Der Matrixblogger sucht einen Mitspieler/ Vertreter/ Co-Autor

matrixblogger-kopfbildIch würde mich sehr über einen Co-Autoren bzw. einen Mitarbeiter oder auch eine Mitarbeiterin freuen, der/die in einem vergleichbaren Stil gelegentlich einen Artikel für meinen Blog verfasst oder mich im Ausfall sogar vertreten kann. Da wünsche ich mir natürlich absolute Zuverlässigkeit, frischen Idealismus und einen beherzten und positiven Umgang mit meinen lieben Lesern, aber auch eine Menge Geduld, gute Rechtschreibkenntnisse, Humor, Aufrichtigkeit und was weiß ich nicht alles. Die weiteren Konditionen sind wie folgt:

  1. Mindestens einen Artikel pro Woche verfassen.
  2. Selbstverantwortlicher Umgang und selbst erstellte oder lizenzfreie Begleitbilder sind auszuwählen.
  3. Themen orientieren sich an den Kategorien.
  4. Keine politische Themen, weder links, rechts, mitte, oben oder unten, radikal oder rassistisch.
  5. Mich gewissenhaft zu vertreten, falls ich mal spurlos verschwinde oder erst nach Monaten wieder auftauchen sollte.
  6. Jeder Text selbst verfasst ist und nicht einen einzigen Satz aus irgendeinem Artikel herauskopiert und im eigenen Text eingesetzt wurde.
  7. Im Falle eines Rechtsverstoßes eigenverantwortlich mit seinem Namen/Pseudonym aufzukommen.
  8. Keine Scheu hat, vor Publikum zu schreiben und auch auf seine Kommentare regelmäßig antwortet.
  9. Kosten treten für den Co-Autor nicht auf.
  10. Es wird ein separater Zugang zum Blog erstellt, sodass der Co-Autor auch immer zu erkennen ist. (Es ist damit zu rechnen, dass ich auch mal einen Artikel ablehne, wenn er mir für den Blog unpassend erscheint.)

Wie stellst Du Dich als Co-Blogger vor?

  1. Du stellst Dich vor mit Deinem Namen, einem Foto, mit einigen Worten über Dich, Dein Leben und Deine Interessen
  2. Du sendest mir einen Beispiel-Artikel
  3. Du schreibst kurz, warum Du Dich als Co-Blogger im Matrixblog berufen fühlst.

Weitere Punkte fallen mir gerade nicht ein, aber ich würde mich über ernsthaft gemeinte Bewerbungen freuen. :-)

Unterstütze den Matrixblogger mit einer kleinen Spende... :-)
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

26 Antworten für “Der Matrixblogger sucht einen Mitspieler/ Vertreter/ Co-Autor”

  1. Albert sagt:

    Hallo Jonathan!

    Hahaha, der Untersberg ruft, oder?
    Oder ist was viel ernsteres im Spielplan?

    Wie dem auch sei, für den Meister Kalle schreib ich gern auch weiter.

    Ich hoffe das sich jemand zutraut und eben auch bei Dir dazu bewährt.

    LG Albert

  2. Karsten sagt:

    Hallo Jonathan,

    Also als geeignete Vertreter kenne ich eigentlich nur zwei Leute, aber du weißt ja sicher wie das mit Leuten und mit unseren Spezialthemen so ist. Wir sind alle etwas eigen. Die meisten leben sehr zurückgezogen. Wenn du erkennst was hier abläuft möchtest du eigentlich lieber nur für dich sein und nichts mit anderen Leuten zu tun haben wollen.

    Mein Schwerpunkt ist Geschichte. Aber auch deine Themen finde ich sehr interessant und erst heute habe ich wiederholt, zum zehnten Male deine kulturstudio Sendung gehört. Denn leider wird ja keine neue produziert.

    Ich beschäftige mich in meiner Freizeit wie gesagt mit Geschichtsthemen der letzten 400 Jahre. Denn was davor ist kann man nicht mehr mit Sicherheit bestimmen, da zuviel Zeugnisse vernichtet worden sind.
    Während man versucht, mit erfundenen Urkunden eine frei erfundene Geschichte zu manifestieren. Und das ist so fehlerhaft an so vielen Stellen…

    Trotzdem kenne ich inzwischen so in etwa den roten Faden.
    Auch habe ich mich viel mit der Sprachgeschichte der deutschen Sprache befasst und ich kann inzwischen einige Wörter bezüglich ihrer Herkunft ableiten. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass viele Leute nicht wissen was sie eigentlich sagen, besonders die Engländer.
    Bei Interesse kann ich gerne ein bis zwei Probe Texte verfassen und sie dir per E-Mail schicken.
    Bei Traumwelten und Traumdeutungen kenne ich mich nur bedingt aus, ich habe aber dank dir viel daran gearbeitet und manchmal kommt es vor dass ich Trauminhalte noch nach zwei bis vier Tagen in etwa weiß. Aber ein Experte wie du bin ich nicht

    Gruß,

    Kar.

  3. Max sagt:

    Hey, ich wünsch dir viel Glück auf der Suche, tolle Seite, die du da machst!

    Beste Grüße

  4. Roman sagt:

    Kommst du doch mit, ja? ;)

  5. Hallo,
    danke für Eure Kommentare. :-)
    Man soll jetzt nicht glauben, dass ich hier nicht mehr schreiben würde. Natürlich bleibe ich meinen treuen Lesern weiterhin erhalten und ich schreibe weiter. Es geht eben nur um einen Co-Autoren, der mal für mich einspringt, falls ich gerade verhindert bin oder mich irgendwelche Zeitfelder verschlucken oder Aliens entführen o.ä. Das ist alles. Ich schreibe weiterhin.
    Liebe Grüße, Jonathan

  6. Hallo Kar,
    danke für Deinen Kommentar.
    Es gibt noch ein zweites Interview mit dem Kulturstudio. Du kannst es als Suchwort hier ins Suchfeld eintragen. :-)
    Nicht nur die Geschichte unserer Welt ist verfälscht und irreführend, sondern auch unsere persönliche Geschichte, die jeder Mensch als seine individuelle Vergangenheit betrachtet und reflektiert.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Hallo Max,
    danke für Deinen Kommentar und Dein schönes Lob. :-)
    Natürlich bleibe ich allen noch weiterhin erhalten. Vor allem auch auf meinen Workshops. :-) Ich plane sogar Vorträge zu machen, die dann nur einen Abend lang sind oder vielleicht auch mal Online-Seminare, damit jeder von Zuhause aus mal mitmachen kann.
    Liebe Grüße, Jonathan

  8. Melanie sagt:

    Hallo Jonathan,

    Viel Glück für deine Suche nach einem Co Autor.

    Vorträge oder Online Seminare wären toll. Ich hatte auf einen Workshop im Sommer in Köln gehofft. Das ist wohl nicht mehr in der Planung. Ev schaffe ich es mal bis Perl Borg ansonsten bleibe ich deinem Blog treu.

    Liebe Grüße
    Melanie

  9. Sulamith sagt:

    Hallo Karsten,

    ich wollte dir nur schreiben, dass es sehr ausführliche Dokumente gibt aus der Blütezeit der griechischen Kultur, und das ist mehr als 1400 Jahre her. Es gibt ein unglaublich interessantes Buch der diese Kultur ziemlich detailliert beschreibt anhand der ganzen Zeugnisse. Einer der interessantesten Bücher die ich je gelesen habe. Leider nur sehr schwer noch irgendwo zu finden. Es gibt sehr vieles in diesem Buch, wo man sich gut vorstellen kann, dass die Menschen in vieler Hinsicht damals geistig weiter entwickelt waren als heute. Z.B. sowie heute alle zum Fussball rennen, gingen sie damals ins Theater, – um dort das Göttliche im Menschen zu erleben.

    Und es gibt auch Geistes- und Bewusstseins-forscher, die sehr viel über die Geschichte im Zusammenhang mit der Bewusstseins-Entwicklung geschrieben haben, auch unglaublich spannend und glaubwürdig. Geschichte hat mich schon immer auch interessiert.

    Hallo Jonathan,

    ich finde den Matrixblog auch sehr spannend und unentbehrlich!, auch wenn ich nicht immer schaffe alles zu lesen :-(

    LG :-)

  10. Hallo Melanie,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das mit Köln ist nicht aus der Welt. ;-) Würde mich freuen, wenn man sich dort einmal begegnen würde.
    Liebe Grüße, Jonathan

  11. Philipp Eisner sagt:

    Hallo Jonathan,

    Über Online Seminare würde ich mich sehr freuen. Und andere Menschen bestimmt auch.

    Liebe Grüße
    Philipp

  12. Laubfrosch sagt:

    ich will auch mal von einem Zeitfeld verschluckt werden…….

  13. Laubfrosch sagt:

    ich würde ja Co-autor spielen….. aber das einzigste was ich kann, ist blöd rumquaken……

  14. Ikarios sagt:

    Sehr interessant diese Bewerbungen,
    ein blödrumquakender Zeitfrosch
    ein sich freuender Menschenfreund
    einen griechenden, unentbehrlichen Kulturgeist,
    ein ewig Wartender,
    eine Eventuelle,
    einen vom Glück Betroffenen,
    den zweifach Auserwählten
    und natürlich Albert, dem Richter ohne Amt..

    wie wäre es, jedem diese aussergewöhnliche Plattform zu bieten, um ihren eigens Gewürz dazuzumischen.
    Wenn ich die Menge an überaus interessanten Kommentaren lese, ist die Lösung des Co-Autoren Problems sehr Nah.

    Mut zur Herausforderung.
    Kontrollierte Torheit!

    mit besten Grüssen
    Ikaros vom Rabenberg

  15. Albert sagt:

    @IKARIOS

    Hahaha, Du fliegender Seher vom Berg der klugen Vögel…

    Dir würde ja auch die Rolle des Agent007 oder Sherlock Holmes passen.
    Also die Idee an sich ist ja gar nicht so schlecht, oder?
    Wenn da jeder sich traut und periodisch eigene Berichte dem Jonathan zusendet zur Überprüfung. Die Entscheidung liegt dann an Ihm, was von dem alles reinkommt.
    LG Albert

  16. Laubfrosch sagt:

    bin ja seit Jahren Co-Autor des Internets, hab tausende von Kommentaren verfaßt, aber sowas geht nur ohne Vorgabe, weil mir ist schon aufgefallen, wenn die geringste Vorgabe vorherrscht, mir kein einziges Wort einfallt…… und so kann ich einfach nur rumquaken……. quak…….

    https://i.vimeocdn.com/portrait/7623602_300x300.jpg

  17. ikarios sagt:

    sei gegruselt albert,
    genau das finde ich auch.

    der jonas hat das ja bereits begonnen, z.b. mit den gast beiträgen. aber vielleicht will er -gar nix mehr- machen, der faule hund. will sich irgendwo auf den malediven aalen und der auserwählte, nennen wir ihn mal “Salid Nahtanoj” soll dann die restdeutschen esoaliens übernehmen, damit die kohle weiter fliesst. ab und an kommt dann der grosse meister auf dem goldenen teppich geflogen und zieht die zahlende brut aus ihren viel zu lasch angelegten ketten.
    das ist satire, nix gegen egohahn, äh ich meinte jonathan. ????

    fakt ist, der blog, die themen und der guru auf seinen ganzheitlichen throne ist immer einen besuch wert, soviel alternative realitäten auf einen haufen findet man kein zweites mal im intern-net!

    ein bissl zynismus, kreativen kreationismus oder quaakfideler heiterkeit würde doch allen lesern ein wenig an den po kitzeln.
    vielleicht könnten sie sich dann selbst rausziehen.

    war nur so ein vorschlag.
    ernst beseite, vielleicht sollte man dann abdanken wenn es am schönsten ist ..und die dinge einfach ihren lauf lassen?

  18. Laubfrosch sagt:

    aha du meinst, der pfeift schon aus dem letzten Loch…. na sowas und ich hab gedacht, da könnte man noch was rumbasteln hier……..

  19. Albert sagt:

    @IKARIOS

    Hahaha, Du Sathyrikonos, das ist ja dunkelgrauer Humor, oder?

    Also was ist schon schlecht daran an unwirtliche Zeiten zu denken?
    Es gibt doch vermutlich etliche Vorgänger, wie: Presley, Lenon, Jackson, Bowie, Prince (wer folgt??) die alle auf dem Hügel ihrer Karriere die Bühne total mysteriös verlassen haben. Den Medien kann man ja sowieso nicht länger vertrauen.

    @Laubfrosch

    Hallo, Du bist ja auch schon (noch) wach…
    Ja da kommt noch so manches auf uns zu, aber rumbasteln no Problemo.
    Trau Dich und schreib einen (Traum)Bericht, auch nur Fantasie…
    LG Albert

  20. Hallo Laubfrosch,
    danke für Deinen Kommentar.
    Nomen est Omen. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  21. Laubfrosch sagt:

    ui Traumbericht… ich kann doch gar ned träumen….. hallo wo sind denn hier die smilies…… nein, also sowas……..

    achso ja, da muß ich erst noch nen workshop machen….. aber träumen, also Tagträumen kann ich ganz gut, denk mir immer aus, wie schön das Dasein sein könnte…… so ein kleiner Lottogewinn, eine tolle Aufgabe, Liebe und Achtung und Anerkennung und ein Dazwischenwandeln in den Dimensionen, Elfen und Einhörner kennenlernen….. und ui die scheußliche Welt wegfegen…… pfüatiiiii….. <3

  22. Albert sagt:

    @Laubfrosch

    Mir kommt vor Du bist noch relativ jung und scheinbar ein verzauberter Prinz oder Prinzessin. Dabei Liebe, Achtung und Anerkennung kommt auf Dich zu wenn Du mit der Tagträumerei ernsthaft weitermachst. Eine tolle Aufgabe könnte sein das herbeizaubern eines kleinen Lottogewinns, indem Du jedesmal die richtigen Zahlen der nächsten Ziehung über Tagträumen visualisierst. Dabei stärke Dein Vertrauen (Glauben) das dass genau so sein wird.
    Nun irgendwann mit dem inzwischen größeren Gewinn, kannst Du den so ersehnten Workshop bei Jonathan mitmachen und fängst an die vielen Dimensionen zu bewandeln. Da triffst Du dann auch die gute Elfe und kannst Dich von ihrer Welt weiter verzaubern lassen.
    Das war ne Anleitung zu Deinen Berichten über Traumarbeit. Los gehts!
    LG Albert

  23. Laubfrosch sagt:

    ui du bist lustig Albert…….. und nein ich bin nicht jung… bin 50… ui etz hab ich doch glatt zuerst 500 geschrieben… hihi…. aber mir taugt das wie ein Kobold in den Foren herumzuquaken, das erstemal in meinem Leben konnte ich das, wie ich vor Jahren bei Nebadon angefangen habe zu bloggen… und so konnte mir keiner mehr was vorschreiben, hab gequietscht und gelacht, gesungen und war ernst…… so alles virtuell nachgeholt, was man mir im Leben nicht erlaubt hatte…. ui deshalb nenn ich mich Laubfrosch, jetzt erlaube ich mir alles…

    war halt nie verheiratet und gebunden, hab mich nie auf das Gesellschaftsleben eingelassen und so konnte mich die Gesellschaft auch nicht altern lassen und mich schnappen, mich in ihre Regeln pressen, ja so gehts, etz bin ich ewig jung…

    jaa sich alles vorstellen was man will und sich das dann ausmalen, hab mir schon so vieles vorgestellt, wie ich in einem Raumschiff mitfliege und fremde Planeten besuche… oh und wo man nicht für Lebensunterhalt der Sklave sein muß, wie man aus Plasma etwas basteln und gestalten kann und sich die schönsten Dinge und Momente kreieren kann… ui hoffentlich krieg ich jetzt keinen Heiratsantrag….. pfüatiiiiiiii…….

  24. Albert sagt:

    @Laubfrosch

    Danke mein Sohn!
    Altersmässig passt das sogar, aber Dein Temperament ist das eines 20-Jährigen. Solltest Du mir näheres aus Deinen Erfahrungen mitteilen wollen (können, Lust haben) bitte den Jonathan um meine E-Mail und sag mal kurz Hallo. Ich bin ein guter Zuhörer und hätte auch vieles zu erzählen. Folge intuitiv Deinem Bauchgefühl. OK?
    LG Albert

  25. Laubfrosch sagt:

    warum erschreckst du mich denn so… willst alles gleich haben und besitzen, dabei bin ich wie ein Blatt im Wind, das herumflattert… ui und außerdem bin ich kein Sohn… ohje ohje… und kann auch ganz schön wild werden…

  26. Albert sagt:

    @Laubfrosch

    Entschuldigung und verzeih die Störung!!!

    Ich meinte es witzig halt. Dann vergiss mein Angebot bitte!

    LG Albert

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress