Aktivierung der Zirbeldrüse

Aktivierung der Zirbeldrüse: Ernährungsplan 2 für die Zirbeldrüse (Teil 27)

Spirituelle Ernährung – Ernährungsplan für die Zirbeldrüse

Mittlerweile habe ich mehrere Zuschriften bekommen, in denen mir Leser meines Blogs von der Anwendung meines Ernährungsplanes 1 berichten. Manche empfinden diesen (s. Teil 22) als sehr “hart” und stark herausfordernd, sodass es einigen nur schwer gelingt, diesen getreu einzuhalten. Aus dem Grund habe ich nun diesen Artikel verfasst, der einen zweiten Ernährungsplan, sozusagen als Kompromiss, aufzeigt. Ich möchte jedoch vorweg daran erinnern, dass der Erfolg mit dem zweiten Plan langsamer vonstatten geht. Er ist also nur etwas für die Geduldigen und für jene, die Angst haben, dass ihnen etwas genommen würde. Mit diesem zweiten Plan ist es möglich, mit vielleicht doppeltem Zeitaufwand, als mit Ernährungsplan 1, voranzukommen, das Ziel jedoch wird das Gleiche sein.

Ebenso haben mir mehrere von ihren Erfolgen mit Ernährungsplan 1 berichtet und ich muss sagen, dass der Tenor sehr gleich klingt und nur Erfolge registriert wurden. Einige, Männer und Frauen, erklärten mir, dass sie langsam und stetig an Gewicht und überflüssige Pfunde verloren haben, sich wesentlich besser fühlten, sowohl geistig als auch körperlich, und sich ihre Traumerinnerung verbesserte. Wer nämlich meine Reihe über die Zirbeldrüse regelmäßig gelesen und mitverfolgt hat, war bereits weit vor Teil 22 über diese Ernährungsform von mir unterrichtet worden, da ich sie an mir selbst mit selbigem Ergebnis getestet habe. Ein Blogleserin sendete mir eine E-Mail mit folgenden Wortlaut und demonstriert sehr gut, wie die Erfolge der meisten Anwender aussehen:

Zirbeldrüse aktivieren Erfahrungen

“Ich arbeite schon länger daran, meine physischen Körperprobleme wegzukriegen und mit Nahrungsergänzungsmitteln die Zirbeldrüse entkalken zu können, und seit einiger Zeit auch mit Deiner Diät natürlich. Dazu kann ich berichten, dass ich alles nach Vorgabe mache und der Körper offensichtlich gut entgiftet. Mein Hungergefühl ist nach wie vor minimal. Die körperlichen Schmerzen waren an zwei Abenden schon deutlich weniger! Da kamen tatsächlich gute Erinnerungen an mein altes gesundes Körpergefühl von damals zurück. Gute Träume gibt es auch seit Deinem Ernährungsplan. So etwa seit zwei Wochen folge ich nun ziemlich genau Deinen Angaben und habe dabei weiterhin auf meiner Arbeit voll zupacken müssen. Es ging tatsächlich problemlos. Zusätzlich habe ich auch Basenbäder genommen, was mir auch sehr geholfen hat, um den Körper basischer zu bekommen. Meine gewohnten Hungerattacken sind praktisch weg, weil der Blutzuckerspiegel nicht mehr Achterbahn fährt. Mein Körper fühlt sich jetzt schon viel leichter an.”

In dieser Form sind mir mehrere Zuschriften gekommen. Darüber hinaus auch Berichte von Personen, die nicht nur meinen Ernährungsplan nutzen, sondern auch gleichzeitig meinen Anwendungsplan zur Entkalkung der Zirbeldrüse. Auch hier wird von vielen Erfolgen berichtet, da Entkalkung und Gesundung des Körpers hier Hand in Hand gehen. Da wird von einer Zunahme der Traumerinnerung berichtet, von kurzen Zirbeldrüsen-Flashs, wie ich sie auch schon beschrieben habe, aber auch von anhaltenden Druckempfindungen zwischen den Augenbrauen, “knisternde und brutzelnde” Empfindungen an der Zirbeldrüse, außersinnliche Wahrnehmungen und in einem Fall bei einem Studenten sogar die Wahrnehmung von Tunneln, durch die er gereist ist und anderen astralen Erfahrungen.

Man kann sich sicherlich vorstellen, was dies bewirkt wenn man die Entkalkung und den Ernährungsplan einmal zwei Jahre lang oder länger durchführt. Doch weiß ich natürlich, dass einige nicht so motiviert sind, den vorgeschlagenen Ernährungsplan einzuhalten und immer wieder “rückfällig” werden. Aus dem Grund habe ich für diejenigen einen zweiten Ernährungsplan erstellt, welcher nun heruntergeladen werden kann. Zur Übersicht:

Ernährungspläne: LINK

Weitere Informationen findet man in Teil 22.

Zusätzlich arbeite ich noch an einer genaueren Ausführung zur Erklärung meiner Auswahl an Nahrungsmitteln, um nicht zuletzt ein besseres Verständnis zu vermitteln für diejenigen, die sich allzu gern auf den Verstand verlassen und daher nach mehr Informationen dürsten und Rechtfertigungen zur eigenen Überzeugungsarbeit. Ich wünsche viel Erfolg mit Plan 1 oder auch mit Plan 2!

.

(Wer gern von Beginn an lesen möchte, kann zuerst zu Teil 1 gehen: Teil 1. Von dort aus gelangt man zu allen anderen Teilen dieser Reihe.)

59 Kommentare

  1. Ich sag einfach nur ..Danke.., Jonathan!

    Liebe Grüsse
    Mala

  2. Hallo Jonathan,

    ich weiß, Du machst noch eine Ausführung wegen Deiner Begründung der Nahrungsliste. Ich wollte trotzdem nochmal wissen: Wieso nimmst Du nicht noch Brennesselsamen oder Moringa als Kalzium- und Magnesiumspender dazu, bzw als reichhaltige Allroundabdeckung an Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren?

    Übringens noch ein paar Zahnpasta ohne Fluorid: NeoBio(1,99 Euro), Dr. Hauschka, Lavera

    Liebe Grüße, Ralf

  3. Autor

    Hallo Ralf,
    ah, eine gute Idee, die nehme ich gern noch dazu. :-)
    Liebe Grüße, Jonatan

  4. Hallo Jonathan,

    …habe jetzt komplett die 27 Teile gelesen, bin weiterhin begeistert und werde es weiterhin verfolgen. Hab auch schon deine site an andere Menschen empfohlen. Übrigens, so aufmerksam scheine ich doch nicht zu sein :) – habe nämlich übersehen dass deine Kontaktdaten auf der Hauptsite sind.

    LG – Okidoki

  5. Autor

    Hallo Okidoki,
    da bin ich ja beruhigt, dass Du auch nicht unfehlbar bist. *g*
    Das freut mich sehr, wenn Du meine Webseite weiterempfiehlst. Die bisherigen 27 Teile sind gewiss mal Teil eines Buches darüber. Mal sehen, denn es sollten schon 50 Teile sein, bevor man daraus etwas zaubern kann.
    Liebe Grüße, Jonathan

  6. Hallo Jonathan,

    ich habe mal eine Frage oder einen Punkt, wo ich eine Vermutung habe, was Fluorid angeht beziehungsweise die bewußte Anreicherung damit.
    Ich hatte mal in einem Verlag eine Ausbildung gemacht und die Gestaltung des “Handbuch des Begasungsleiters” übernommen. Ich hatte mich vor einigen Wochen an einen Stoff erinnert oder er klang so ähnlich irgend etwas mit Brom-hexa-Fluorid. Ich habe in diese Richtung gegoogelt und fand folgende Seite …

    http://www.google.com/patents/DE19709914A1?cl=de

    Jedenfalls glaube ich jetzt eher, daß dieses Fluorid in vielen Lebensmitteln auch hier eine gewichtige Ursache haben. Vielleicht kannst du etwas in diese Richtung forschen und dir eine Meinung darüber bilden. Ich kann und will mir jedenfalls nicht so recht vorstellen, daß Grüner Tee so massiv fluoridkontaminiert ist, es sei denn in geringer Menge von natürlichem Fluorid, aber dann vielleicht eher relativ vernachlässigt werden könnte. Ich trinke zwar nicht viel Grünen Tee, versuche aber krampfhaft Kombucha zu machen, auch wenn der Tee-Pilz immer wieder nach 2-3 Monaten degeneriert ist und auf den Kompost kommt.

    Viele Grüße
    Jens

  7. Autor

    Hallo Jens,
    danke für Deinen Kommentar.
    Es ist richtig, dass grüner oder schwarzer Tee nicht die Unmengen an Fluorid besitzen. Aus dem Grund gesundheitlich vermutlich kein Problem. Doch die Zirbeldrüse sollte so wenig Fluorid und am besten gar keines abbekommen. Somit ist also entscheidend, aus welchen Gründen Du Dich mit diesem Thema auseinandersetzt.
    Meine Hinweise zu Fluorid gelten global. Da in Deutschland das Trinkwasser nicht fluoridisiert ist, liegt der primäre Schwerpunkt auf Zahnpasta, Zahnarztbehandlungen und Salze, um die größte Menge an Fluorid zu vermeiden.
    Liebe Grüße, Jonathan

  8. Hallo Jonathan,

    ja, meine nette Zahnärztin war richtig giftig geworden und fühlte sich scheinbar stark angegriffen, als ich das Thema Fluorid angesprochen hatte. In dem Zement wie auch in dem Lack für die Zähne ist Fluorid enthalten – also unser täglich Gift.
    Ich sehe das mit dem Fluorid ja nicht anders als du, aber es ist wirklich verdammt schwierig den Ernährungsplan halbwegs zu erfüllen. Ich bin seit 21 Jahren Vegetarier, trinke nur ganz selten Alkohol und rauche nicht, aber mit Träumen habe eigentlich nie wirklich große Probleme gehabt. Luzide Träume habe ich aber schon lange nicht mehr gehabt, oder ich genieße die Träume an sich und lasse sie einfach auf mich zukommen. Aber ich möchte wieder luzide träumen und werde es mit Meditation versuchen …

    Viele Grüße
    Jens

  9. hallo jonathan wollte dich mal fragen weißt du wie es mit dem wasser in östereich auschaut wegen der fluorisierung ? oder soll ich generell nur wasser wie evion oder volvic trinken bei deinem ernährungsplan ?
    Lg aus österreich Dominik

  10. Autor

    Hallo Dominik,
    danke für Deinen Kommentar.
    So viel ich weiß, wird in Österreich das Wasser zusätzlich mit Fluorid versetzt. Aus dem Grund unbedingt auf andere Wasser umsatteln. Entweder Evian oder eine Osmoseanlage kaufen.
    Liebe Grüße, Jonathan

  11. Autor

    Hallo Jens,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das kann ich mir gut vorstellen, dass die Zahnärztin giftig wurde. Sie hat sicherlich viel Geld für die Mittel mit dem Fluorid bezahlt, das sie auch nicht wegwerfen möchte. Aus dem Grund würde ich sofort den Zahnarzt wechseln.
    Liebe Grüße, Jonathan

  12. Hallo Jonathan,
    ich habe meine Ernährung komplett umgestellt, aber aus welcher Nahrung beziehst du dein Eiweiß?
    oder wird auf Proteine bewusst verzichtet?
    Gruß Thorben

  13. Autor

    Hallo Thorben,
    danke für Deinen Kommentar.
    Man kann 1-2 die Woche Geflügel essen oder ein Ei, wenn man Angst hat, dass man zu wenig Proteine bekommt.
    Liebe Grüße, Jonathan

  14. herzlichen dank jonathan für die info wegen dem wasser ;-) .
    liebe grüße aus östereich

  15. hallo jonathan,

    das problem mit den poteinen habe ich leider auch. wenn man versucht sich rein basisch zu ernähren, fallen ja leider so gut wie alle proteinquellen aus und man braucht ja die aminosäuren, die der körper nicht selber bilden kann und irgendwann fängt man an muskelmasse abzubauen. jetzt habe ich hanfproteinpulver entdeckt. soll ja rein basisch sein. was hälst du davon?

    lieber güße perdita

  16. Autor

    Hallo Perdita,
    danke für Deinen Kommentar.
    Hanfproteine sollen sehr hilfreich sein, ist mir zu Ohren gekommen, um hier einen Ausgleich zu schaffen. Aber ich muss auch sagen, dass ich Leute kennengelernt habe, die sich seit zig Jahren vegan ernähren und sich darüber nie Gedanken gemacht haben.
    Liebe Grüße, Jonathan

  17. Hallo Jonathan,
    bin jetzt erst auf Deinen blog gestoßen und total begeistert – vielen Dank für die viele mühsame Arbeit und die tolle Aufbereitung. Ich arbeite mich seit Tagen durch die Texte und bestelle gleichzeitg alles notwendige.
    Habe noch eine Frage zur Seekatze -> auch wenn dieser Fisch auf der roten Liste ist, die Öle scheint es ja noch zu geben ? hast Du da eine Bezugsquelle ??
    Habe mir zwar schon die anderen Produkte im codliveroilshop besorgt, aber das klingt ja doch noch um einiges besser …
    Nochmals vielen Dank !!!
    Verena

  18. Sorry – bin offenbar blind gewesen – hab die Quelle gefunden – Danke !!!!

  19. Autor

    Hallo Verena,
    danke für Deinen Kommentar und Dein Lob. :-)
    Dann heiße ich Dich recht herzlich willkommen in meinem Blog.
    Liebe Grüße, Jonathan

  20. Hey guter Jonathan,
    Ist es bei dir auch so das wenn du eine für gewöhnlich feste Struktur ansiehst und eher “hinter” die gewohnte Wahrnehmung schaust das sich der Boden wellenförmig bewegt und sich manchmal sogar Dunkelheit ausbreitet??
    Habe diese Wahrnehmung auch schon sehr oft erfahren seit meinem spirituellen Kämpfer-Lebensweg´.
    Im richtigen Mentalitätszustand kann ich diese Wahrnehmung auslösen wann immer ich will.

    Mfg. Michael

  21. Ouh und ich wollte noch sagen, ich meine damit nicht die energie-Sehen Wahrnehmung sondern eher so das man versucht die Struktur von festen materiellen Dingen zu ergründen.

  22. Autor

    Hallo Michael,
    danke für Deinen Kommentar.
    Ja, das habe ich auch schon öfter wahrgenommen. Manchmal verschwindet dann sogar das ganze Bild.
    Liebe Grüße, Jonathan

  23. Hallo stimmt es, dass die Zirbeldrüse durch regelmäßigen Cannabis Konsum wieder verkalkt bzw. die Aktivierung negativ beeinflusst?
    mfg Aleks :)

  24. Autor

    Hallo Aleks,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das ist richtig. Aus dem Grund nur ein 2-4 Mal im Monat. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  25. Hallo und herzlichen Dank für den Blog. Bezüglich der Ausleitung von Fluorid habe ich gute Erfahrungen mit der Körbler Methode gemacht. Hier gibts eine Anleitung http://www.hpz.com/ausleiten.pdf
    Nach ein paar Minuten (Intention war die Befreiung der Zirbeldrüse von Fluoridablagerungen) hat sich der Bereich auf dem der Zettel lag “kalt” angefühlt und die Lichtpunkte waren bei geöffneten Augen sichtbar, sowie ein Muster – eine Art wurmförmige Helix aus Zellklumpen – die ich nicht genau identifizieren konnte weil es sich ständig bewegt hat. Viel Spass beim ausprobieren und LG, Manuela

  26. hallo jonathan, warum wird in deinem ernährungsplan auf mandeln verzichtet? bzw warum untersagst du sie so strickt?

  27. Autor

    Hallo Markus,
    danke für Deinen Kommentar.
    Mandeln aus fluoridtechnischen Gründen. Darin enthalten ist zwar kein chemisches Fluorid, aber natürliches. Wer unbedingt Mandeln essen möchte, kann es darum gerne tun.
    Liebe Grüße, Jonathan

  28. dankesehr :)

  29. Kann man anstelle von Zedernussöl auch Zedernüsse essen? Wäre günstiger :-). Bekommt man auch besser runter als das Öl. Kann man davon auch zuviel nehmen oder hast du da keine Beschränkungen. Bringt es was mehr Zedernussöl zu sich zu nehmen als du empfiehlst? (Löffel voll Öl)

  30. Autor

    Hallo Volker,
    danke für Deinen Kommentar.
    Zu den Nüssen kann ich nichts sagen. Einfach mal ausprobieren und schauen, ob sich die gleichen Symptome zeigen wie beim Öl. :-) Ich vermute jedoch, dass die Nüsse zu schwach in ihrer Wirkung wären, da das Öl konzentrierter ist.
    Man kann auch gern 2 EL Öl am Tag zu sich nehmen… aber wie gesagt, dazu gibt es noch zu wenige Forschungen, daher muss man dann mal selber als Versuchskaninchen herhalten.
    Liebe Grüße, Jonathan

  31. Hallo,

    ich gehöre leider zu die Menschen, die Schokoladen sehr mögen.

    Ich bin auf eine interessante Information gestoßen, die mit Hilfe des Schokolade mit 99% Kakaoanteil das Zirbeldrüse entgiften/entkalken können. Je mehr Kakaoanteil desto besser, da sie Antitoxianten enthalten sind… da durch Milch die Effekt sonst wieder neutralisiert wird. Also besser wie möglich 100% Kakao.

    Außerdem gibt bei http://www.reformhaus.de viele vegane Sachen, die auch gut ist.

    Ich kann das noch nicht beurteilen, ob sie gut sind. Was meinst du zu dieser Geschichte?

  32. Autor

    Hallo Stefan,
    danke für Deinen Kommentar.
    Also in deutscher Milch muss man nicht großartig mit Fluoriden in Schokolade rechnen. Doch ist es schon vorteilhafter, wenn man möglichst auf Süßigkeiten und Milch überhaupt verzichtet, also aus gesundheitlichen und/oder zirbeldrüsentechnisch. Wie streng hier jemand damit umgeht, das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich kann nur auf die Tür zeigen. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  33. Hallo Jonathan,

    danke für den Antwort, ich habe mich längst für Kartoffeln entschieden, denn sie ist oft das Nummer 1 der Nahrung ;)

  34. Mir fällt wieder ein, wie sieht aus, wenn ich mal am Montag 1 Apfel esse, am Dienstag 1 Banane esse, aber am Mittwoch oder Donnerstag wieder ein Apfel/Banane esse? Zusammen sind dann 4x, wobei laut die Liste eigentlich ungefähr 2x die Woche _gelegentlich_ zu sich nehmen soll? Sind das auf eine Sorte beschränkt oder gilt für alle Sorten insgesamt, die selten zu sich nehmen soll?

    Ironischerweise hatte ich als Kind zufälligerweise genau nach dieser Plan (viel obst, streng nur geflügel, kein fleisch, kartoffel/pommes) gegessen… (leider dummerweise ständig pepsi light als getränk, zuvor nur zitronenlimonade) da hatte ich ebenfalls auch “silberne Gras” gesehen und man kennt bestimmt auch das “endlosen Fallen”, die eigentlich in der Realität nur Zucken zeigt. Wobei ich denke dass das kein Zufall ist…

  35. Kannst du uns eventuell den Plan als Excel Datei zur Verfügung stellen?
    Woher bezieht ihr Borax?
    Vielen lieben Dank für eure Hilfe/ Antworten!

  36. hallo jonathan,

    auf deinem ernährungsplan wird u.a. roggenbrot ohne hefe (!) empfohlen. im supermarkt finde ich nur brote mit hefe in der zutatenliste und im internet finde ich leider auch kein normal käufliches roggenbrot ohne hefe. wo kaufst du es oder backst du es selbst? außerdem würde mich sehr interessieren womit du es z.b. belegst? :)

  37. Autor

    Hallo Malena,
    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Ich esse so gut wie kein Brot und kann da auch nicht weiterhelfen, aber ich würde es mal bei Alnatura versuchen. Es gibt auch z.b. Maisbrot, das man einmal versuchen könnte, weiß aber nicht, inwiefern es dies ohne Hefe gibt. :-) Ansonsten in Betracht ziehen, mal selbst eines zu backen und überlegen, ob es den Aufwand wert ist. :-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  38. Autor

    Hallo Ryma,
    danke für Deinen Kommentar.
    Stiftung Warentest gibt einer Zahncreme, die kein Fluorid enthält, leider auch ein mangelhaft oder behauptet, in Himalaya-Salz wäre Gips enthalten. Daher betrachte ich diese Firma als nicht besonders vertrauenswürdig. ;-)
    Liebe Grüße, Jonathan

  39. Hallo Jonathan,

    danke für Deine Antwort. Nimmst du wahrlich alle Nahrungsergänzungsmittel dauerhaft ein, die in der Tabelle aufgelistet sind? Zumal es auch ne Kostenfrage ist. Ich finde das Zedernnussöl geschmacklich leider unzumutbar und fürchte ich werde mich noch übergeben *g* Werde mich wohl nach Zedernnussöl Kapseln umschauen müssen oder würde es ausreichen wenn ich stattdessen die Blue Ice Fermented Skate Liver Oil Kapseln einnehme? Astaxanthin nehme ich bereits seit Jahren ein, da es als Super Antioxidans bekannt ist, aber wie ich sehe ist es in der Tabelle gar nicht aufgeführt. Ist es bei der Zirbeldrüsenbefreiung doch nicht so effektiv?

  40. Hallo Jonathan,

    danke für den Tipp neulich.
    Ich bin gerade dabei, meine Ernährung umzustellen.
    EVIAN Wasser ist ein guter Tipp, schade, dass es beim Discounter keine Alternative gibt.

    Ich überlege Leitungswasser ggf. dazu zu nehmen, hier ist der Fluoridwert mit 0,05mg angegeben.

    Was aber an Evian mit (ich meine) 0,02 nicht herankommt.

    Meine Frage ist noch eine andere: Kannst du Deos (ohne Alu) empfehlen?

    Ich hatte früher Axe Alaska aber nehme seit nem halben Jahr einen von Rexona ohne Alu.

    Viele Grüße

  41. Hallo lieber jonatahn
    Ich frage mich nur was man für gerichte damit kochen kann den ich koche jeden tag sehr gerne könntest du vllt reinschreiben was man so für gerichte damit machen kann und meine 2 frage ist warum keine Tomaten ich liebe diese dinger aber hier darf ich das nicht dachte eig die sind ganz gesund

  42. Autor

    Hallo Mike,
    danke für Deinen Kommentar.
    Natürlich sind Tomaten gesund, aber darum geht es ja nicht in erster Linie. Es geht darum, den Körper wieder gesund zu machen, indem man ihn so wenigen Belastungen wie möglich aussetzt und dazu gehört nun auch Histamin dazu, das eben in Tomaten enthalten ist.
    Liebe Grüße, Jonathan

  43. Hallo Jonathan ich hätte mal eine frage weil ich schon lange sport durch ziehe wollte ich fragen wie ist es mit Magerquarck kann man es zu sich nehm und was für sossen kann man als ersatz nehmen ????

  44. Hallo Matrixblogger, vielen Dank für die hervorragend zusammengestellten Ernährungslisten – ich habe sie ein wenig durchstudiert und z.B. ist mir bei Liste No. 1 ein kleiner Schönheitsfehler aufgefallen (bei Cayenne-Pfeffer, Chlorella steht I – ist aber mit Rot eingefärbt – denke das I stimmt aber schon so). Bei einigen Lebensmittel frage ich mich natürlich ein bisschen, warum sie den so “ungeeignet” sind -> z.B. soll ja Knoblauch ein absolutes No – Go sein, dass mir noch kein “Ernährungsexperte” zuvor erzählt hatte. Es wäre recht cool, wenn die Nachvollziehbarkeit und Ansätze zur Bewertung dieser Lebensmittel (ob das jetzt beim eigenen Körper ausgetestet wurde oder messtechnisch erfasst wurde)noch etwas dokumentiert wird. Da ich jetzt in Zukunft auch vor habe mich weitgehend dieses Planes zu ernähren, aber auf der andererseits schwer fällt auf den Genuss sämtlicher Mehlhaltigen Produkte zu verzichten – wollte ich nachfragen, was du von “Hanfmehl” hälst um vl. alernativ meine Pfannkuchen doch noch hin und wieder zu genießen (Wasser, Eier und Fett – sind ja nach deinem Plan, in kleinen Dosen okay). Bedanke mich jetzt schon für deine Antwort Lg Bernhard

  45. Hallo Matrixblogger,

    ich wollte noch nachfragen, ob du Hanfmehl als Mehlersatz empfehlen würdest? Was ich so gelesen habe, ist ja das wirklich Glutenfrei und hat um den Faktor 30 weniger Kohlenhydrate vgl. mit Dinkelmehl – wie schaut’s da mit Histamin aus?

    Wäre dir sehr dankbar, wenn du mir vl. Empfehlungen dazu geben könntet.

    Gruß Bernhard

  46. Autor

    Hallo Bernhard,
    danke für Deine Nachricht.
    Hanfmehl oder auch Reismehl ist da wesentlich empfehlenswerter. Da gibt es ja z.B. Cognacnudeln und der Teig bietet auch Pfannkuchen an. Schau mal in meine Nahrungsergänzungsliste, da ist ein Link zu Rohnudeln und Rohreis, vegan, glutenfrei, weizenfrei, kalorienarm und milchfrei).
    Knoblauch, wenn man da einmal in sich hineinfühlt, möchte der Körper i.d.R. nicht so gern. Ich denke, das wurde ursprünglich aus Marketinggründen so angepriesen. Persönlich empfehle ich es auf keinen Fall. Aber das muss natürlich jeder selbst entscheiden.
    Liebe Grüße, Jonathan

  47. Hi Jonathan,

    In deinem Kommentar steht oben, dass man Cannabis 2-4 mal im Monat konsumieren kann. Ich habe 6jahre fast jeden Tag etwas genaucht und habe es seit nem halben Jahr aufgehört und habe mich spirituell sehr stark verbessert, auch was das träumen und astralreisen angeht. Meine Frage ist, ob der Konsum von 2-4mal im Monat nun förderlich ist um die Zirbeldrüse zu aktivieren?
    Liebe Grüße, Irinej

  48. Autor

    Hallo Irenej,
    danke für Deinen Kommentar. :-)
    2 Mal im Monat ist das okay, aber mehrfacher Konsum blockiert die Zirbeldrüse im Schlafzustand, d.h. es stimuliert die Zirbeldrüse im Wachzustand, aber im Traumzustand wird sie blockiert und die Traumerinnerung nimmt stark ab. Wenn unbedingt Cannabis, dann richtig hohe Dosen, um die Zirbeldrüse im Wachzustand zu stimulieren.
    Liebe Grüße, Jonathan

  49. Jonathan, was genau ist an Eiern nicht so gut? Betrifft es mehr das Eiweiß oder Eigelb? Habe selber Hühner, die sehr biologisch gefüttert und gehalten werden…
    Im Buch schreibst du das Reis immer gegessen werden kann, aber in der Liste steht nur selten?
    Weißt du ob Quinoa ok ist? Bin halt auf der Suche nach richtigen Sattmachern ;)

Schreiben Sie einen Kommentar