Pyramiden im Bermuda-Dreieck entdeckt!

Pyramiden Bermuda-Dreieck Kuba AtlantisVon der Großpresse ignoriert, wurden kürzlich zwei riesige kristalline Pyramiden 2000 Meter tief am Meeresboden im Zentrum des Bermuda-Dreiecks entdeckt. Deren Größe wird auf ca. 450 Meter geschätzt und wären somit drei Mal so groß wie die bekannte Pyramide in Gizeh. Die Pyramiden wurden mithilfe von Sonartechnologie von Paul Weinzweig und Pauline Zalitzki erfasst. Sie erklärten, dass diese Bauwerke offensichtlich aus einer Art Glaskristall hergestellt wurden. Die Substanz ist bisher jedoch völlig unbekannt. Mittlerweile hat das Team die Koordinaten für den Standort der Pyramiden auf einer Pressekonferenz freigegeben und gehen davon aus, dass das seltsame Phänomen verschwundener Schiffe im Bermuda-Dreieck der Vergangenheit hiermit in Verbindung stehen könnte. Weiter wird vermutet, dass es vielleicht mit einer unbekannten Technologie zusammenhinge, denn immerhin sind in diesem Dreieck Hunderte von Schiffen spurlos verschwunden, ohne, dass jemals Wrackteile vorgefunden werden konnten.

Bereits in den 60er Jahren wurden dort unten am Meeresboden seltsame Strukturen von einem gewissen Dr. Meyer Verlag entdeckt, doch die US-Regierung hatte den Zugriff darauf untersagt, mit der Rechtfertigung der derzeitigen Kuba-Krise. Obwohl diese Krise bekannterweise keine 50 Jahre andauerte, wurde erst kürzlich wieder die Forschung daran aufgenommen und nun die Pyramiden mit Sonar untersucht. Eigentlich ist also das Wissen um die Existenz dieser Pyramiden seit Jahrzehnten bekannt, selbst bei Google konnte man eine kurze Zeit lang sehr schwach die große Pyramide durch die Wasseroberfläche erkennen. Mittlerweile hat Google dies jedoch retuschiert und unkenntlich gemacht – aus welchem Grund auch immer.

Andere Stellen vermuten, es hier mit der sagenumwobenen Insel „Atlantis“ zu tun zu haben, die bei einem Polsprung in der fernen Vergangenheit unterging. Die Pyramiden mit ihrer kristallinen Struktur könnten ein hervorragender Leiter für Elektrizität oder elektromagnetische Kräfte sein, wird hierbei gemutmaßt. Eine Technologie, die aus einer Vergangenheit von vor ca. 6000-10000 Jahren stammte.

Ein Unterwasserroboter von Paul Weinzweig und seiner Ehefrau Pauline Zalitzki erforschte die Strukturen in dieser Tiefe und haben überraschende Ergebnisse geliefert, die den zuvor erwähnten Mutmaßungen sehr nahe kommen könnten. Im Weiteren entdeckten sie sogar mehrere Sphinxen, die wie jene aus Ägypten am Fuße der Pyramiden sitzen. All diese scheinen Teile einer großen Stadt zu sein, die einst im Meer versank. Es wurden dort Steinkreise, ähnlich wie Stonehenge, entdeckt und zusätzlich Mauern mit eingravierten uns unbekannten Symbolen und Glyphen. Einige der Schriftzeichen sollen an die ägyptischen Hieroglyphen erinnern.

Deutlich ist, dass diese Entdeckung die komplette menschliche Geschichte umschreiben könnte, aber scheinbar interessiert es niemanden. Aus dem Grund berichtet auch die Großpresse nicht darüber, da sie ganz sicher ist, dass es völlig unerheblich sei, dies überhaupt zu erwähnen. Die beiden Forscher wurden nur von der lokalen Presse zu der Entdeckung interviewt. Sie gaben dort zu verstehen: „Als wir die ersten Neuigkeiten zu unserer Entdeckung veröffentlichten, war die Universität von Veracruz an unserer Arbeit interessiert. Wir waren im Besitz von Aufzeichnungen über diese Strukturen. Insbesondere das Institut für Archäologie lud uns ein. Sie arbeiteten gerade an Ruinenteile der Olmec-Zivilisation. Als sie dann die Fotos des Unterwasserroboters sahen, entdeckten sie Übereinstimmungen mit den Ruinenteilen, an denen sie gerade arbeiteten. Die Olmecs und andere Ureinwohner berichteten oft von diesem Kontinent und bezeichneten ihn als Atlanticú. Sie wiesen immer in die Richtung Kubas und erklärten, dass sie durch ein riesiges Erdbeben im Meer versank“, erklärt Pauline.

Es wird angenommen, dass die Olmecs einst auf Atlantis gelebt und den Untergang überlebt hatten. Sie retteten sich auf den amerikanischen Kontinent und begründeten mit ihren fortschrittlichen Wissen dort die Zivilisation Amerikas. Welch Ironie des Schicksals, denn mit dem Verbot der US-Regierung, sämtliches Wissen und Untersuchungen zu den Bermuda-Pyramiden zu verbieten, leugneten sie gleichzeitig ihre eigene Herkunft.

Das Forscher-Ehepaar spart nun auf einen Unterwassergefährt, das zwei Millionen Dollar an Kosten verlangt.

.

Wer sich für dieses Thema interessiert, kann gern einmal die Workshops des Matrixbloggers besuchen oder seinen Youtube-Kanal abonnieren:

  1. Workshops für Interessierte der Ufologie, Matrix, Zirbeldrüse, Astralreisen und luzides Träumen u.v.m.
  2. Youtube-Kanal – Der Matrixblogger (in Kürze wird es viele Videos geben! Schon mal abonnieren und bei der kommenden Videoserie sofort am Start sein!)
  3. Oder besuche doch mal „Gehirnkicker“. Ein Shop, in dem man Frequenzen erhalten kann, die das Gehirn in Zustände der Menschen ersetzt, als sie gerade eine außerkörperliche Erfahrung erlebten, luzides Träume, Nahtoderfahrungen, verstärkte Traumerinnerungen, aber auch Gesundheit, Gotteserfahrungen, hellseherische Momente u.v.m.

.
Quellen:
http://humansarefree.com/2014/02/atlantis-discovered-in-bermuda-triangle.html
http://worldwen.vs120101.hl-users.com/?p=4584
http://www.youtube.com/watch?v=g9ivUMErK-I
http://www.luismarianofernandez.com/AtlantidaEnCuba4.html
http://arcadiansblog.net/2013/03/13/atlantis-gefunden-gigantische-sphinx-und-pyramiden-im-bermudadreieck/
http://www.riseearth.com/2012/10/atlantis-found-giant-sphinxes-pyramids.html
http://projectavalon.net/forum4/showthread.php?54701-Atlantis-Found-Giant-Sphinxes-Pyramids-In-Bermuda-Triangle
http://www.abovetopsecret.com/forum/thread920705/pg1
http://www.realistnews.net/Thread-atlantis-found-pyramids-more-in-bermuda-triangle-update
http://www.secretsofthefed.com/atlantis-found-giant-sphinxes-pyramids-in-bermuda-triangle/
Dailymail, Britain’s Atlantis Found: http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2167731/Britains-Atlantis-North-sea–huge-undersea-kingdom-swamped-tsunami-5-500-years-ago.html#ixzz1zYTOZeX0
http://i1260.photobucket.com/albums/ii567/riseearth/Mega_structure.jpg
http://i1260.photobucket.com/albums/ii567/riseearth/inverted22.jpg
http://beforeitsnews.com/alternative/2012/06/giant-crystal-pyramid-discovered-in-bermuda-triangle-2301051.html
http://www.youtube.com/watch?v=fMK8TRKzT84
http://www.disclose.tv/action/viewvideo/113007/Underwater_City_Off_of_Cuba_Part_1_The_Discovery/
http://www.disclose.tv/action/viewvideo/113008/Underwater_City_Off_of_Cuba_Part_2_An_Update

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

15 Antworten für “Pyramiden im Bermuda-Dreieck entdeckt!”

  1. Corvin sagt:

    Die einzige Frage, welche mir sich mittlerweile nur noch stellt, ist jene, wie lange die (noch) etablierten Zeitungen und Magazine ihre Mitarbeiter bei der Stange halten können.

    Selbst dem größten Opportunisten muss es doch irgendwann zu blöd werden jeden Tag enggestricktere Märchen über immer abstrusere Themen zu schreiben.

    Egal. Jedenfalls wieder ein sehr aufschlussreicher Artikel. Deshalb habe ich auch meinerseits den neuen „Donate“-Button für den Artikel mit einer Kleinigkeit für mich entjungfert… ^^

    Lieben Gruß
    Corvin

  2. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Corvin,
    danke für Deinen Kommentar und natürlich auch für Deine kleine Spende zu einem meiner Artikel. So etwas kann man ja immer mal gebrauchen. :-)
    Ich kann Dir da nur zustimmen, selbst der eine oder andere Mitarbeiter hat mittlerweile die Fronten von der Großpresse zur Kleinpresse gewechselt, um die Menschen über die manipulierte dpa aufzuklären. Immerhin sind es über 90% aller deutsch-veröffentlichten Zeitungsartikel, die das schreiben, was dieser vorgegeben wird.
    Liebe Grüße, Jonathan

  3. apfelsine apfelsine sagt:

    Na ja, abgesehen von den Zeitungen, die meisten Nachrichten kommen doch von Reuters.
    Man muss doch „nur“ schauen, wem Reuters eigentlich gehört und wo die eigentlich überall aktiv sind…

  4. Corvin sagt:

    @Jonathan u. apfelsine

    Selbst die 10%, die nicht von irgendwelchen Agenturen vorgegeben werden, sind durchweg „zwangslektoriert“: Ein Bekannter fing vor ca. einem Jahr an für die Online-Ausgabe der FAZ Artikel zu schreiben und regte sich gleich zu Beginn dermaßen darüber auf, dass durch das Lektorieren seine Artikel überhaupt nicht mehr dem entsprechen was er eigentlich vermitteln will, dass ich mich wunderte, warum er das dann überhaupt weiter tat und seinen Namen darunter setzen ließ.
    Ich weiß zwar nicht, was er derzeit macht, habe aber den Verdacht, dass er sich vielleicht doch was anderes gesucht hat.

  5. Karsten sagt:

    Also, wer das Buch „Weltbilderschütterung“ von Erhard Landmann gelesen hat, sowie seine weiterführenden Texte auf Fastwalker.de, der weiß, wer mit Olmecs gemeint ist und das sich dahinter ein althochdeutsches Wort verbirgt
    Olmecs = Allmächtigen… Wer ist auf diesem Planeten das Volk, das nicht nur Kultur entwickelt sondern auch Hochtechnogie beherrscht?
    Die Antwort darf man leider nicht mehr aussprechen, weil man sonst wieder in bestimmte Ecken gedrückt wird.
    Wie diese Technologie aufgebaut worden war, die Städte errichten konnte, die heute auf dem Meeresgrund sich befinden, wird in dem Buch „Das Wissen um die wahre Physik“ von Axel Stoll beschrieben. Den leider viele für einen Irren halten, ohne jemals eines seiner Bücher gelesen zu haben.
    Ich hab es als PDF da, hab es angefangen zu lesen, stellte aber dann fest, das ich erst noch wieder mich mit Wirbeln und Victor Schauberger befassen mußte, deren Verständnis wichtig ist. Von V.S. habe ich auch ein PDf gefunden.
    An ersthafte interessierte, kann ich beide gerne per Emailanhang verschicken.

  6. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Apfelsine,
    danke für Deinen Kommentar.
    Das ist richtig. Von dort aus kommt unwahrscheinlich viel rein und wird gesteuert.
    Liebe Grüße, Jonathan

  7. Verena sagt:

    Hallo Karsten,

    die Dateien würden mich wirklich sehr interessieren.

    Würdest du mir die vielleicht schicken?

  8. Domenik sagt:

    Sehr guter Artikel!
    Wie kann man so etwas bloss der Öffentlichkeit vorenthalten. ..!?
    Aber die Masse wacht langsam auf.
    Werde den Artikel bei Facebook nochmals teilen!

  9. Domenik sagt:

    Karsten ich würde mich für die PDF’s interessieren!

  10. Deco sagt:

    Hi,
    das ist alles schön und gut, aber immer noch verwirrend für mich. Es geht um diese Kristallpyramiden, aber ich lande bei meinen Recherchen immer vor die Küste von Kuba. Das ist alles schön und gut und ich glaube auch, dass dort eine Stadt liegt, aber wo sind die Spuren zu den anderen Pyramiden in der Mitte von Bermuda?

  11. Johann Brückler sagt:

    Es handelt sich bei der Verhinderung die Welt über diese Entdeckungen zu benachrichtigen, um die gleichen Kommunen welche schon lange Entdeckungen verhindern oder mit Herkunftszahlen belegen die alles weitaus jünger erscheinen lassen. So sind auch diese Pyramiden weitaus älter als angegeben, könnte ich mir vorstellen. Es ist doch so schwer zu begreifen, das vor uns schon Zivilisationen existierten die mehr drauf hatten als wir nur erahnen können. Aber die Welt der Wissenschaft endet immer vor 11.000 Jahren. Diese Kristallpyramiden und die Umgebung die wahrscheinlich noch wesentlich interessanter ist zu erforschen, wird vieles globale ans Licht bringen, Die Menschheitsgeschichte muss dann komplett umgeschrieben werden. Vielleicht ist alles bischer Niedergeschriebene komplett falsch, und die Wissenschaft hat Angst sich zu blamieren . Auf alle Fälle wird es sehr spannend werden in nächster Zeit, wenn nicht wieder eine Regierung hier einen Strich durch die Rechnung macht ! Johann Brückler

  12. David sagt:

    Mich würden gerne die PDF’s interessieren da mich das wirklich mal interessieren würde

  13. ercan sagt:

    Meines Erachtens nach, leistet ihr alle hier große Arbeit. Mit mir wäre dann erneut jemand auf dieser Seite gelandet, konstruktiv informiert worden und hat obendrauf noch Buchtipps in den Kommentaren erhalten.

    Es werden, so hoffe ich, Zeiten kommen, in denen wir alle unsere Meinung kundtun können und jeder mit wachen Ohren zuhören wird. Irgendwann muss diese schier endlose Spirale an vollkommener Verblödung und Naivität sein Ende finden. Auch völlig unabhängig vom Interesse der breiten Masse. Wenn wir ein Mal einen kritischen Punkt überschritten haben, muss und wird sich der größte Teil unserer Population für solche Themen interessieren. Nur dürfen wir nicht aufgeben und dem trotzen, was sich ein paar wenige, entschuldige, Mistkerle von Eliten, raußnehmen.

    Mal ein paar motivierte Worte. Bleibt wachsam Freunde.

  14. Elke Denhart sagt:

    Wuerde gerne die PDFs erhalten, das waere phantastisch…..
    denhartcan@shaw.ca

  15. Qugart sagt:

    Toller Beitrag.
    Nur ein winzig kleiner Fehler:
    Die „kürzlich“ entdeckten Pyramiden wurden bereits 1991 entdeckt. Oder besser gesagt wiederentdeckt.
    Denn ursprünglich wurden diese Pyramiden in einem Buch von Charles Berlitz genannt. Das Buch erschien 1977 und kann auch auf Deutsch gekauft werden. Da ist der Titel „Spurlos“.
    Wieder aufgegriffen hat dann das Thema die weekly World News, so etwas wie The Onion aus den früheren Zeiten. Dort wurden bewusst Falschmeldungen als echte News verkauft. Nennt sich dann auch Satire.

Hinterlasse einen Kommentar

*

Blog Verzeichnis und Blog Webkatalog Bloggeramt.de Blog Verzeichnis Paranormal Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogvz.de Blog Directory by Blog Flux Blogverzeichnis - Blogging Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis blogoscoop DoFollow Blogliste Impressum
Powered by WordPress