Anonymous hackt die Webseite der Bilderberger

anonymous-hackt-bilderberger

Pünktlich zum Neuen Jahr liefert die Aktivisten- und Hackergruppe „Anonymous“ der Welt ein Geschenk: Sie hackten die Webseite der Bilderberger. Jene Gruppe, der sich ausschließlich die Weltelite zugehörig fühlt und aufgrund ihres riesigen Vermögens Regierungen, Beamte, Banken und Gesetzgebung im Griff haben. Anonymous stellt ein Ultimatum an die Bilderberger mit einer Dauer von 365 Tagen…

Anonymous hackte also eine der vorwiegenden Webseiten der Bilderberg-Gruppe, die einen Zusammenschluss der reichsten Menschen auf Erden darstellt. Die Hackergruppe platzierte auf deren Webseite eine Botschaft die Bilderberger und an die Völker der Erde:

Botschaft an die wohlständigen elitär-politischen 1% dominant-reichster Deppen:

„Worte sind nicht genug, um Euch zu sagen, wie sehr wir Euer dominantes Verhalten verachten. Kein Mensch steht über anderen und Ihr werdet es lernen müssen.
Liebe Bilderberg-Mitglieder: Ab jetzt hat jeder Einzelne von Euch ein Jahr (365 Tage) Zeit, um wirklich für die Menschen und nicht für Eure persönlichen Interessen zu arbeiten. Jedes Thema, das Ihr diskutiert, woran Ihr arbeitet oder was Ihr auf Euren privaten Treffen erreichen wollt, sollte von nun an der Weltbevölkerung dienen und nicht mehr der Gruppe X oder Y bestimmter Menschen.

Beachtet bitte folgende Situation: Wir kontrollieren Eure teuren vernetzten Autos, wir zeichnen Eure geheimen Treffen auf, wir lesen Eure E-Mails, wir kontrollieren die Smartwatches Eurer bevorzugten Mädels eurer Escort-Services, wir sitzen in Euren geliebten Banken und wir lesen Eure Vermögensbilanzen, wir kontrollieren Eure angeschlossenen Haussicherheitssysteme, wir kontrollieren den Laptop Eurer Töchter und wir kontrollieren das Handy Eurer Ehefrauen! Ihr werdet in der Nähe von Elektrizität nirgendwo mehr sicher sein! Wir werden Euch von jetzt an beobachten und werdet nun für uns, d.h. die Menschheit, die Völker, arbeiten! Andernfalls werden wir Euch aufspüren und hacken!“

Botschaft an die Völker

„Seit dem Aufkommen der Zeit haben die Menschen längst vergessen, Liebe und Fürsorge füreinander zu besitzen. In ihren egoistischen, selbstgesteuerten Köpfen haben ein paar Leute es geschafft, die Macht zu bekommen und sie gegen die Schwachen zu missbrauchen. Die Geschichte wiederholt sich. Es gibt keine Gleichheit mehr zwischen den Menschen auf der ganzen Welt und so genannte Menschenrechte sind nichts weiter als eine Illusion. Das Globalisierungs- und Weltordnungssystem begünstigt diese unerträgliche Situation, zumindest für die Betroffenen.
Was heute geschieht: Schwache Völker leiden, sterben oder leben in Armut, um den Interessen der Oberen zu dienen. Die gepuschte Elite spielt in der Welt die großen Jungs.
Diese Weltordnung wird von Gruppen geleitet, die aus 1% Oberelite und korrumpierten bevollmächtigten Politikern bestehen.

Folgt nicht deren Propaganda, die besagt, diese Situation sei nicht wahr oder von Paranoia angetrieben. Seit Beendigung des kalten Krieges, hat der Kapitalismus eine weit verbreitete Idee: Das Geld gleich Glück sei und ein Lebenslauf für die übrigen 99% sei. Ein egoistisches Ziel. Dieses System setzte auch eine dauerhafte Dominanz dieser Gruppen ein. Es sagt uns: „Du musst hart arbeiten!“. Das tun sie selbst jedoch nicht. Die Kräfte haben sie vonseiten ihrer Eltern erhalten und von Gruppen an „Verbündeten“ über die sie verfügen.

Es tut uns leid, aber es existieren keine Erfolgsgeschichten: Wären die 100 reichsten lebenden Menschen der Welt noch reich, wenn sie in Afrika von armen Eltern geboren worden wären? Nein! Diese ganzen Gruppen und Interessen werden durch die böse Idee angetrieben, dass einige Menschen (sie selbst) den anderen (euch) überlegen sind . Das aktuelle System wird die Elite in Position zu halten, in guten Positionen und für eine lange Zeit. Eure Kinder haben keine Chance gegen sie, gleichgültig, auf welche Schulen ihr sie schickt.

Jetzt ist die Zeit, die Ihr braucht, um umzudenken.
Jetzt ist die Zeit, die wir brauchen, um dem allem ein Ende zu bereiten Wie Ihr vielleicht bereits vermutet habt, ist dieser Kampf ungleich. Macht ist in der Hand dieser Gruppen. Aber nicht alle Hoffnung ist verloren. Wir, die freien Menschen, werden für Euch kämpfen, ohne zu fragen. Aber wir brauchen mehr als das: Wir bitten Euch um Unterstützung! Ohne Euch, die Öffentlichkeit, können wir nichts tun. Hört auf Euer Herz, begreift die Situation und tut, was immer Ihr solltet. Ihr könnt die Welt zu einem besseren Ort
machen.“

(Übersetzung J. Dilas)

Die Webseite der Bilderbergs wurde bereits im Juni dieses Jahres gehackt, aber dies war nur für eine sehr kurze Zeit ersichtlich. Vermutlich wählte Anonymous darum auch die Neujahrszeit, um die Botschaft auf der gehackten Webseite länger online zu halten. Auch wurde bislang noch nie ein Ultimatum an die Bilderberger gestellt. Eine solche Drohung, so kann man fast sagen, hat es in sich, denn es entspricht den Tatsachen, dass die Bilderberger nicht immer acht auf ihre Kinder und Partner geben können. E-Mails und Telefongespräche können gehackt werden, wie bereits mehrmals in den letzten Jahren bewiesen wurde. Man denke an die vielen tausend E-Mails von Hillary Clinton, die plötzlich an die Öffentlichkeit gebracht wurden. Natürlich hat die Großpresse versucht, diese veröffentlichten Informationen in ihrer Bedeutung abzuschwächen oder erst gar nicht darüber zu berichten, doch trotz alledem sind sie veröffentlicht worden.

In Anbetracht dieses Ultimatums kann man sich für das nächste Neujahr auf einiges vonseiten der Aktivistengruppe gefasst machen, denn viele Stellen vermuten bereits im Vorfeld, dass diese Konditionen die Bilderberger mit Sicherheit nicht umstimmen werden.

.
Quellen:
Redit
The Journal
Free Thought Project
Infowars
Anonymous
Videos: 1 2 3

 

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

2 Antworten für “Anonymous hackt die Webseite der Bilderberger”

  1. Anna sagt:

    Sollte Anonymous tatsächlich alle diese genannten Fähigkeiten besitzen, um die Bilderberger in derartige Bedrängnis zu bringen, warum dann ein Jahr warten? Glaubt irgendwer mit Verstand, dass die bösen Buben sich ins Hemd machen und plötzlich geläutert von ihrem Vorhaben die Welt zu kontrollieren ablassen? Lächerlich!

  2. Julian sagt:

    Alle von den Bilderberger sollte eine Therapie vorgeschrieben werden. Alle sollten den Kinesioligschen Muskeltest lernen, um mal zu sehen wieviel Wut, Hass und Panik in Ihnen steckt. Sie würden auch erkennen, das sie emotional, mental und in den körperlichen Aspekten z.B. Bewegung, Berührung, Nähe unterentwickelt sind.

    Dieses Potenzial wahrzunehmen, rate ich jedem.

Hinterlasse einen Kommentar

Powered by WordPress