Der Sauerstoff-Berechtigungsausweis

Goji-Beeren Zirbeldrüse

Im Gegensatz zu den Naturvölkern wird in unseren Breitengraden alles verkauft. Man zahlt für das Haus, das Land, das Essen, Trinken und vieles mehr, während die Naturvölker nur müde darüber lächeln. Denn offensichtlich ist, dass wenige Menschen darüber entscheiden wollen, wofür unsereins zu bezahlen hat und wofür nicht… Zum Glück muss man noch nicht dafür bezahlen, dass man Sauerstoff atmet… Dies wäre sicherlich das Ungeheuerlichste und die größte Unverfrorenheit unserer Wirtschaftsbosse, mag man hier denken! So etwas wird überhaupt nicht möglich sein! Oder doch…???

Der Grundstein ist jedenfalls schon gelegt worden, bevor Frau Merkel zur Bundeskanzlerin gewählt wurde! Der erste Schritt wurde damit unternommen, indem von gekauften Wissenschaftlern und Forschern behauptet wurde, dass der…

CO2-Ausstoß der Menschen die Luft verunreinige und mitunter zuständig sei für die globale Erwärmung, Katastrophen und alles, was als folgeschwerem Horrorszenario noch vorstellbar ist. Wieso sollte jemand behaupten, der Mensch sei schlecht für die Natur, indem er atmet? Doch keine Presse und kein korrumpierter Wissenschaftler würde behaupten, der Mensch verseucht unsere kostbare Luft, wenn nicht auch eine Absicht dahinter stünde. Wie wäre es, wenn man dem Volk – a la GEZ-Gebühren – einfach eine Sauerstoffkarte aushändigt, damit er das Recht hat, die Welt mit seinem CO2 zu belasten? Das wäre weltweit ein enormer Verdienst! Das kling nach Utopie? Mag sein, aber im Folgenden vernehme man einen Kommentar zu einem Statement von Frau Merkel in der ARD-Sendung “Monitor” vom 15.6.06, was darauf hinweisen könnte:

“Bundeskanzlerin Merkel plant den „Privaten Luftabnahme-Tarif“, eine Abgabe, die jeder Deutsche zu zahlen habe. Damit solle die Reinhaltung der Luft in Deutschland langfristig gesichert werden. Der ehemalige Umweltminister der Grünen, Jürgen Trittin, kommentierte diesen Plan der Kanzlerin: „Hier geht es darum, dass mit Luft Geld gemacht werden soll. Und das läuft im Ergebnis darauf hinaus, dass die Luft, die jemand atmet, letztendlich bezahlt werden muss.”

Unglaublich? Aber so steht es geschrieben!

Dieser Spruch erinnert mich an die alten Gespenter-Comics, die ich als Kind immer wieder gern gelesen hatte.

Überraschend ist doch die Blöße, die sich die Politik somit gibt, ja, nahezu auffallend offensichtlich, denn an der Manipulation der Bevölkerung, mit Hinweisen auf CO2-Vergiftungen durch das eigene Ausatmen von Stickstoff, wurde bereits gearbeitet, BEVOR Frau Merkel zur Bundeskanzlerin gewählt wurde. Mag man sich dann darüber wundern, wenn nun jemand behaupten würde, dass Frau Merkel sowie jeder andere beliebige Politiker nur Puppen für das Volk sind und in Wirklichkeit einfach nur Wirtschaftsbosse den Markt und die Gesetzgebung bestimmen?

Nein, keine billige Verschwörungstheorie, sondern einfach nur kluges Marketing.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

1 kommentiert zu “Der Sauerstoff-Berechtigungsausweis

  1. “Bundeskanzlerin Merkel plant den „Privaten Luftabnahme-Tarif“, eine Abgabe, die jeder Deutsche zu zahlen habe. Damit solle die Reinhaltung der Luft in Deutschland langfristig gesichert werden. Der ehemalige Umweltminister der Grünen, Jürgen Trittin, kommentierte diesen Plan der Kanzlerin: „Hier geht es darum, dass mit Luft Geld gemacht werden soll. Und das läuft im Ergebnis darauf hinaus, dass die Luft, die jemand atmet, letztendlich bezahlt werden muss.”

    Warum nur für Frischluft kassieren, eine Gebühr für die verbrauchte Luft ist doch auch cool ;o)) *gg*
    Läuft dann sicher so wie mit den Gebühren für Wasser, einmal zahlst du für Frischwasser, und zusätzlich den doppelten Betrag für Abwasser. Vielleicht sollte ich Frau Merkel mal auf diese Einnahmequelle hinweisen.
    hmm, ist ja ein bischen ekelig, aber für die “Gase” aus der unteren Körperregion könnte sie dann vielleicht noch eine Sonderabgabe verlangen. (Den letzten Absatz darfst du ruhig streichen Jonathan ;o) )
    Nur wie wird so was berechnet?

    Liebe Grüße

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.