Traumnacht: Besuch im Morgengrauen

Traumnacht” ist eine Reihe, in der ich mich bewusst darauf konzentriere, einen luziden Traum oder eine außerkörperliche Erfahrung zu erleben bzw. in der ich von einem interessanten oder außergewöhnlichen Traum berichte.

Heute am frühen Morgen, es war noch dunkel, erwachte ich in meinem zweiten Körper. Da erblickte ich doch jemanden, der in meinem Raum stand. Es war eine Frau. Ich schaute genauer hin und erkannte, dass es eine Freundin war. Sie stand dort ziemlich unbeteiligt und wirkte konzentriert, als würde sie irgendetwas tun oder mit etwas beschäftigt sein. Ich habe ihr dann gesagt, dass ich sie deutlich sehen könnte. Sie antwortete “Okay” und ging dann einige Schritte zur Seite, vermutlich in dem Glauben, ich könnte sie nun nicht mehr sehen. Das ging so einige Male und ich hatte was zu Lachen.

Später kamen noch einige außerkörperliche Erfahrungen hinzu. In einer von ihnen flog ich durch das Weltall. In einer weiteren traf ich auf mehrere Personen, die nicht von unserem Planeten waren. Sie schienen außerirdischen Ursprungs zu sein, bzw. nicht unserem Planeten zugehörig. Sie wirkten aber dennoch sehr menschlich. Einen offensichtlichen Unterschied konnte ich nicht erkennen.

Summa sumarum war es eine turbulente Nacht mit vielen interessanten Erfahrungen.

Unterstütze den Matrixblogger... Bei den 5000 Besuchern täglich, bräuchte jeder nur 1 Euro monatlich im Dauerauftrag spenden und es wäre dem Matrixblogger viel mehr möglich, wie beispielsweise mehr Expeditionen, bessere Technologie und größere Aktionen.
Share:
Matrixblogger

Author: Matrixblogger

Der Matrixblogger ist Autor, Bewusstseinsforscher, Berater und Blogger, hat bislang neun Bücher veröffentlicht und ist bekannt aus Fernsehen, Radio, Interviews, Vorträge, Literaturwettbewerben, Workshops und vielen anderen Aktivitäten. Seine Interessen gelten der Bewusstseinserweiterung, außerkörperliche Erfahrungen, luzides Träumen, die Dissoziation, die Matrix und die Aktivierung der Zirbeldrüse.

2 Kommentare zu “Traumnacht: Besuch im Morgengrauen

  1. einmal es war mitten in der nacht da schwebte ich
    hoch in den himmel einmal zog es mich nach unten und ein anderes mal ging ich durch die verschlossene
    schlafzimmertür meiner schlafenden eltern und es zog mich wieder zurück diese erfahrungen machen mir angst und das komische ist es passiert mir nur im elternhaus im wohnheim und in meiner jetztigen wohnung nicht was ist der grund?

  2. Hallo Manuela,

    sehr interessante Erfahrungen, die Du da erlebt hast.
    Es gibt Orte an denen “fließen” die Energien besser und unterstützen solche Erfahrungen leichter. Das kann daran liegen, dass man weiter außerhalb der Stadt wohnt oder auch ganz andere Gründe haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.