Site icon Der Matrixblogger

Der außerirdische Starchild Schädel

ufos und aliens blog

Am 12. Oktober findet in Zürich ein Vortrag von Lloyd Pye über einen außerirdischen Schädel statt, der bisher für ausgiebiges Aufsehen erregt hat. Er gilt mittlerweile für viele als Beweis, dass Außeriridische bereits auf unserem Planeten zu Besuch gewesen und ebenso wie wir sterblich sind. Dieser Schädel wurde im Jahre 1932 in einer stillgelegten Mine in der Nähe von Chihuahua, Mexiko, gefunden. Schnell erhielt der 900 Jahre alte Schädel den Titel „Sternenkind-Schädel“ und weist einige seltsame, anatomische Unklarheiten auf, die im Vergleich zu einem menschlichen Schädel einfach nicht gegeben sind. Die Augen liegen zu eng beieinander, ebenso die Form der Augen ist definititv unmenschlich. Ebenso Gewicht und Struktur entsprechen nicht einem menschlichem Schädel.

Mittlerweile wurde sogar eine DNA-Probe dem Schädel entnommen und mehrmals analysiert. Hierbei stellte man fest, dass die Mutter dieses Schädels menschlich gewesen sein muss, doch der Vater könne ein Außerirdischer gewesen sein. Somit glauben nun einige Forscher, der Schädel weise nur seltsame Deformationen auf.  Tatsächlich wurden einige DNA-Stränge entdeckt, die überhaupt keine Ähnlichkeiten zu irgendeinem irdischen Lebewesen besitzen. Laut Lloyd Pye seien mehrere DNA-Tests vorgenommen worden und beweiskräftig genug, dass es kein rein menschlicher Schädel sein kann. In der nächsten Zeit möchte er darum eindeutigere Beweise vorlegen und das komplette Genom bestimmen.

Wer an weiteren Informationen insteressiert ist, kann HIER ein Video über die Ergebnisse und Analysen sehen.

.

Quellen:
Ufoforum Schweiz
Starchild Project
Grenzwissenschaft Aktuell
Video

© 2010 – 2020, Matrixblogger. All rights reserved.

Exit mobile version