Dalai Lama über Außerirdische…

Dalai Lama Außerirdische First ContactDer Dalai Lama wurde ebenfalls befragt, was er vom Erstkontakt mit Außerirdischen und überhaupt von fremden Wesen aus dem Weltraum hält. Er hat sogar Ideen, wie man den Außerirdischen begegnen sollte, sobald sie auf unserem Planeten landen. Er erklärt, dass wir Menschen allesamt eins sind und auch mit jedem anderen, der sich mit uns das Universum teilt.

Mittlerweile ist es kein spiritueller Glaube mehr, davon auszugehen, dass wir miteinander verbunden sind. Selbst die Naturwissenschaftler entdecken zunehmend, dass der Mensch auf Quantenebene mit allen anderen Menschen verbunden ist. Ebenso ist es kein Glaube mehr, dass der Mensch nicht allein im Universum ist, sondern es liegen bereits unzählige und unleugbare Beweise vor.

Leider werden diese nicht in den Nachrichten gesendet, sondern man muss schon eine Weile recherchieren, um zu erkennen, dass es außerirdische Lebewesen gibt, die auf anderen Planeten existieren und die Erde bereits unzählige Male besucht haben. Vielleicht ganze fünf Minuten sind notwendig, um auf die ersten Beweise zu stoßen. Der Aufwand ist nicht groß. Mittlerweile jedoch recherchiere ich bereits seit einigen Jahren und bin immer noch fest der Meinung, dass extra-terrestrische Lebewesen existieren. Sie sind ebenso sterblich wie wir, sie bluten, essen, denken, fühlen und versuchen sich ebenso, wie der Dalai Lama, spirituell weiterzuentwickeln.

Mittlerweile existieren Stellungnahmen von hochrangigen Offizieren, Regierungsbeamten und ehemaligen Agenten, dass Außerirdische existieren und auch bereits Kontakte zu ihnen aufgebaut wurden.

.

Quellen:
https://www.youtube.com/watch?v=zKTu6VBhU2A
http://www.collective-evolution.com/2013/09/05/the-dalai-lama-shares-his-thoughts-on-extraterrestrial-contact/

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

5 Antworten für “Dalai Lama über Außerirdische…”

  1. Lockez sagt:

    Ich bin auch der Meinung dass es in diesem überaus riesigen Universum Leben auf weitentfernten Planeten gibt.
    Es ist einfach lächerlich und idiotisch vom Leuten die behaupten dass die Menscheit alleine in diesem gewaltig grossen Universum sei !
    Das ist so als ob ich behaupten würde, das es nur einige Stichlinge in den Ozeanen gibt.

  2. Heidi sagt:

    Wie es schon in der Enterprise-Serie passend; heißt in den unendlichen Weiten des Universums sollen wir die einzigen Lebewesen sein? Das ist für mich ein Witz. Vor vielen Jahre hat sich in meinem Leben etwas zugetragen von dem ich überzeugt bin das es sich um eine Entführung im positivem Sinne von etwas Außerirdischem handelt. Ich gehe jetzt das erste mal damit an die Öffentlichkeit. Ich kann nichts beweisen, ich weiß aber was ich erlebt habe und erinnere es als wäre es erst gestern passiert, dabei ist es ca. 25 Jahre her. Die Möglichkeit das es sich um eine feinstoffliche Form von Leben gehandelt hat, schließe ich nicht aus. Wahrscheinlich war ich die einzige die diese drei Orange farbigen vibrierenden Lichter am Nachthimmel sah. Das ich diese „Scheiben“ überhaupt sah, beruht auf einen Satz den ich klar und deutlich in meinem Kopf hörte.“ Geh zum Fenster und guck raus!“ Es klang wie eine liebevolle Aufforderung also tat ich es. Sie wirkten wie flache große Teller und standen schräg übereinander und rotierten in einem minimalen Radius wahnsinnig schnell im Uhrzeigersinn. Das Geschehen hatte absolut nichts beängstigendes. Durch das ca. 15-20 minütige faszinierende hinschauen, überkam mich eine immer stärker werdende Müdigkeit so das ich gezwungen war ins Bett zu gehen. Am nächsten Morgen (wobei es war schon fast Mittag) brauchte ich beinahe eine halbe Stunde um meinen Körper aus dem Bett zu bekommen. Nur langsam kam das gewohnte Körpergefühl zurück. Da war diese unerklärliche Schwere in meinen Gliedern. Heute bin ich überzeugt das ich in der Nacht nicht vollständig oder gar nicht in meinem Bett lag und geschlafen habe. Ich habe leider bis heute keine klare Erkenntnis darüber was ich in der Nacht erleben durfte, nur eine Ahnung. Mir ist es ganz und gar nicht leicht gefallen davon zu berichten!

    Mit lieben Grüßen

  3. Jonathan Jonathan sagt:

    Hallo Heidi,
    danke für Deinen Kommentar und Dein spannendes Erlebnis, das Du uns nun mitgeteilt hast. Ich finde es wunderbar, wenn Menschen sich überwinden und von ihrem Erlebnis berichten und über ihren Schatten springen. Ich denke auch, dass Du in dieser Nacht wohl wirklich nicht in Deinem Bett geschlafen hast.

    Liebe Grüße, Jonathan

  4. marco sagt:

    eine intressante anfügung zum thema buddhismus und asserirdisches leben ist sicherlich das buch von michael newton mit dem titel „die reise der seelen“.
    es behandelt in wissenschaftlicher manier wohin sich unsere seelen nach dem ableben hin begeben, und zeigt auf die buddhistische wirkungsweise des karmas anhand aktueller untersuchungen. ich bin sicher, dass diese reise auch asserirdische so mitmachen, und sich über diese ebene eine gemeinschaft ergibt.

  5. Johnny sagt:

    @Heidi,
    super das du dich diesbezüglich äußerst. Es haben bestimmt schon einige eine solch ähnliche Erfahrung gemacht, die sich, wie ich mir vorstellen kann, leider aus falscher scham, nicht berichten.

    Nebenbei mal etwas zum Dalai Lama
    http://www.trimondi.de/Lamaismus/Krieg-4-CIA.htm

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress