Forschung: Silene Capensis: Forschung abgeschlossen (Teil 8)

Silene Capensis Afrikanische Traumwurzel UbulawuDie Kategorie ‚Forschungen‘ beinhaltet meine persönlichen Forschungen zu legalen Hilfsmitteln und Substanzen, die die Bewusstseinserweiterung unterstützen, aber auch andere wissenswerte und unerforschten Bereiche zur Erforschung des menschlichen Bewusstseins

Tag 30 und 31:

Kraut: ‚Silene Capensis‘ (Alkoholauszug)
Anwendungsmöglichkeit: 6
Körperempfinden: gut
Geistiger Zustand: fit, entspannt
Einnahme: 1:10 Uhr
Dosierung: 5 Tropfen
Schlafzeit: 1.30-7.30 Uhr

Während das Kauen der reinen Wurzel auch zu keinem Ergebnis geführt hat, entschied ich mich für einen Alkoholauszug der Silene Capensis. Empfohlen wurden hier 1-3 Tropfen. Als ich sie die ersten Male einnahm, bemerkte ich ebenfalls keine Wirkung. Auch das Erhöhen der Dosis bewirkte keinerlei Effekt.

Daher gehe ich davon aus, dass die Quellen, über die die Wurzeln bezogen werden können, im gesamten Internet mit aller Wahrscheinlichkeit mangelhaft sind. Die Wurzel muss mindestens zwei Jahre oder älter sein, damit die Inhaltsstoffe stark genug sind, um auch zu wirken. Doch ich glaube, dass so gut wie sämtliche Quellen die Wurzel bereits nach einem Jahr verwenden und zum Verkauf anzubieten, d.h. dass diese viel zu früh geerntet werden und sich der notwendige Wirkstoff nicht durchsetzen und entwickeln kann. Dies macht eine weitere Forschung für mich erst einmal unmöglich. Diese Pflanze hingegen selbst anzubauen, würde sicherlich auch ein paar Jahre dauern und ist somit auch keine zufriedenstellende Lösung.

Aus diesen Gründen werde ich die Forschungen an der Silene Capensis einstellen, mich nach weiteren legalen Traumkräutern umschauen und diese ebenfalls einmal testen.

Es existieren noch eine ganze Reihe an so genannten ‚Traumkräutern‘ und auf der Suche nach einem wirkungsvollen Kraut für jene, die sich dem Thema auf schnellstmögliche Weise öffnen möchten, ist es doch weiterhin eine interessante Herausforderung. Ich denke, dass es viele Menschen gibt, die sich dem Träumen gegenüber öffnen würden, aber überhaupt nicht an Meditation und Dissoziation interessiert sind. Für jene versuche ich Wege zu erkunden, die vielmehr auf die Anwendung von legalen Hilfsmitteln basieren, auch wenn ich aufgrund meiner jahrzehntelangen Meditation persönlich überhaupt keine benötige. Für mich ist dies eine Möglichkeit, weitere Brücken zwischen rationalen und spirituellen Menschen zu schlagen. Von daher geht die Forschungsreihe in Kürze mit neuen legal erhältlichen Kräutern weiter.

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

Ein Kommentar für “Forschung: Silene Capensis: Forschung abgeschlossen (Teil 8)”

  1. Träumer sagt:

    Hallo,
    Ein Mescalin Kaktus ist nicht verboten, der Anbau ist legal,nur die Herstellung des Mescalins ist gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bei dmt Pflanzen ist es vermutlich das selbe.
    Nachtschattengewächse sind meines wissen völlig legal.
    Drotzdem rate ich keinem die aufgeführten Substanzen zu konsumieren. Selbst voll profis rate ich den Konsum ab!

    Zur Info: Dmt ist mit absolut größten Abstand die stärkste droge, falls man es überhaupt als droge bezeichnen kann.

    In sogenannten dmt Changa Mischungen werden verschiedene Kräuter hinzugefügt wie zb. Banisteriopsis Caapi, Passionsblume, Königskerzen, Ringelblume, Justicia pectoralis, Nymphaea nouchali var, Caerulea und Damiana. Vermutlich sind einige davon legal und leichte Substanzen. Falls du noch auf der suche bist, kannst du dich ja mal darüber informieren.

    PS: da man ganz ohne Drogen astralreisen erleben kann (die 100mal besser sind, weil man diese steuern bzw abbrechen kann) rate ich ausdrücklich auf Substanzen zu verzichten!! Will aber keinem Menschen seine Erfahrungen verwehren.

    Ich nehme keine Drogen, diese schaden der Gesundheit und verhindern wochenlang eine natürliche astralreise.
    liebe grüße der Träumer

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress