10 Positive Nachrichten des Jahres 2015

directionsWenn man die heutigen Nachrichten im Fernsehen sieht oder im Radio hört, fragt man sich manches Mal, ob es denn auch noch positive Nachrichten in unserer Welt gibt. An dieser Stelle möchte ich unbedingt daran erinnern, dass man sich trotz ungünstiger oder nachteilhafter Nachrichten oder auch Blogartikel niemals in einen Sog negativer Denkweisen hineinziehen lassen sollte. Aus diesem Grund habe ich mir für den  folgenden Artikel gedacht, positive Nachrichten aus unserer Welt des Jahres 2015 zu veröffentlichen…

1. Armut

Die Armut in unserer Welt konnte laut neuesten Ergebnissen in den letzten 25 Jahren um die Hälfte verringert werden. Während man im Jahre 1990 noch mit 1,6 Milliarden Menschen in völlig mittellosen Verhältnissen zu kämpfen hatte, so sind es gegenwärtig “nur” noch 800 Millionen. Natürlich noch immer eine erschreckende Zahl, wenn man bedenkt, dass die Menschen mit 90% des globalen Gesamtvermögens an zwei Händen abzuzählen sind, es dennoch solche schönen Erfolge zu verzeichnen gibt.

2. Lebenserwartung

Die Lebenserwartung für Männer wurde im Jahre 1990 statistisch auf 74 Jahre ermittelt, während zu dieser Zeit Frauen 78,5 Jahre alt wurden. Gegenwärtig jedoch hat sich einiges getan und Männer werden nun durchschnittlich 79 und Frauen 83,5 Jahre alt. Ganze fünf Jahre mehr wurden hier gewonnen und gewähren die Möglichkeit, sich mithilfe der gewonnen Zeit länger zu besinnen.

3. Todesstrafe

Die allseits gefürchtete und vor allem unmenschliche  Todesstrafe, die wiederum einen tötungswilligen Henker erfordert, ist weltweit auf nahezu 50% gesunken. Die politische Gruppe Amnesty International berichtet hierzu, dass die Entwicklung ganz deutlich zeige, dass der Entscheid zu einer tödlichen Bestrafung eines Mörders immer seltener angewandt wird.

4. Kindstod

Vor ungefähr 25 Jahren verstarben jährlich 179 Kinder einen plötzlichen und unerklärlichen Tod, auch als Kindstod bzw. SIDS (engl.: Sudden Infant Death Syndrome) bezeichnet. Zwischenzeitlich bis zur Gegenwart ist diese Zahl auf 86 Kinder im Jahr gesunken.

5. Spenden

Laut neuesten Prüfungen wurde festgestellt, dass die Anzahl der großzügigen Geldspender für karikative Zwecke abgenommen hat, aber die Höhe der Spenden gestiegen sind, d.h. es spenden zwar weniger Menschen, dafür jedoch höhere Beträge. Innerhalb eines Jahres ist die Durchschnittsspende von 126 auf 147 Euro gestiegen. Seit 2010 ist die durchschnittliche Spendenhöhe auffällig angestiegen und verzeichnet eine Summe von 2,9 Milliarden Euro.

6. Demokratie

Anfang der 80er Jahre gab es noch 86 Länder, die von einer Diktatur angeführt wurden, doch mittlerweile sind es nur noch 20 Länder. Dies liegt glücklicherweise nur geringfügig an den USA, die mit Gewalt eine Demokratie in dem einen oder anderen Land einführen wollten, denn die meisten unter einer Diktatur angeführten Länder entschieden sich ganz selbständig zu einer Demokratie. An dieser Stelle sei es nur allzu wünschenswert, auch eine echte Demokratie zu erhalten.

7. Trinkwasser

Die Anzahl der Millionen in Armut lebenden Menschen sind meist auch jene, die keinen direkten Zugang zu sauberes Trinkwasser besitzen. Vor mehr als 20 Jahren besaß nur 76% der Menschheit Zugang zu sauberem Trinkwasser, heutzutage sind es jedoch schon über 90%. Diese Entwicklung mag vielleicht langsam voranschreiten, doch sie demonstriert zumindest, in welche Richtung es geht.

8. Gleichberechtigung

Hunderte von Jahren wurde immer wieder versucht, Frauen aus politischen Belangen herauszuhalten und ihnen vor allem kein Wahlrecht, geschweige denn eine Führungsposition zu übertragen. Zwischenzeitlich hat sich jedoch viel getan und innerhalb der letzten 20 Jahre ist die Anzahl der Frauen in politischen Institutionen und Parlamenten um das Doppelte gestiegen. Entgegen der Ansichten einiger Männer in hohen Machtpositionen beweist diesen doch wohl eindeutig, dass Frauen ebenso logische und kluge Entscheidungen wie Männer treffen können.

9. Politische Befreiung

Nigeria, das seit sehr langer Zeit unterjochte und von Diktatur und Korruption gequälte Land Afrikas hat es im Frühjahr tatsächlich geschafft, sich allein durch den Willen der Wähler zu befreien. Der Machtwechsel bringt neuen Wind in die Reihen und es wird sich auf bessere Zeiten gefreut.

10. Krieg

Zwar sind die gegenwärtigen Zeiten unruhig und von manchen Quellen aus wird Krieg erwartet, aber wenn man die Kriegsmaschinerie weltweit beobachtet, wurden im Jahre 1993 ganze 63 Kriege und bewaffnete Auseinandersetzungen gezählt. Im Jahre 2013 jedoch wurde der bislang niedrigste Wert von 31 Kriegen und Kämpfen registriert. Dies zeigt deutlich, dass die Mehrheit der Menschen ausschließlich den Frieden wünschen und auch Erfolg damit haben. Zusätzlich sollte erwähnt werden, dass die Staaten weltweit innerhalb den letzten fünf Jahren viel weniger für Waffen und Soldatenbesoldungen ausgegeben haben als je zuvor.

Anhand dieser 10 Punkte ist trotz der Kriegstreiberei vonseiten der USA und der Großmedien eine langsame, aber dennoch deutlich positive Entwicklung in der Welt zu beobachten und lässt hoffen, dass die Richtung weiterhin im Ganzen positiv verbleibt.

.
Quellen:
Spiegel – Lebenserwartung
Zukunfstsentwicklungen
Die Welt
Positive Nachrichten
Wikipedia Kindstod
TNS Infratest
Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung (AKUF)
Militärausgaben

 

Unterstütze den Matrixblogger...
Du kannst unten einen Kommentar hinterlassen.

6 Antworten für “10 Positive Nachrichten des Jahres 2015”

  1. Louis sagt:

    Vielen Dank Jonathan, es ist sehr wichtig was Du hier machst!

    Es ist wichtiger denn je, sich auf Positives zu konzentrieren, erst recht weil gerade (vor allem in Sachen Hetze und Kriegstreiberei) die Kacke am dampfen ist. Zumindest puschen die Medien das enorm auf, und wir konsumieren, schlucken und im schlimmsten Fall tragen es weiter in die Welt hinaus und mit uns rum.

    Selbst ich Schwarzseher und Dauerdepressiver erkenne, das dies wichtig ist. Auch wenn ich glaube, dass durch die Matrix unsere Fähigkeiten zu manifestieren fast auf Null geschrumpft sind, ist es alleine auf rein psychologischer Weise wichtig, sich möglichst dauerhaft auf Positives einzustellen. Denn auch das, ganz ohne Esoterik, WIRKT. Langsamer vielleicht, aber das tut es sicher. Vor allem, wenn man bedenkt, dass wir viele Millionen sind. Gedanken SIND Energie, und auch wenn sie (meines Erachtens nach) nicht wirklich “manifestieren”, so beeinflussen sie das Gesamtgefüge enorm. Alles beeinflusst sich gegenseitig. Ohne Ausnahme.

    Wenn wir weiterhin dem Negativen verfallen, wie reagieren wir wohl, oder wenn man so will (weil man selber es ja viel besser weiß und so), wie werden die Massen wohl reagieren, wenn es wirklich akkut wird? Wenn die Regierung “zur Sicherheit” die Ausgangssperre beschließt? Ja, ich halte dies für mehr als möglich. Den Anfang wird vielleicht Frankreich oder Spanien machen. Wie werden wohl Soldaten, ob russische, amerikanische oder fanatische Islamisten, reagieren, wenn es heisst, “wir müssen jetzt Krieg führen, wir müssen zurückschiessen”? Es ist ja leider bereits eine Tatsache, dass Deutschland de facto im Krieg mit Syrien ist. Bald heisst es Grenzen zu, Mauern hoch, Totalkontrolle, Schickane und absolute Überwachung. 1984 ist näher als viele glauben.

    Ich bete dafür, dass die nächsten (von der NSA zugelassenen) Terroranschläge es NICHT nach Deutschland schaffen. Wenn ich mir die Medienlandschaft und vor allem die unfassbar dämlichen facebook-Kommentare so betrachte… oh Gott oh Gott… Das beste ist, denke ich, mit solchen Angstgedanken aufzuhören. Jetzt habe ich mich ausgekotzt, AB JETZT SOFORT hören wir lieber auf damit. Facebook wird nur auf persönliche Nachrichten einmal die Woche gecheckt. Wie wollen wir uns besinnen, bewusst bleiben und agieren statt reagieren, wenn wir ständig am Bildschirm hängen? Whats App und Dergleichen habe ich längst abgeschafft, schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Wir müssen nicht ständig erreichbar sein, und wissen, was der andere so postet. Wir tun eh alle nur so, als wären wir cool. Augen und Ohren auf, hinaus in die Welt, mehr erleben und weniger glotzen. Trefft euch, erlebt was zusammen und seid lieb zu jedem. Urteilt nicht. Bloß nicht urteilen. Seid wachsam, aber seid zuversichtlich!

    Hier ist wichtig, das Unterbewusstsein auf´s schärfste zu prüfen, den DER ist es, der unser echtes Weltbild trägt, und somit tatsächlich auch gestaltet. Ob auf “wir erschaffen buchstäblich unsere Realität mit unseren Gedanken” oder simpler psychologischer Ebene, ob als Masseneffekt oder Morphogenetischen. Das Unterbewusstsein schert sich nicht um die Bilder, die wir uns überstülpen, um ruhiger schlafen zu können. Die Wahrheit ist im Unterbewusstsein. Also glaubt, oder besser, WISSET, dass die Menschheit sich stätig zum Besseren und Friedvolleren entwickelt.

    Und denkt dran, die Physik selbst sagt, dass Zeit und Raum voller alternativen Schichten ist. Es braucht keinen Hokuspokus, um zu wissen, dass Gedanken tatsächlich die Welt mitgestalten. Welche Realität willst Du ansteuern?

    Mit welchen Beitrag möchte ich die Welt bereichern? Mit mehr Angst? Oder mit Freude, Frieden, Liebe und Besinnung?

    Ich weiß nicht, ob gerade ich Miesepeter das schaffe, das Positive. Aber es ist in diesen Zeiten das einzig Vernünftige.

    Beste Grüße und Wünsche an alle.

    Louis

  2. Wahre Worte, mehr kann ich dazu nicht sagen! Du hast es wirklich auf den Punkt gebracht. Und das weitaus besser als irgendwelche unwahren Nachrichten in der Verdummungsmaschine Nummer 1, dem Fernseher!

  3. Hallo Jonathan und auch Louis,

    ich stimme euch beiden auch zu und unterstüze eure Sichtweise auf die Welt und die Ereignisse, die die Welt oftmals so angsteinflößend wirken lässt. Die Medienlandschaft spielt darin eine Hauptrolle. mit ihren doch sehr verfälschten Berichten über Kriegsgebiete und ihrer Parteizugehörigkeit bzw. Parteiunterstützung. Siehe Claudia Zimmermann, die ungewollt eine Kontroverse ausgelöst hat. Aber die “Pro-Regierung” Berichterstattung ist vielen ist offensichtlich und viele Konsument sind sich darüber bewusst, aber endlich mal hat man eine weiteren, klaren Beleg dazu.

    Es gibt nur noch noch wenige Nachrichtendienste und Magazine, denen man vertrauen kann. Da gehört schon etwas Recherché zu um die richtigen zu finden.

  4. Hannah sagt:

    Meiner Meinung nach gab es noch nie eine bessere Zeit wie heute. Die Lohne waren im Vergleich zu den Lebenserhaltungskosten noch nie höher, es war noch nie einfacher an Bildung zu kommen und fast jeder in Deutschland hat vielfältige Möglichkeiten, sich selbst zu verwirklichen. Ich finde es sehr traurig, dass das so vielen Leuten nicht bewusst ist und immer davon geredet wird, dass angeblich immer alles schlechter wird. Da habt Ihr wohl recht, dass die Nachrichten einen großen Teil dazu beitragen. Daher habe ich auch schon seit langem meinen Fernseher abgeschafft.

  5. Guido Locniz sagt:

    Leider sind die Medienbericht heutzutage auf gut Deutsch gesagt, voll für den Arsch. Aber es ist auch mal schön zu sehen, das es positive Nachrichten gibt. Die meisten Fernsehenden Menschen verstehen es nicht wie gut es Ihnen geht. Die die sich Lautstark beschweren (Harz IV), gerade denen geht es doch am besten. Wir hier in Deutschland könnten kein schöneres Leben haben. Jedem wird geholfen. Und wenn von 3000 Euro 1500 Euro abgezogen werden. Na und wo ist das Problem? Dann kann man nicht mehr jeden 2. Tag essen gehen, sondern jeden 4.. Das schlimmste finde ich, auf der Welt gibt es so viel Leid und Krieg zur Zeit, jetzt in diesem Moment und niemanden interessiert es. Alle schauen weg. Im moment findet ein Holocaust in den Arabischen Ländern statt. Doch NIEMAND weiß es wirklich, weil die Medien lieber über Flüchtlinge berichten, die die Arbeit machen wofür sich die Deutschen zu schade sind. Eigentlich wollte ich nicht soviel schreiben, aber jetzt habe ich es doch getan :D

  6. Flo sagt:

    Schön, dass nur noch 50% der Länder die Todesstrafe anwenden. Sorry, aber meiner Meinung nach sind das immer noch 50% zu viel! Wir leben im 21. Jahrhundert! Dass die USA da noch mitspielt, finde ich echt der Wahnsinn…

Hinterlasse einen Kommentar

Bloggeramt.de Blog Verzeichnis Paranormal Blogs - BlogCatalog Blog Directory Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blog Verzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis - Blogging Blogverzeichnis Blog Verzeichnis Impressum
Powered by WordPress