Facebook: Angela Merkels Konto hat Whistleblower?

Angela Merkel Facebook gehacktFür ganze zwei Minuten erschien auf Angela Merkels Pinnwand bei Facebook eine Nachricht ihrer Sekretärin mit dem exakten Wortlaut:

„Hallo, ich weiß nicht wie lange diese Nachricht stehen wird… Ich bin einer der Sekretärinnen die diese Seite (bei Facebook) verwalten und ich habe da was mitgekriegt. Ich will nur die Chance nutzen um euch zu unterstützen und euch sagen, dass es sich nicht mehr lohnt in diesem System zu verweilen…

Daher diese nachricht hier nicht lange stehen bleiben wird, möchte ich euch sagen, dass alles wahr ist. Natürlich arbeitet die Merkel zusammen mit Barack Obama nur für Staatsbanken die ihre eigenen Interessen durchsetzen. Die neue Weltordnung und die giftigen Chemtrails sind real! Der 3. Weltkrieg wird auch nur durch die schmutzigen Tricks von Amerika & der CIA geplant! Wie gesagt, die Seite von Angela Merkel steht dauernd in Überwachung und dieser Post wird nicht lange bleiben, also nutzt die kurzen Momente um diese Nachricht zu verbreiten!“

Als Autor und Blogger kann ich natürlich gleich am Schriftbild, den Formulierungen und Satzstellungen sowie Rechtschreibfehler (die ich in dem Text nicht korrigiert habe) erkennen, dass es sich hierbei nicht um das Schreiben einer Sekretärin Angela Merkels handelt – wie es in dieser Nachricht auf der Facebook-Pinnwand behauptet wird. Der Autor dieser Nachricht ist männlich, unter 18 Jahre alt und besitzt eine mittelmäßige Schulbildung, maximal Realschule. Offenbar hat er das Passwort für den Zugang zu Merkels Facebook-Seite gehackt und in Windeseile diese Nachricht verfasst. Da ich das Original der Nachricht nicht sehen konnte, ist es mir nicht möglich, Rückschlüsse auf die Herkunft zu ziehen.

Korrekt ist natürlich, dass Angela Merkel Geschäftsführerin der Firma „BRD“ (Bundesrepublik Deutschland) ist und in Zusammenarbeit mit den USA nur das Interesse der Banken bevorzugt wird. Sicherlich ist auch korrekt, dass der Hacker wusste, dass seine Nachricht schnell entdeckt und dann gelöscht werden würde. Aus dem Grund hielt sich die Nachricht auch nur zwei Minuten, doch aufmerksame Leser haben gleich einen Bildschirmabgriff (Screenshot) der Nachricht erstellt und flugs ins Internet gestellt.

Die Tatsache, dass Merkels Facebook-Konto gehackt und diese Nachricht hineingesetzt wurde, sagt erst einmal nichts über den Wahrheitsgehalt dessen aus und sollte unabhängig davon betrachtet werden. Interessant hierbei ist der Versuch, möglichst viele Menschen – Merkel besitzt ca. 733.000 Besucher, die ihre Facebookseite favorisiert haben – zu erreichen und über die juristisch-rechtlichen Punkte bezüglich der BRD und den wirtschaftlichen Interessen aufzuklären. Ich kann in jedem Fall nur empfehlen, sich über diese Umstände zu informieren und die näheren Zusammenhänge zu durchschauen.

Natürlich ist auch nicht wirklich geklärt, ob diese Nachricht wirklich existiert hat. Da diese Information sehr frisch ist, gilt es abzuwarten, inwiefern tatsächlich das Facebook-Konto gehackt wurde. Der Bildschirmabgriff ist jedenfalls vorhanden. Hervorragend wären hier Zeugen, die dieses Zeitfenster von zwei Minuten miterlebt haben. Auf Merkels gegenwärtigen Facebook-Seite sind jedoch über 1.020.000 Besucher gewesen, die ihre Seite favorisiert haben. Ein kleiner Test zeigte mir, dass Frau Merkel auf ihrer Facebook-Seite alle 5 Minuten ca. 10 neue Favorisierungen erhält. Dass in dieser kurzen Zeit, von ungefähr 30 Stunden, über 230.000 neue Besucher dem nachgeeifert haben sollen, ist ziemlich unwahrscheinlich –  es sei denn, Frau Merkel hat die fehlenden Besucher eingekauft, um ihrer Facebook-Seite mehr Popularität zu verleihen. Ein Blick auf ihrer Pinnwand verrät, dass sie sich am 19. Februar d.J. bei ihren Fans für 1.000.000 Favorisierungen persönlich bedankt hat. Die Angabe von 733.079 Favorisierungen zum 24. März d.J. kann somit nicht zutreffen. Dies könnte ein Anzeichen sein, dass es sich hier um eine Internet-Ente handelt (Fake).

Zwischenzeitlich wurde diese Nachricht jedenfalls auf vielen Blogs gerebloggt (d.h. wiederholt veröffentlicht), doch wird in diesen  ausschließlich davon ausgegangen, es handelte sich tatsächlich um eine Sekretärin Angela Merkels, die hier aus dem Nähkästchen geplaudert hat. Dies ist jedoch mit größter Wahrscheinlichkeit völlig unzutreffend. Vermutlich ist es nur ein manipuliertes Bild und kein Hack, doch gilt dies noch abzuwarten.

.
Quellen:
Screenshot: http://www.matrixseite.de/gfx/angelamerkel1.jpg
https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2015/03/24/was-ist-los-in-der-brd

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

2 Antworten für “Facebook: Angela Merkels Konto hat Whistleblower?”

  1. Ralf sagt:

    Hallo Jonathan,

    schön dass das Thema mit dem BRD-Schwindel langsam immer bekannter wird! Viele andere „Schwindel“ hängen damit zusammen. Wenn man mal die rechtliche Situation verstanden hat, dann wird einem klar warum vieles hier im Lande so komisch läuft…
    Wünsche Dir noch schönen Abend. Liebe Grüße, Ralf

  2. Joel sagt:

    Hallo Jonathan,

    Ich würde das Thema mit den schwindel der Regierung ein wenig vertiefen, doch das gibt sehr viel text als Kommentar. Wäre vielleicht echt angebracht die weltlichen Angelegenheiten aufzuklären, ohne Angst macherei, denn wie ich oft mitbekommen habe in verschiedenen Forums, Gruppen und Medien wird auch viel Angst verbreitet und das ist ja das was die regierung anwendet um die Menschen zu kontrollieren. Da es mein erstes Kommentar in diesen Forum ist, möchte ich gerne meinen Eindruck mitteilen. Ich finde es sehr abwechslungsreich, weil vorallem über viele verschiedenen Themen in Kategorien geschrieben wird und das die Themen und Kategorien alle ihren zusammenhang haben. So denke ich sollte man wenn man sich mit der weltlichen Lage auseinander setzen tut, könnte es ziemlich interessant sein wenn man das mit den anderen Kategorien verbindet. So hat die weltliche Lage auch einen spirituellen hintergrund…

    Liebe Grüße, Joel

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress