200.000 Jahre alte Mondstatue entdeckt!

Was sicherlich an den meisten ungesehen vorübergezogen ist in den letzten Jahren, ist mitunter die interessante Meldung vom 9. Mai 2009, dass die Geologin Dr. Morris Charles in einem Mondgestein, der 1969 vom Mond zur Erde mitgebracht wurde, einen Engel vorgefunden hatte. Dieser Engel wurde der Presse öffentlich vorgeführt und es wurden viele Fotos gemacht. Dr. Charles meinte hierzu, dass es geradezu erstaunlich sei, was diese Figur in dem Mondstein zu bedeuten habe, denn sie zeige, dass der Mond offensichtlich einmal eine Atmosphäre besessen und eine Rasse auf dessen Oberfläche gelebt habe, die zudem künstlerisch aktiv gewesen sei und einen Sinn für Schönheit verfolgte…

Diese Figur zeigt einen weiblichen Engel, mit zwei klassischen Flügeln, sehr langem Haar und besteht aus Eisen, das aus den Hochgebirgen des Mondes stammen musste. Laut Charles kann man davon ausgehen, dass diese Figur vor ca. 200.000 Jahren erschaffen wurde, gerade mal 30.000 Jahre bevor der Mensch auf der Erde auftauchte. Einigen Forschern zufolge, die sich diesen Engel näher angeschaut hatten, berichten, dass er von einer Kultur stammen musste, die mit dem Christentum zu vergleichen sei. Dr. Miles Frederick von der New Yorker Universität hingegen geht davon aus, dass es sich hierbei nur um christliche Propaganda handele, denn er verließe sich lieber auf die alten Tontafeln der Sumerer, die von den Anunnaki berichten und er schließt nicht aus, dass einige dieser Wesen von den Urvölkern der Erde in solchen Figuren nachgebildet wurden, um an ihren Besuch zu erinnern. Die Figur kann sonstwie auf dem Mond gelandet sein, wenn die Anunnaki doch zu dieser Zeit bereits mit der Raumfahrt vertraut waren. Es könnte sein, dass eine Anunnaki-Frau Technologie benutzte, mit der sie umherfliegen konnte. Die derzeit primitiven Menschen glaubten, einen Engel zu sehen.

Zu der Frage, warum diese entdeckte Figur erst jetzt in dem Mondgestein entdeckt worden sei, gaben einige ehemalige NASA-Mitarbeiter an, dass ihnen diese Figur schon lange bekannt war, aber diese Information der Öffentlichkeit nicht preisgegeben wurden, um eine Panik zu vermeiden. Überhaupt würden solche Informationen eigentlich nur an die Öffentlichkeit gelangen, wenn einer der Mitarbeiter geschlampt oder ein ehemaliger Mitarbeiter derlei verraten hätte.

Die gegenwärtigen Mitarbeiter der NASA verwehren sich gegen die Aussage von Dr. Charles und Dr. Miles und haben nun die Engelsfigur unter Verschluss genommen. Vermutlich wird es das erste und letzte Mal gewesen sein, dass man diese Figur öffentlich zu Gesicht bekam.

Ein Foto ist kurz darauf in Nordisrael aufgetaucht, das eine Skulptur vom Kopf eines “Gottes” aus dem neunten Jahrtausend vor Christi zeigt. Diese Skulptur besitzt einen gewissen antiken Sci-Fi-Charakter, geradezu steampunkig, und stellt eine Göttin da, die einen Helm und eine Schutzbrille zu tragen scheint. Es existieren viele ähnliche Abbildungen auf den alten sumerischen Tontafeln, mit Göttern, die wie Adler oder Engel aussahen. Köpfe mit Antennen oder Rucksäcken, aus denen Schläuche herausschauen.

Wie die NASA für gewöhnlich vorgeht und ihre Fotos selbst vom Mond retuschiert hat, kann man sehr schön an den Videos (s.u.) sehen. Ich arbeite bereits seit vielen Jahren mit Bildbearbeitungsprogrammen und kann den Angaben in diesen beiden Videos nur absolut zustimmen. Die Nachbearbeitungen der Mondfotos sind für mich ebenso völlig offensichtlich.

(Zusatz: Bei der hier erwähnten Mondstatue handelt es sich vermutlich um eine Internet-Ente, d.h. er stellt Propaganda irgendwelcher Gruppierungen dar, die versuchen, das Wissen um UFOs und Außerirdische irgendwie ins Lächerliche zu ziehen, indem solche Artikel in Umlauf gebracht werden.)

.

Quellen:
The Crit
Video Mond 1 Retusche
Video Mond 2 Retusche

Share:

4 Kommentare zu “200.000 Jahre alte Mondstatue entdeckt!

  1. Du hast zweifelsohne, einen richtigen Engel für uns gefunden Jonathan :-)
    Ich habe das Bild mal versucht, etwas größer im Netz zu finden – leider fand ich es nur ein klein wenig größer :-(
    Aber es ist schon ein sehr beeindruckendes Foto!!!
    Mein Gefühl sagt mir: “Es ist echt!”

  2. Hallo,
    danke für Eure Kommentare. :-)
    Das mit dem uralten Haus ist auch sehr interessant, Manu. Leider steht da noch nicht viel darüber in dem Artikel. Vielleicht kommt ja noch etwas dazu.
    Liebe Grüße, Jonathan

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.