Traumnacht: Das fremde Gebäude

Nachdem ich mich um ca. 2 Uhr morgens ins Bett gelegt hatte, gab ich mir die Suggestion, einen Klartraum zu haben. Dazu hörte ich auch eine CD mit einer Autohypnose. Nach ca. 10 Minuten spürte ich ein seltsames Gefühl im Kopf, eine Art Summen, das immer mehr zunahm. Kurze Augenblicke später stand ich ganz plötzlich in einem Wald in der Nacht. Ich schaute zum Himmel hinauf. Ein sehr schöner Sternenhimmel war zu sehen und mir war völlig bewusst, dass ich eigentlich im Bett lag und diese Szene gerade träumte. Es war überhaupt nicht kalt – eher eine laue Sommer- oder Herbstnacht – und links erkannte ich in der Dunkelheit sogar einige Bäume und Äste. Es war eine schöne Nacht.

Als ich mich etwas nach rechts drehte, erblickte ich ein riesiges Gebäude! Ein solches Bauwerk hatte ich bisher noch nicht gesehen. Es besaß ein gebogenes Dach, das nach hinten abfiel und glich in seiner Höhe einem Haus mit sicherlich zehn Stockwerken. Die vordere Seite war völlig gerade und das ganze Gebäude wirkte so als hätte ein Architekt einen Kreis geviertelt und daraus dieses Bauwerk geschaffen. Die Struktur war dunkelbraun, aufgerauht, fast mit einem Muster versehen, und die Hauptfläche auf der Seite besaß vier hell- bis mittelblaue Abteilungen. Sie wirkten glänzend und doch wieder matt, es ist schwer zu beschreiben. Eine dieser Abteilungen war sicherlich über 10 Meter hoch oder noch höher. Die vier Abteilungen lagen eng beieinander. Ich fragte mich, ob dies Fenster sein könnten, aber sie würden dann sicherlich Dutzenden von Fenstern gleichzeitig ein Guckloch sein. Es wirkte in jedem Fall irgendwie fremdartig, überhaupt nicht von unserer Welt. Ja, fast außerirdisch.

Dann ‘summte’ es erneut in meinem Kopf und ich lag wieder in meinem Bett. Es war ein kurzer aber dafür sehr interessanter Ausflug gewesen. Wo immer ich gewesen war, es war faszinierend!

Share:

8 Kommentare zu “Traumnacht: Das fremde Gebäude

  1. Hallo Jonathan,
    das Bild zu diesem Eintag fasziniert mich sehr. Nicht das Gebäude oder der Baum, sondern die Wolken(?). Ich sehe 6 Gesichter, vom sechsten Gesicht allerdings nur ein wenig.
    Noch ein magisches (verzaubertes) Bild? ;o)
    Liebe Grüße
    Maureen

  2. Hallo Jonathan,
    :o), ich bin selbst erstaunt darüber. Anfangs waren es nur zwei. Dachte erst an eine optische Täuschung. Kannst du sie nicht sehen?
    Wie viele wohl auf dem Originalfoto zu sehen sind. Bin sehr auf weitere Fotos und Effekte gespannt.
    Liebe Grüße
    Maureen

  3. Unten rechts sehe ich ein Gesicht und vielleicht mit viel Fantasie auch oben rechts in der Ecke. Aber ich kann darin auch eine Frau in einem Kleid sehen. Wenn Du möchtest, kann ich ja einmal das Originalbild dahinter legen?
    Lg Jonathan

  4. Zeigte meinem Sohn gerade das Bild. Auf meine Frage, was er dort sieht, sagte er: Bäume, Wolken und ein Haus. Ich zeigte ihm die Gesichter, die ich sehe, seine Antwort: du hast wohl eine optische Störung.
    Ich bin davon ausgegangen, dass es sich nur um männliche Köpfe handelt, allerdings hat einer verhältnismäßig lange, wellige Haare. Vielleicht ist das die Frau, die du sehen kannst. Sie/er ist oben links.

    Liebe Grüße
    Maureen

  5. Hallo Maureen,
    ich habe das Originalbild hier eingebaut:
    http://www.jonathan-dilas.de/View07-800.jpg
    Ich kann nach längerem Betrachten auch nicht das darin sehen, was Du siehst. Bei Wolkenbildern sieht ja oft jeder was anderes. Ich sehe z.b. unten mittig einen Alien, der einen Arm auf die Schulter eines Kindes legt und rechts daneben eine Hexe auf einem Besen. Also auch sehr wild. ;-)
    Lg Jonathan

  6. Hallo Jonathan,
    danke für das Bild. Den Alien und das Kind sind zwei der Gesichter, die ich auch sehe,allerdings sieht es für mich nicht unbedingt nach einem Alien aus (weiß aber auch nicht, wie die aussehen, sah noch keinen). Ich weiß nicht, ob wir die gleiche Hexe sehen, meine hat eine ausgeprägte Nase, wie eine Hexe aus dem Bilderbuch.
    Es sind auch zwei Gesichter dazu gekommen, die auf dem kleinen Bild nicht zu sehen sind. Diese Gesichter sehen gar nicht freundlich aus.
    Werde die Bilder mal ein paar Tage “vergessen” und dann wieder ansehen. Mal sehen, ob es dann immer noch so wild ;o) aussieht.
    Liebe Grüße
    Maureen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.