst Du vermutlich zwei unförmige Monde sehen können. Doppelte Romantik ist also garantiert.
    Wasser hat man bereits an den Polkappen des Mars gefunden. Es ist halt nur gefroren. Wie gesagt, es herrschen dort arktische Temperaturen.

  7. @ulia:
    Wettermanipulationen mein ich wird doch mit Flugzeugen gemacht, um die Atmosphäre zu verändern bezüglich der Angst vor Klimakatastrophen. Oder?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.