Gebäude auf Mars entdeckt

Mars Gebäude LebenEin neues Foto des Mars-Rovers “Curiosity” hat nun wieder einmal für Erstaunen gesorgt. Inmitten einer kargen Felslandschaft entdeckt man auf einem NASA-Foto plötzlich kantige und gebäudeartige Strukturen. Ich habe das Originalfoto einmal etwas vergrößert, aufgehellt und den rötlichen Farbton entfernt und siehe da, es wirkt tatsächlich wie ein Gebäude mit Kuppel und deutlich sichtbaren, unterteilten Plattenwänden. Links davon ist ein lagerähnliches Gebäude, das mit dem “Kuppelgebäude” zusammenzuhängen scheint.

Die komplette Struktur wirkt wie aus Beton und auf der rechten Seite der “Kuppel” erkennt man eine Art Loch oder Durchgang, der ursprünglich nicht als Tür gedacht worden war, sondern evtl. gewaltsam eingerissen wurde. Die Natur kann solche Strukturen nicht hervorbringen, vor allem nicht, wenn sie derart eckig und formiert sind. Somit ist offensichtlich, dass dieses Gebäude ein Überbleibsel einer einstigen Zivilisation darstellt, die vielleicht vor Millionen Jahren auf dem Mars lebte.

Interessant ist sicherlich, dass die NASA dieses Foto zwar öffentlich ins Netz gestellt hat, aber es kommentarlos darin verharren lässt. Man kann sich kaum vorstellen, dass den Mitarbeitern der NASA eine solche künstlich errichtete Struktur entgangen sein dürfte. So wird in einigen der Quellen gemutmaßt, dass die NASA die Menschheit auf der einen Seite aufklären will, aber auf der anderen Seite militärischen Restriktionen unterliegt. Andere Quellen behaupten, dass die Mitarbeiter der NASA gespalten sind. Die eine Front möchte jedes Wissen über die Existenz möglicher Außerirdischer geheimhalten, während die andere das System zu unterminieren versucht und immer wieder Hinweise an die Menschheit geben.

.
Quellen:
NASA Foto (Original)
Bearbeitetes Foto (groß)
Youtube Video

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

20 Antworten für “Gebäude auf Mars entdeckt”

  1. skeptisch sagt:

    Hallo!
    Wenn man sich das Originalbild einmal anschaut, könnte man meinen, dass sich etwas links unterhalb des Gebäudekomplexes ein versteinerter Alien aus der Erde reckt. Man erkennt Kopf, Arm und Hand (zumindest sehe ich das so :-) ).
    Allerdings würde ich von den Größenrelationen behaupten, dass dieses Alien nicht der Gebäudebewohner war :-) .

    LG skeptisch

  2. Thomas sagt:

    Als Geologe finde ich, dass man sich zunächst mal in die Landschaftsform rein denken sollte, um abzuschätzen in welchem Maßstab das Foto anzusiedeln ist. Ehrlich gesagt, sieht es für mich so aus als ob das Objekt aus kurzer bodennaher Distanz aufgenommen wurde (max. 5 m). Damit wäre die Struktur nur wenige Zentimeter groß. In diesem Fall müsste es sich um sehr kleine Marsbewohner gehandelt haben :-)
    Für mich ein Fall von “optischer Täuschung” aber spekulieren kann man ja trotzdem.
    Gruss

  3. Harald sagt:

    Ich schließe mich der Meinung von Thomas an. Von der Struktur des Gerölls bis hin zur Perspektive des Fotos, sieht das aus wie eine Nahaufnahme.
    Es werden immer wieder Details von Marsaufnahmen als technische oder biologische Konstrukte gedeutet.
    Für mich war bisher nichts Bedeutsames dabei.
    Kantige Strukturen im Zentimeterbereich bringt die Natur häufig hervor. Zu oft ist man versucht sofort einen technischen Hintergrund zu vermuten.
    Ich warte immer noch auf einen eindeutigen Hinweis zivilisatorischer Spuren auf dem Mars.
    Was wurde nicht schon alles aus unscharfen Marsfotos gedeutet, Büsche, Hasen, Zweibeiner.
    Manchmal habe ich den Eindruck die NASA setzt absichtlich solche ( natürlich unkommentierte ) Fotos ins Netz um sich an den Spekulationen zu vergnügen.
    Das wäre dann die dritte Front innerhalb der NASA.

    Gruss

  4. Ashua sagt:

    Sowohl als auch ….
    Jene Quellen , welche ich gelesen habe , berichten zum Mars(Marduk) das wir Menschen dort gelebt haben. Bevor die schützende Atmosphäre zerstört wurde . Ausserdem waren Mars und Erde vor noch längerer Zeit Ein Planet .
    Jetzt leben keine physischen Menschen mehr dort.
    Mars und Mond haben allerdings heute noch Landestationen …
    Jene vom Mond sind auch fotographiert worden , aber nicht veröffentlicht worden.

  5. kr0jz sagt:

    aha, und das weißt du… woher?! bist du einer dieser überbleibsel, und vermittelst uns jetzt unsere Geschichte?

  6. Albert sagt:

    @Ashua

    Das sind eher Hypothesen und Vermutungen…

    LG Albert

  7. Ashua sagt:

    Für Kr0jz und Albert ,….nein nein, all das und mehr sind Aussagen von Ramtha …aber nicht nur von Ihm .
    Das Kreuz mit den sogenannten Channeln ist , …das man nie weiss, wieviel echte Information von Ihnen kommt.
    Da Ramtha beim Wissenschaftsfilm The Bleep mitwirkte . Las ich seine Bücher . Doch es gibt noch viele andere Quellen als Bestätigung .
    Zecharia Sitchin,s Übersetzung allter Keilschriften …
    Einige Aussagen über Universum und Physik sind seit wenigen Jahren erst bestätigt .
    Er schrieb bereits in den 90ern über all das. Unter anderem in seinem Buch ,, UFO ,,
    Und später in ,,Perlen der Weisheit,,
    Später und heute berichtete auch Bashar über manche Zusammenhänge ….und bestätigt Ramtha,s Aussagen .
    Alles recht Detaliert und schlüssig .

  8. Ashua sagt:

    Zu Hypothesen und Vermutungen …
    Ja es sind nicht überprüfte …überprüfbare Aussagen ,….es macht Sinn dies Kritisch zu sehen .
    Und wieviele Aussagen der Wissenschaft , welche als Feststehende Beweisbare Formeln galten …sind inzwischen Wiederlegt ???

  9. Albert sagt:

    Ashua, danke das Du cool bleibst!

    Es sollte ja nicht satirisch-skeptisch wirken, aber Dein Kommentar war dermaßen selbstsicher hier in der Runde und hat dann diese, unsere Äußerungen hervorgerufen.
    Also die heutige “Wissenschaft” muss ihre “Errungenschaft” fortwehrend revidieren und korrigieren.
    Jedenfalls verliert sie zusehend an Glaubwürdigkeit…
    LG Albert

  10. Ashua sagt:

    Hallo Albert ,…
    Ja , …..ich vergesse manchmal , dass meine Sicht auch erlernt ist …Doch ich vertraue darauf genauso stark wie ich auf alltägliche Zusammenhänge vertraue …

    da meine Forschung sich darauf konzentriert …
    Woher ,,wissen,, wir das wir etwas wissen .
    Was soll das sein ….Wissen , Glauben , usw.

  11. reproanja sagt:

    Kennt jemand Randy Cramer? Er war bei der Earth Defense Force für 17 Jahre auf dem Mars stationiert.

    http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/02/earth-defense-force-der-geheime.html

    und es gibt noch ein Interview von ihm auf Deutsch übersetzt. Wirklich Hardcore. Das übersteigt sämtliche Vorstellungskraft.

    Und hier gibt es auch ein Interview mit Randy Kramer auf deutsch übersetzt in 5 Teilen.

    http://engelschwere.blogspot.de/

  12. Ashua sagt:

    Das klingt tatsächlich recht ungewöhnlich… und auch sehr glaubhaft …
    Danke repronja …
    Wichtig scheint mir R. Cramer Rat zu sein.
    Sinngemäss,…keine voreiligen Schlüsse zu ziehen und alle ,,eigenen,, Gedanken zu hinterfragen…

    Das entspricht auch dem was Ramtha,s Anliegen ist ….und schon deshalb so gut zu Jonathans Block past…Erkenne wer Du wirklich bist..

    Was wäre wenn alle Szenarien , so feindselig Sie sein mögen,….letztendlich ein Produkt des Eigenen Geistes sind ?

  13. WSA sagt:

    irrt nicht weiter Werte Freunde.
    Es ist schön das ihr euch informiert.
    Kurz der Fakt dazu. Die definitiv nichtberleutetetn beherrschen die antografitations Technik nach Schauburgen und naribu nun schon seit langer Zeit “Deal mit Hitler im zweiten Weltkrieg veräußerte er die geheimen Anleitungen zum bau” und natürlich entwickelten diese als UFO bekannten neuen Fluggeräte so weiter das sie nun in ca acht Minuten auf dem Mars und fast überall sonst sein können. Nach ihrem Plan die Menschheit quasie via Knopfdruck ausschalten zu können dank nanopartikel in uns den morgellons mit Signal red skip. Brauchen sie einen Rückzug Ort welchen sie hier zu sehen auf dem Mars errichtet haben. Und an weiteren Orten ! Uns wird die Technologie vorgehalten um später das vortäuschen der Ankunft außerirdischer mit dem Projekt Bluebeam und folge das die Menschen sich zusammen tun müssen als eine Regierung NWO und Chiping rfid Chip etc etc also um ihre Pläne durchzusetzen. Lichtvolle Grüße

  14. JonathanJonathan sagt:

    Hallo Reproanja,
    vielen Dank… In Randy Cramer lese ich doch mal hinein… :-) Ich hatte ja auch schon mal einen Artikel über ihn verfasst.
    Liebe Grüße, Jonathan

  15. Ashua sagt:

    Hallo WAS …
    Das ist ebenfalls ein hochinteressantes Szenario.
    Was wäre wenn dieses Szenario Realität würde ?
    Wem nutzt das alles ?

    Die Natur der Psyche oder Seele kennt kein Gut und Böse …

    Wenn alle Menschen beschliessen würden , dass Leid ihr höchstes Ziel sei , dann würden wir dies auch so manifestieren .
    Doch diese Wahrscheinlichkeit liegt eher fern ….aus meiner Sicht …

  16. Ashua sagt:

    Natürlich ist auch das denkbar real .

    Doch was konkret hat man von solchen Verschleierungen ??
    Geld ? Milliarden ?

    Auf der einen Seite gibt es überragende Technik mit deren Hilfe man spielend zum Mars gelangt.
    Doch es wird verheimlicht …..Was hat man davon ? Geld ? Milliarden ?

    Ich glaube wir übersehen die wirklichen Interessen und Gründe .
    Verschwörungen verschleiern ungewollt ….
    Oder lenken vom tatsächlichen Schwindel ab.

    Nur warum ist diese ,, Schwindelei,, überhaupt notwendig ?

  17. Johnny sagt:

    äußerst interessant.

  18. Tobias Claren sagt:

    OK, “Solar Warden” ist interessant. Es ist auch nicht unmöglich.
    Aber Randy Cramers Story klingt stark nach “Die Chroniken von Narnia”.

    Er kommt zurück und ist wieder Jung?
    Also irgendwo ziehe auch Ich eine Grenze…
    Und wenn er geheime Kolonien der Menschheit beschützen soll, und sich angeblich für 20 Jahre verpflichtet hat, wieso wird er dann zurück geschickt, UND ist wieder jung (DAS ist ein echtes Problem)?
    Warum sollten die ihn genetisch als “Supersoldat” optimieren?
    Könnten die nicht direkt in der Petrischale künstlich zu zeugende Kinder als Supersoldaten designen und aufziehen?

    Wie wäre es mal mit etwas konkretem?
    Viele Menschen mit Teleskopen und Kameras dahinter beobachten 24h gemeinsam den Mond und seinen Orbit. Verteilt um die Erde sind 24h Dauerbeobachtung möglich, und man würde JEDEN Punkt und Punktgruppe zum, vom und um den Mond sehen, und könnte leicht feststellen, ob diese Punkte sich nach den Regeln der Ballistik verhalten, oder intelligent (bremsen, Richtungsänderung…).
    Und wenn es zwei, drei, 10… Kameras sind, sind “Vögel”, “Tropfen” und was man sonst so unterstellt ausschließen.
    Desweiteren hat man bei zwei Orten die es filmen/fotografieren die Möglichkeit aus Winkel etc. die ungefähre Entfernung zu berechnen.
    Ist es auf beiden Aufnahmen, ist die Höhe wo Vögel sich bewegen schon mal sehr unwahrscheinlich bis ja nach Entfernung absolut ausgeschlossen.

    Alle Kameras sollte mit einem Server verbunden sein, und per Bewegungserkennungssoftware auslösen und ihre Daten sofort übertragen.

    Wenn ein Verein, NGO, Mufon etc. das anleiern würden, Ich würde mir überlegen mitzumachen, und nach einem Gebrauchten evtl. 10″-Teleskop, Nachführung, Kamera etc. zu schauen…

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress