Aktivierung der Zirbeldrüse: Kleine Erfolge (Teil 3)

zirbeldruese-entkalkung-drittes-auge33

Ich wurde kürzlich darauf angesprochen, dass einige Menschen trotzdem schon häufige Erfahrungen mit der stimulierten Zirbeldrüse gemacht haben, obwohl sie ebenso wie alle anderen ausgiebig Fluoride zu sich genommen haben. Dies ist in meinem Fall natürlich nicht anders gewesen. Bisher habe ich auch mein Leben lang alle möglichen Wasser zu mir genommen und gängige Zahnpasten und Salz benutzt und trotzdem war meine Zirbeldrüse in meinem Fall schon immer einigermaßen aktiv. Aus genau diesem Grund läuft diese Reihe hier auch unter der Kategorie “Forschung”, um dies ganz genau zu testen. Ich bin gespannt, was geschieht, wenn ich zu meinen bisher erlangten Fähigkeiten noch diese empfohlenen Verfahrensweisen ausprobiere. Wird die Zirbeldrüse noch stärker stimuliert oder gar für immer aktiviert? Das wird die Zeit zeigen.

Vorgestern konnte ich wieder einmal meine Zirbeldrüse recht stark stimulieren. Es tauchten erneut diese Muster vor meinen Augen auf, dieses silberfarbene Gras und amorphen Muster. Manchmal erkannte ich Gesichter und andere Formen. Wenige Augenblicke später befand sich mein Bewusstsein in einem Korridor. Er wirkte recht dunkel und besaß einen roten Läufer auf dem Boden und mehrere geschlossene Türen, die links und rechts abgingen. Dort stand eine Frau, die in den Korridor hinunterschaute. Ich konnte sie von schräg hinten sehen. Dann drehte sie sich um und meinte:

“Soll ich für dich tanzen?”

Wenige Sekunden später war ich wieder in meinem Bett. Das war ein sehr seltsamer und befremdlicher Moment gewesen, offensichtlich völlig aus irgendeinem Zusammenhang gerissen. Ich kannte die Frau überhaupt nicht, sie war mir fremd. Dann konzentrierte ich mich weiter.

Nach ungefähr zwanzig Minuten geriet ich plötzlich ohne Vorwarnung in eine Schlafparalyse. Ich konnte mich kein Stück mehr bewegen. Dies ist mir natürlich bekannt, war aber von der Plötzlichkeit etwas überrascht und dem folgte augenblicklich die Wahrnehmung, dass sich unvermittelt vier Wesen in mein Schlafzimmer gebeamt hatten. Sie waren durch die Wand gekommen, die sich geöffnet hatte, und es waren definitiv Außerirdische. Diese kleinen grauen. Sie traten an mein Bett und hielten mich an Armen und Beinen fest.

Das gefiel mir überhaupt nicht, also wandte ich eine bestimmte Technik an, die die Greys augenblicklich vertreiben konnte. Tatsächlich waren sie Sekunden später verschwunden.

In der Nacht darauf und bei einer weiteren Stimulation der Zirbeldrüse stand plötzlich ein Mann neben mir! Er schaute auf mich herunter und rief laut:

“Los, komm raus, du Schatten!”

Sofort traten deutlich fühlbare Schwingungen in meinem Körper auf. Sie waren aber recht sanft und ungewohnt schnell. Mindestens vier oder fünf pro Sekunde. Ich versuchte die Person zu scannen, aber alles, was ich herausfand, war, dass er männlich war und mich schon mehrere Male besucht und diesen Satz gesagt hatte. Ich fragte mich, wen er damit meinte? Meinte er damit mich oder hatte er etwas an mir entdeckt, das er aus mir herausholen wollte? Vielleicht, so dachte ich, handelte es sich um den Astraltramper. Doch bei ihm ging ich davon aus, dass er bereits längst gegangen war.

Dies waren einige der Erfahrungen, die ich in letzter Zeit bei meinen speziellen Übungen erfahren habe. Dabei habe ich eine ganz neue Technik entworfen, um die Zirbeldrüse systematisch zu aktivieren und die ich zusätzlich zu dem Fluorid-Verzicht trainiere. Sie ist ein wenig umfangreich, aber sehr effektiv, wie ich finde.

Das Erlebnis mit den vier Außerirdischen fand ich sehr interessant. Viele Menschen, die mit ihrer Zirbeldrüse experimentieren, kommen oft mit Außerirdischen in Kontakt oder erleben etwas mit ihnen. Mich wunderte das überhaupt nicht, da ich mich auch mit diesem Thema beschäftige. Ich habe für mich schon erkannt, dass alles miteinander zusammenhängt, und somit auch die Bewusstseinserweiterung und die komplette UFO-Geschichte. Alles sind Puzzleteile eines riesigen Bildes, das sich immer mehr zusammenzusetzen scheint. Das Ego, sprich der Bewusstseinszustand des Alltagsselbtes, ist einfach nicht in der Lage, etwas ganzheitlich zu betrachten – zumindest nicht mit herkömmlichen Mitteln – darum ist seine tägliche Hauptbeschäftigung Vermuten, Raten, Schätzen und Urteilen. Sobald man jedoch seine Zirbeldrüse, d.h. 3. Auge, zu aktivieren beginnt, bekommt das Ego eben noch ein weiteres Auge zu seinen zwei physischen Augen. Damit kann es mehr sehen als all die anderen Menschen, doch sind die Wahrnehmungen nicht immer angenehm, es können durchaus auch beängstigende oder erschreckende Elemente auftauchen. Dies gehört zur persönlichen Entwicklung und der Stimulation der Zirbeldrüse dazu.

Ich habe schon von Personen gelesen, dessen Zirbeldrüse sich plötzlich aktivierte und Verstorbene oder Lichtwesen wahrnehmen konnten, die an ihrem Bett standen oder sogar mitten in ihrem Büro auf der Arbeit erschienen. Es gab dann Diskussionen, ob sie sich dort zeigen dürften oder nicht oder dass sie besser für immer gehen sollten. Jeder, der sich also mit der Zirbeldrüse auseinandersetzt, sollte sich darüber im Klaren werden, dass der Weg auch mal steinig sein kann. Das eigene innere multidimensionale Portal zu öffnen, kann viele gebetene, aber auch ungebetene Gäste einladen.

.

Alle Teile sind aufrufbar unter Teil 1

14 Kommentare zu “Aktivierung der Zirbeldrüse: Kleine Erfolge (Teil 3)

  1. Hey Jonathan,

    zu der Sache mit den Außerirdischen die du hier als Greys klassifizierst. Hast du da keine Angst davor gehabt ? Ich meine können die einem nicht irgendwelchen Schaden anrichten ?
    Ich habe oft Angst eine bewusste OBE zu induzieren aufgrund Wahrnehmung solcher Wesenheiten. Ich habe schon oft von Menschen gehört, die eine Art Schlafparalyse- Attacken hatten und auch aus dem Körper gezogen hat, ich hatte selbst schon so etwas in der Art, also Schlafparalyse mit heftigen Realitätsverlust und Schlaganfall Symptomen folgend, weis nicht inwiefern das miteinander zu tun hat.

    Und kurz noch zu deinem letzten Satz:

    “Das eigene innere multidimensionale Portal zu öffnen, kann viele gebetene, aber auch ungebetene Gäste einladen.”

    Sind die Gäste nicht normalerweise auch da, bloß das man noch kein Gespür bzw Sinn für diese entwickelt hat ?

    LG Roman

  2. Kombination der Gene – 1 Teil Liebt dich und mich – uns. Der andere Teil will weg, gehört nicht da rein – soll zurück!

    So verstehe und sehe ich das. Durch die Verschmelzung der Arten haben wir nur noch das Verständnis der 3ten Dimension! Du aber konntest kurz erfassen, was neben jeden von uns steht.
    Schon einmal daran gedacht, wieso es diese Stoffe gibt, die unser Verständnis eindämmen?

  3. Hey
    Ich muss ehrlich sagen es hat mich 5 Jahre gekostet hier zu sein!!
    Bei den Illuminaten angefangen von Verschwörungstheorien bis zu einem einstündigen Video über die geheime Geschichte der Menschheit.
    Ich will meine Zirbeldrüse aktivieren aber doch habe ich Angst vor dem Dämonen oder ausirdischen! Ich weiß nicht wie man dann gegen sowas ankommt!
    Trotzdem will ich es machen.
    Ich brauche dafür aber eine detailgetreue Anleitung zum aktivieren.
    Welche Frequenzen brauch ich denn?
    Wie muss ich Meditieren?
    Kann ich auch die 5. Dimensionen erreichen und ein 17Meter Mensch werden? (Ein Gott)
    Jesus Christus hat es ja geschafft er kam aus der 3. Dimension!
    Wo ist die Anleitung???
    Lg Lichtläufer

  4. Grüße von einem Lichtarbeiter.

    Finde deine eigene Meditationstechnik, es gibt viel Auswahl und jeder hat seinen eigenen Weg. Erwarte keine Anleitung, sondern finde sie dir selbst zusammen. Neben gutem Yoga gäbe es auch Christopher Faschings Bücher, zu finden unter: http://www.Botschafterdeslichts.com

    Ich wollte was zum Thema Schutz sagen:
    Bevor ihr diese Meditationen startet, bittet um geistigen Schutz. Wäre ohnehin gut das Schutzschild den ganzen Tag aktiv zu halten. Jede Essenz ist mit einem “Schutz” geboren worden, die Monotheisten sagen Schutzengel, die Schamanen Krafttiere, Energie ist denk ich immer das was man sich drunter vorstellt.

    Falls es trotzdem nochmal passieren sollte, ich hab hierfür ein Dekret gefunden:

    Um Wesen die nicht in der Liebe geboren sind (Dämonen, “bösartige” Ausserirdische) zu vertreiben, sprich laut:

    ICH BIN – Gegenwart
    du bist der Meister

    ICH BIN-Gegenwart, du bist der Meister,
    ICH BIN-Gegenwart, bereite den Weg.
    Lass´ dein Licht und all deine Kraft
    hier zu dieser Stunde übernehmen die Macht.
    Verbreite die Meisterschaft von deinem Sieg,
    lass den blauen Blitz aufzucken,
    deine Ursubstanz
    Gieße dich herab in diese Gestalt,
    auf dass Perfektion und ihre Pracht
    aufflammen und die Welt überwinden.

    “Erzengel Michael, Elizabeth Clare Prophet, Seite 64”

    Ich bin in keiner religösen Gemeinschaft, aber ich arbeite mit Bewusstsein, Visualisierung und Dekreten.

    Hoffe es konnte helfen
    Nando

    PS: Es kann möglich sein dass ihr erstmal die Häuser reinigen müsst wo ihr wohnt / arbeitet. Dämonen und Ausserirdische (+ Portale) sind keine Fiktion. Es ist schwierig einen guten Hausreiniger/Geistheiler zu finden, das weiß ich. Lasst euch nicht auf Quaksalber ein. Meine Lehrer / Meisterin zum Beispiel verlässt ihr Haus nicht um andere Häuser zu reinigen. Aber ihr könnt z.B mit räuchern und Schutzsegnungen schon viel erreichen.

  5. Interessant, noch einen Bericht zu finden, welches meine Thesen bestärkt. Diese “Greys” sehen wohl nicht immer nach den kleinen Aliens aus und sind auch nicht Materiell. Man könnte sagen, sie sind “Geister” (in der arabischen Kultur als Jinn/Dschinn/Dschinni (Verborgene/Unsichtbare) bekannt), dessen Aussehen sich ihren Charakterzügen und Taten anpasst. “Böse” Jinn werden somit zu Satanen (meist Rot mit Hörnern dargestellt), “Normale” Jinn eher neutral und “Gute/Nette” Jinn mit einer Strahlenden Essenz (leider viel zu selten).

  6. Hallo zusammen. Also ich habe in meiner Kindheit viel ähnliches erlebt. Ich sah in so gut wie jeder Nacht gestalten um meinem Bett. Oft war es eine Frau im weißem Kleid, unbeschreibliche gestalten, dazu zählen Energien und auch Schatten die sich während ich zuschauen konnte in den Körper meiner Tante platzierte. Sehr unheimlich und ich hatte jede Nacht starke angst, Doch als ich älter wurde verschwand dies von alleine. Meine Mutter erzählte mir auch, dass die ihre verstorbenen Mutter im Badezimmer sah. Sie sagte mir immer, dass es Dämonen seien die sich anders präsentieren als man zu glauben scheint. Ich habe das Buch von Jonathan gelesen und es stand über dieses Thema echt verblüffendes was mir direkt erklärte um was es sich gehandelt hat. Also ich dachte echt ich wäre verrückt und der einzige der sowas sieht.

    Liebe Grüße.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.