Site icon Der Matrixblogger

Forscher vor dem ultimativen UFO-Beweis?

Ufos und Aliens Blog

Der lang erwartete Aufschwung ist nun für UFO-Forscher in die Nähe gerückt, denn durch ihren Kampf zur Enthüllung der UFO-Akten, die seit Jahrzehnten in den Kellern der Regierungen weltweit vor sich hinstauben, scheinen sie nun erfolgreich zu sein.

Es dreht sich um 18 UFO-Akten, die das britische Verteidigungsministerium (MoD) einfach nicht herausrücken wollte. Als die britische Regierung die UFO-Akten vor einigen Jahren veröffentlicht und zudem hoch und heilig geschworen hatten, sie besäßen ganz bestimmt keine weiteren Akten, sind jetzt komischerweise dennoch weitere aufgetaucht. Was sich in diesen 18 Akten befindet, ist noch nicht bestimmt, aber die UFO-Forscher hoffen auf den endgültigen Beweis, der darin enthalten sein könne…

Die (britische) Regierung sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert, an einer Vertuschung berechtigter Hinweise so genannter  Verschwörungstheoretiker teilzuhaben. Seit vielen Jahrzehnten sollen die Regierungen das Wissen über UFOs und Außerirdischenkontakte verschleiern.

Die Akten des Vereinigten Königreichs wurden von einigen Kabinettmitgliedern mit allen Händen kräftig zurückgehalten und sollen nun im März d.J. dennoch veröffentlicht werden und könnten nun der Schlüssel sein, um das UFO-Phänomen endlich zu beweisen. Die Bemühungen der UFO-Forscher haben gefruchtet und erhofft werden mehr Informationen über den berühmten Rendlesham-Vorfall und viele andere gemeldete Zeugenberichte über Sichtungen aller Art. Vielleicht ist sogar der ultimative Beweis dabei, denn vermutlich sind nur jene Akten wirklich brisant, die man nur unter Druck und mit viel Beharrlichkeit an die Öffentlichkeit heben kann. Man darf jedenfalls auf die Veröffentlichung im März gespannt sein.
.
Quellen:
The Express über UFOs
Englisches Nationalarchiv
The Express CIA und UFOs

 

Exit mobile version